Kopenhagen: die Hauptstadt Dänemarks – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

Kopenhagen: die Hauptstadt Dänemarks – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

Eine Backpacking Reise nach Dänemark ist gerade von Deutschland aus sehr günstig und mit wenig Aufwand verbunden. Aber nicht nur die kurze Anreise überzeugt zu einer Reise in das Land im Norden von Europa. Auch die Landschaft ist in jedem Fall eine Reise wert und sollte von Backpackern nicht ausgelassen werden.

Ein absoluter Hotspot des Landes ist die Hauptstadt von Dänemark: Kopenhagen. Hier erwarten dich zahlreiche Möglichkeiten für ein unvergessliches Sightseeing!

Egal, ob für einen einfachen Städtetrip oder als einer von vielen Stopps auf deiner Rundreise durch Dänemark – Kopenhagen gehört auf jede Bucket Liste eines Backpackers. Wir zeigen dir, was Kopenhagen alles an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat.

Das Wichtigste auf einem Blick

Kopenhagen selbst liegt nicht auf dem dänischen Festland, sondern auf den Inseln Seeland und Amager. Durch eine Autobrücke sind diese aber mit dem Festland verbunden. Das erleichtert die Anreise also ungemein. Insgesamt leben in Kopenhagen um die 600 000 Menschen. Viele davon sind Dänen, aber auch einige internationale Einwanderer oder Arbeiter leben dort.

Aufgrund der wirtschaftlichen Funktion sind hier viele Unternehmen sässig. Zudem ist Kopenhagen eine beliebte Studierendenstadt. Die Hauptstadt ist außerdem die Heimat der Königsfamilie – denn in Dänemark besteht noch eine Monarchie. Besonders attraktiv ist die Stadt natürlich aufgrund ihrer Lage am Wasser. Das sorgt auf jeden Fall für eine wunderbar entspannte Atmosphäre!

Für deine Reise nach Dänemark solltest du am besten für alle Wetterlagen gewappnet sein. Denn das Wetter kann hier sehr schnell kippen. Die Sommer in Kopenhagen sind mit Durchschnittstemperaturen von ca. 18 °C eher mild. Aufgrund der Nähe zum Meer werden in der Regel aber auch die Winter nicht extrem kalt. Die besten Reisezeiten für Dänemark findest du in unserem Klimaleitfaden.

Kulinarisch kannst du dich in Dänemark und Kopenhagen auf einige Leckereien freuen! Besonders beliebt ist das Smørrebrød: ein kunstvoll belegtes Butterbrot mit den unterschiedlichsten Belägen. Die Dänen lieben es außerdem süß. Unbedingt probieren solltest du deshalb das Wienerbrød. Das ist ein süßes Blätterteiggebäck in vielen verschiedenen Ausführungen.

Du hast keine Lust zu laufen? Dann kannst du Kopenhagen ganz einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Außerdem hat Kopenhagen ein CityBike Projekt: Es stellt ein Netzwerk von elektrischen Fahrrädern überall in der Stadt zur Verfügung. So lässt sich Kopenhagen ganz entspannt mit dem Fahrrad erkunden – wie es die Einheimischen selbst auch am liebsten machen.

Auch wenn Kopenhagen zu den kleineren Hauptstädten in Europa zählt, gibt es hier eine Menge Events! Ende Juni bzw. Anfang Juli findet zum Beispiel das Roskilde Festival mit zahlreichen Musikern statt – eines der größten nordeuropäischen Festivals. Auch sonst finden das ganze Jahr über immer wieder Veranstaltungen von Kultur bis hin zu Sport statt.

Neben Festivals und Veranstaltungen hat Kopenhagen übrigens auch die längste Fußgänger-Einkaufsstraße der Welt zu bieten! Hier findest du zahlreiche Marken und Läden.

Valletta bei Sonnenuntergang

Top 10 der Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen

Kopenhagen enttäuscht beim Sightseeing in keinem Fall. Viele kennen aus Kopenhagen das Bild der Meerjungfrau im Hafen. Dabei ist das nur ein winziger Teil. Denn die Stadt hat noch einiges mehr zu bieten und verspricht daher eine spannende und unvergessliche Zeit. Sieh selbst:

Die kleine Meerjungfrau

Die Meerjungfrau von Kopenhagen ist das Wahrzeichen der Stadt. Sie gilt übrigens als das kleinste Wahrzeichen weltweit. Es handelt sich hierbei um eine Figur aus Bronze, die sich an der Promenade in Kopenhagen befindet. Auch wenn sie auf den ersten Blick eher ein wenig unscheinbar wirkt, so ist sie dennoch von großer Bedeutung. Du kannst die Statue kostenfrei besuchen und wenn dich die Hintergründe interessieren, erfährst du bei einer Stadtführung alle Details.

Die Bronzestatue von Die Kleine Meerjungfrau

 

Strøget

Hierbei handelt es sich um die Fußgängerzone in Kopenhagen. Diese lädt nicht nur zum Bummeln oder Shoppen ein, sondern hat zudem eine historische Bedeutung für die Stadt. Sie ist bekannt als die längste Fußgängerzone in Europa und ist geprägt von alten Gebäuden. Du kannst ein wenig die zahlreichen Shops und Geschäfte besuchen. Bestimmt staubst du hier ein cooles Souvenir ab! Bei Stadtführungen wird dir hier die Geschichte hinter Strøget erzählt und du kannst mehr über die historischen Bauten der Straße erfahren. Es lohnt sich in jedem Fall!

Nyhavn

Das Bild von Nyhavn ist eines der bekanntesten Bilder der Sehenswürdigkeiten von Kopenhagen. Du kennst es bestimmt durch die bunten Häuser und die Boote auf dem Kanal vor der Straße. Nyhavn ist ein Viertel von Kopenhagen. Die bunten Häuser machen diese Gegend aus und sorgen für zahlreiche tolle Fotospots. Such dir einfach einen ruhigen Platz und genieße den Blick auf das farbenfrohe Spektakel. Für viele Backpacker ist das übrigens das wahre Highlight in Kopenhagen.

Kopenhagen

Schloss Amalienborg

Hier wohnt die königliche Familie. Das Schloss Amalienborg ist eines der sehenswertesten Schlösser in ganz Nordeuropa – und nicht nur die Royal Fans sind begeistert von einem Besuch. Zwar sind Teile des Schlosses natürlich private Räume der Familie. Dennoch ist ein großer Teil zu besichtigen. Du kannst eine Führung durch die Säle und die Räume machen und dir alles genau erklären lassen. Das Königliche Museum – das sich gleich im vorderen Teil des Schloss Amalienborg befindet – führt dich zurück in die Geschichte der dänischen Monarchie.

Rundetårn

Was gibt es Besseres bei einer Städtereise als von einem Aussichtsturm die Stadt von oben zu bewundern? Auch in Kopenhagen ist das möglich: Der Rundetårn – auf Deutsch „Runder Turm“ – bietet dir einen tollen Blick über die attraktive Kulisse von Kopenhagen. Besonders sehenswert ist der Turm alleine schon wegen seiner Form. In Serpentinen führt dein Weg dich nach oben und auf der Plattform kannst du die ganze Stadt überblicken. Bei schönem Wetter ist das eine der besten Sehenswürdigkeiten, die du besuchen kannst.

Der Botanische Garten

Du denkst, der Botanische Garten sei nur etwas für Gärtner oder Pflanzen-Fans? Dann wird dich die Anlage in Kopenhagen vom Gegenteil überzeugen. Hier gibt es selbstverständlich einige gigantische Gewächshäuser, die in die Welt der Botanik einladen. Aber gerade junge Menschen und generell Reisende kommen wegen der tollen Parkanlage her. Im Sommer gibt es nichts Schöneres als ein Picknick in dem Park. Es sorgt für ein wenig Abwechslung von der Stadt: Hier kannst du dich im Grünen entspannen.

Frederiks Kirke

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Kopenhagens darf natürlich nicht fehlen: Frederiks Kirke. Das ist eine historische Kirche. Wenn du daher an der Geschichte interessiert bist, lohnt sich für dich ein Besuch im Inneren der Kirche oder sogar eine geführte Tour. Ansonsten kannst du die Kirche ganz problemlos von außen besichtigen. Der Blick auf den Platz und das gigantische Bauwerk lohnt sich auf jeden Fall. Das Gesamtbild ist übrigens auch ein tolles Fotomotiv!

Frederiks Kirke

Schloss Christiansborg

Das ist nun das dritte und letzte Schloss in Dänemarks Hauptstadt. Obwohl du bereits zwei Schlösser besichtigt hast, solltest du auch dem Schloss Christiansborg einen Besuch abzustatten. Hier befindet sich die dänische Regierung. Du kannst einfach nur über die Anlage laufen und das Schloss von außen besichtigst oder du buchst eine interessante Tour. Bei dieser erfährst du mehr über die Politik des Landes. Klingt vielversprechend, oder?

Viele Backpacker entscheiden sich für eine Tour durch die drei Schlösser von Kopenhagen und tauchen so tief in die Geschichte des Landes ein. Zudem sind die Informationen der Guides wirklich interessant!

Das Dänische Nationalmuseum

Wenn du von Dänemark und der Geschichte immer noch nicht genug bekommen kannst, dann ist das Nationalmuseum in Kopenhagen eine Sehenswürdigkeit, die sich lohnt. Von künstlerischen Sammlungen, bis hin zu interessanten Ausstellungen über die wichtigsten geschichtlichen Ereignisse findest du hier alles. Das Museum ist übrigens eine tolle Wahl für einen regnerischen Tag in Kopenhagen.

Rådhuspladsen

Übersetzt ist das der Rathausplatz von Kopenhagen. Das Rathaus selbst ist optisch bereits ein wahres Highlight. Das historische Gebäude ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Kopenhagen und daher solltest auch du dem Platz einen Besuch abstatten.

Fazit 

Viele Backpacker zweifeln oft bei einer Reise durch Europa. Meist schrecken die höheren Preise viele Reisende ab. Falls auch das deine Sorge für Kopenhagen ist, können wir dich beruhigen. Die Stadt hat eine starke Backpackerszene und viele junge Leute prägen das Bild der Stadt. Die Möglichkeiten, als Backpacker auf einem Budget die Stadt zu bereisen sind groß! In Hostels kannst du günstig unterkommen. Perfekt, um deinen Aufenthalt in der Stadt selbst ganz nach deinen Vorstellungen und deinem Budget gestalten.

Aus diesen Gründen und wegen der vielen Sehenswürdigkeiten ist Kopenhagen eine der schönsten Städte in Europa. Die entspannte Atmosphäre und die tolle Kulisse ziehen immer mehr Reisende in die Stadt. Mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten verspricht Kopenhagen zudem eine besonders abwechslungsreiche Zeit – Langeweile ist hier ein Fremdwort!

Wenn du also mal wieder Lust auf einen spontanen Städtetrip hast und dich das Fernweh plagt, dann ist Kopenhagen die richtige Wahl!

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Kajakangeln – Mit dem Kajak auf Entdeckungstour

Angeln ist kein modernes Hobby, sondern eine alte Tradition, die vor Millionen von Jahren bereits das Überleben der menschlichen Rasse gesichert hat. Heutzutage sind die Menschen nicht mehr darauf angewiesen, zur Angelrute zu greifen, um sich das Abendbrot zu sichern.

Read More »

Norwegen mit dem Wohnmobil erkunden

Norwegen ist prädestiniert für einen Urlaub sowohl im Camper als auch für Backpacker. Das Land dehnt sich vom Süden bis zum Nordkap über 1.800 Kilometer aus und erstreckt sich über 14 Breitengrade. Die breiteste West-Ost-Ausdehnung erwartet Besucher zwischen dem Sognefjord

Read More »