Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

Sicherlich warst du schon mal in Prag. Jede andere Antwort würde uns auch wundern. Die tschechische Hauptstadt ist nicht ohne Grund ein beliebtes Reiseziel für Weltenbummler aus allen möglichen Ländern. Das bedeutet aber, dass die vielen Sehenswürdigkeiten, die du dir in Prag anschauen kannst, wohl schon von jedem Menschen zumindest auf Fotos gesehen wurden.

Abseits der touristischen Pfade kannst du problemlos einige tolle Sightseeing-Spots entdecken. Oft findest du nur unweit der bekannten Touristen-Hotspots die eine oder andere Ecke, in der du tolle Dinge fotografieren kannst. Mit dem kleinen Vorteil, dass dir keine anderen Touristen die Sicht versperren, wie es in der Prager Altstadt oft der Fall ist.

Es kann toll sein, über die Karlsbrücke zu laufen oder dir in Staré Město die Zeit zu vertreiben. Aber leider sind das die Hotspots für Leute, die gerne mal versuchen, ein paar ahnungslose Reisende über den Tisch zu ziehen.

Wir sind selbst Fans der Stadt an der Moldau, aber auch wir sind manchmal ziemlich genervt von den Unmengen an Touristen, die durch die Stadt streifen. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach den vielen Möglichkeiten gemacht, um außerhalb der ausgetretenen Pfade tolle Erfahrungen zu sammeln. Und natürlich möchten wir, dass du dort deine Zeit verbringst und Prag so kennenlernst, wie es sonst nur die Einheimischen tun.


Besuche eine der unterirdischen Bars von Prag

Da der Winter in Prag eine gefühlte Ewigkeit dauert, sind die Tschechen sehr einfallsreich geworden. Sie verwandeln bereits vorhandene unterirdische Räume in Bars, in denen du den einen oder anderen Drink genießen kannst.

Drinks

Wir sind der Meinung, dass in Prag keine unterirdische Bar besser als das Black Angel in der Altstadt in der Nähe des „U Prince Hotel“ ist. Diese unterirdische Backsteinschicht hat sich mittlerweile in eine der besten Cocktailbars der Stadt verwandelt. Die Betreiber der unterirdischen Bar haben sogar mit lokalen Glasbläsern zusammengearbeitet, damit du deine Cocktails aus den perfekt dafür geeigneten Gläsern genießen kannst.

Aber ihre Liebe zum Detail ist nur die Hälfte der Geschichte, denn hier gibt es noch immer einige alte Geheimnisse. Bei der Rekonstruktion des Black Angels fanden die Betreiber zufällig eine versteckte Truhe mit diversen Cocktailrezepten des ursprünglichen Eigentümers. Diese sind seit Anfang des letzten Jahrhunderts vollkommen unverändert geblieben.

Die Preise für die vielen Getränke, die du in der Bar bestellen kannst, reichen von etwa 5 bis 12 Euro. Für einen Longdrink ist das ein ordentlicher Preis, aber Prag ist auch nicht mehr die günstige Stadt, wie es viele von uns es in Erinnerung haben. Und das Ambiente ist unserer Meinung nach sowieso den Preis wert.

Eine weitere unterirdische Bar, die uns sehr gut gefallen hat, ist die Joystick Bar. Diese findest du in einem Keller im hinteren Ende der Einkaufspassage Jindřišská. Neben dem leckeren tschechischen Bier kommt hier auch der Spaß nicht zu kurz. Du kannst dich hier an einer riesigen Auswahl an klassischen Arcade-Spielen erfreuen. Pro Spiel zahlst du gerade mal 10 tschechische Kronen, was umgerechnet in etwa 40 Cent sind. Vielleicht schlägst du sogar den einen oder anderen Rekord beim Zocken?


Besuche die Stadtbibliothek von Prag

Sicher denkst du dir jetzt, dass wir nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Warum sollten wir dir ernsthaft raten, einen Teil deiner Reise in einer Bibliothek zu verbringen? Wir können dir aber tatsächlich versichern, dass die Prager Stadtbibliothek überhaupt nicht langweilig ist.

Das Gebäude ist voll von verschiedenen Formen der Architektur, von Art Déco bis hin zu moderner Kunst. Schon der Eingang der Bibliothek ist mit riesigen Statuen der griechischen Götter geschmückt. Im Eingang befindet sich ein von der Wand bis zur Decke reichender zylindrischer Tunnel aus Büchern. Du wirst wahrscheinlich sogar Leuten begegnen, die ihre Köpfe hineinstecken, nur um zu sehen, wie die Skulpturen mit Licht und Spiegeln manipuliert wurden.

Von innen sieht es aus, als wärst du in einem unendlichen Tunnel aus Büchern, der endlos erscheint. Möglicherweise soll das unseren Eindruck versinnbildlichen, den wir haben, wenn wir eine Bibliothek betreten? Dieses Gefühl, dass wir gar nicht mal die Zeit haben, all diese vielen Bücher überhaupt zu lesen?

Stadtbibliothek Prag

Besuche den Biergarten U Kunštátů

Es gibt eine Menge Biergärten in Prag, aber der am besten versteckte von ihnen ist wahrscheinlich das „U Kunštátů“. Das ist ein malerischer, ummauerter Biergarten auf dem Altstädter Ring. Du findest es versteckt in einer kopfsteingepflasterten Sackgasse auf den Überresten des ehemaligen Palasts von König Georg von Podiebrad aus dem 14. Jahrhundert. Wenn du willst, kannst du auch die unterirdischen Kammern erkunden.

Das U Kunštátů ist eines der ersten Bierlokale für Craftbeer in der Tschechischen Republik und bietet dir über 100 handwerkliche Biere an. Entsprechend der Biersaison und den Möglichkeiten der Brauerei ändert sich das Angebot an Biersorten ständig. Für das ein oder andere Bier oder eine leckere Mahlzeit können wir dir einen Besuch in diesem wunderschönen Biergarten ohne Bedenken ans Herz legen.


Besuche ein Prager Teehaus

Wir wollten es erst selbst nicht glauben, aber in Prag gibt es wirklich überraschend viele Teehäuser. In denen kannst du dich ganz entspannt zurücklehnen und dich auch von dem einen oder anderen Glas Bier erholen.

Die Teehäuser in Prag haben ein deutlich asiatischeres Flair als ihre Gegenstücke in London und Paris. In diesen Ecken der Stadt findest du eher Studenten, die ihre eigenen Gedichte schreiben oder über die Strömungen des Sozialismus im 21. Jahrhundert philosophieren. Für ein Tässchen Tee mit deiner Oma würden wir dir ein solches Teehaus also nicht unbedingt empfehlen. Es sei denn, sie hat eine sehr moderne Ansicht der Welt.

Die Teehäuser findest du in der Regel abseits der Hauptstraßen an schwach beleuchteten Orten. Perfekt also, wenn du mal etwas zur Ruhe kommen willst oder dich von dem von einer überzechten Nacht erholen willst. Mit über 150 Teehäusern hast du natürlich auch genügend Möglichkeiten, eines zu finden, das dir gefällt. In Prag findest du garantiert ein Teehaus, das sogar den anspruchsvollsten Menschen restlos begeistern wird.


Gehe die engste Straße von Prag entlang

Willst du mal die doch eher skurrile Seite der tschechischen Hauptstadt kennenlernen? Nun, dann wirst du den unglaublich kurzen Spaziergang durch die engste Straße der Stadt lieben. Diese ist so schmal, dass sie sogar eine eigene Fußgängerampel hat. Damit die Fußgänger auf den beiden Enden der Gasse auch wissen, wann sie sich durch die enge Straße quetschen können. Das ist wirklich eine seltsame Attraktion abseits der üblichen Pfade, denn die meisten Menschen gehen einfach unbemerkt daran vorbei. Für Leute mit Klaustrophobie ist das allerdings vielleicht doch nicht so gut geeignet.


Fahre mit einem Paternoster

Ja, wir sind in diesem Fall doch echte Nostalgiker. Wir haben uns wirklich darüber gefreut, dass der Paternosteraufzug im Neuen Rathaus öffentlich zugänglich ist. Du kannst also ganz einfach hingehen und die eine oder andere Runde mit dem alten Aufzug fahren.

Du fragst dich, was so toll an einem Paternoster ist? Nun, du musst keinen Knopf drücken und warten, bis der Aufzug zu dir kommt. Der Aufzug läuft einfach durch und du kannst einfach so in die nächste freie Kabine springen und auch wieder aussteigen, wenn du auf dem gewünschten Stockwerk angekommen bist.

Natürlich kannst du in Prag noch viel mehr dieser besonderen Art von Fahrstühlen finden. Der im Neuen Rathaus ist aber am einfachsten für die Öffentlichkeit zugänglich. Die meisten anderen befinden sich nämlich unter anderem in Polizeistationen, die du natürlich nicht einfach so betreten kannst.


Fazit

Klar, Prag ist ein sehr beliebtes Reiseziel, das weiß natürlich jeder. Deswegen braucht sich auch kein Mensch darüber wundern, dass man ständig Reisende aus anderen Ländern in Prag trifft. Leider musst du dementsprechend auch damit rechnen, an den bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt einer riesigen Menge an Touristen zu begegnen.

Aber auch fernab der touristischen Pfade hat Prag wirklich eine große Auswahl an Möglichkeiten, wie du deine Zeit verbringen kannst. Viele Sehenswürdigkeiten sind so unscheinbar, dass die meisten anderen Leute einfach daran vorbeilaufen und die coolen Details gar nicht bemerken.

Du könntest ja in einer unterirdischen Bar vorbeischauen. Wir lieben besonders das Black Angel, das in der Prager Altstadt nach uralten Rezepten Cocktails zubereitet. Und für die Gamer unter uns könnte der Nostalgiefaktor ein berechtigter Grund sein, mal die Joystick Bar zu besuchen.

Oder wie wäre es mit einer Fahrt mit dem Paternoster? Davon hat Prag natürlich mehrere, aber am einfachsten ist es, wenn du den Aufzug im Neuen Rathaus benutzt. Du wirst staunen, wie viel Spaß es machen kann, mit einem Fahrstuhl von einem Stockwerk zum nächsten zu gelangen.

Und wenn dir das immer noch nicht reicht, kannst du ja spaßeshalber durch die enge Straße von Prag laufen. So eng, dass sogar die Fußgänger sich an eine Ampel halten müssen.

Auch wenn Tschechiens Hauptstadt ohne Zweifel überlaufen wird von Touristen aus aller Herren Länder, kannst du hier viele tolle Orte entdecken, die kaum ein anderer Reisender sieht. Und wir garantieren dir, dass es sich lohnt, wenn du dich selbst auf die Suche nach versteckten Orten machst!


Tschechien

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Tschechien Route ab.

Mehr zu Osteuropa:

>