Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

Mondsee ist mit Sicherheit einer der Orte, die du besuchst und nie wieder vergessen wirst. Die kleine Stadt liegt in der Region des Salzkammerguts im österreichischen Bezirk Vöcklabruck. Das malerische oberösterreichische Städtchen liegt eingebettet am Nordufer des gleichnamigen sichelförmigen Sees.

Das Städtchen mit seinen weniger als 4.000 Einwohnern ist ein sehr beliebtes Ziel für Touristen, aber auch als Veranstaltungsort für Hochzeiten hat Mondsee einen sehr guten Ruf. Kein Wunder, denn in Mondsee fand auch eine der berühmtesten Hochzeiten statt, die je in einem Film dargestellt wurden. Der Ort ist nämlich weltweit bekannt als die Filmkulisse der Hochzeit in dem Film „The Sound of Music“.

Wahrscheinlich werden dich die bunten, neoklassizistischen Gebäude und Straßencafés der Kleinstadt völlig begeistern. Schon bei deiner Ankunft wird dich der Charme und die Schönheit von Mondsee überraschen. Aber natürlich ist es immer noch eine sehr kleine Stadt, du wirst also innerhalb kürzester Zeit schon alles gesehen und erlebt haben. Aber zum Glück gibt es auch in der Umgebung des Mondsees eine Menge an tollen Möglichkeiten, dir die Zeit zu vertreiben. Und diese möchten wir dir in diesem Artikel näherbringen.

Mondsee Ort

Der wunderschöne Mondsee

Mit seinem unberührten, türkisfarbenen Wasser ist der Mondsee einer der wohl schönsten Seen in den österreichischen Alpen. Der See ist für sein warmes Wasser bekannt und nur einen kurzen Spaziergang über eine schattige, von Bäumen gesäumte Straße von der Stadt entfernt. Wenn du aber nicht schwimmen gehen möchtest, kannst du dich natürlich auch an das Ufer des Sees setzen, deine Füße ins Wasser hängen lassen und den zahlreichen Schwänen und Enten beim Vorbeischwimmen zusehen.

Der wunderschöne See ist umgeben von sehr viel Natur. Dadurch dass in der Nähe des Sees keine störenden Betonbauten zu finden sind, bekommst du auch den Eindruck, als würde die Energie des Sees durch deinen Körper fließen. Der Mondsee ist also ein wunderbarer Ort, an dem du ein paar angenehme Stunden verbringen kannst, ohne dich zu langweilen.

Die Umgebung des Mondsees ist auch perfekt geeignet, wenn du ein bisschen Sport treiben willst. Natürlich sind Wandern, Radfahren und Bergsteigen nur eine kleine Auswahl all der tollen Dinge, die du in der Region machen kannst, und der See selbst lädt dich regelrecht dazu ein, in ihm zu schwimmen. Außerdem gibt es in der Gegend auch viele Möglichkeiten für den einen oder anderen spannenden Tagesausflug, den du von Mondsee aus starten kannst.

Rund um Mondsee, Österreich gibt es einige wunderschöne Wanderwege, die vom gemütlichen, familienfreundlichen Spaziergang bis zum extremen Bergsport reichen. Es gibt auch noch viele Wanderwege, die dich entlang des Sees, durch die kleine Stadt Mondsee oder zu Aussichtspunkten mit Blick auf das Städtchen und den See führen. Viele von ihnen sind sogar für unerfahrene Wanderer geeignet. Wenn du also gerne in der Natur unterwegs bist, solltest du in Mondsee genügend Zeit für die eine oder andere Naturwanderung einplanen.

Mondsee

Die Salzkammergut-Berge

Im seenreichen Salzkammergut findest du die sogenannten Salzkammergut-Berge, einen Gebirgszug der Nördlichen Kalkalpen. Dieser Bergzug liegt in den österreichischen Bundesländern Salzburg und Oberösterreich. Die Gipfelhöhe der Salzkammergut-Berge ist im Vergleich zu anderen Bergen in den Alpen ziemlich bescheiden. Mit Ausnahme des Gipfels des Gamsfeld mit einer Höhe von 2.027 Metern wird die Marke von 2.000 Metern von keinem der Berge erreicht. Sowohl die landschaftliche Vielfalt als auch der wunderschöne Blick auf die benachbarten höheren Gebirgsgruppen machen die Salzkammergut-Berge zu einem idealen Gebiet für deine Bergwanderung.

Am Wolfgangsee findest du den wohl markantesten Berg des Salzkammerguts. Unweit von Mondsee ist der Schafberg mit einer Höhe von etwa 1.800 Metern. Dank der Schafbergbahn kannst du auch innerhalb kürzester Zeit von St. Wolfgang auf diesen eindrucksvollen Berg gelangen. Es wäre also nicht mal schlimm, wenn du nicht ganz so fit bist. Übrigens ist die Bergbahn zudem die steilste Zahnradbahn in ganz Österreich.

Vom westlichen Ufer des Mondsees aus dominiert die Drachenwand das Panorama des Sees. Vom nördlichen Teil aus wirst du wahrscheinlich nur die steile Felswand sehen, aber von der Rückseite kannst du dank der leichten Steigung problemlos auf den Gipfel gelangen. Von St. Lorenz aus gelangst du über einen teilweise mit Leitern versehenen und mit Seilen gesicherten alpinen Steig auf die Drachenwand.

Der Name der Drachenwand stammt übrigens von einer alten Sage. Laut dieser soll ein Drache in einer Höhle der Felswand gelebt haben, die vom Teufel persönlich in den Berg gerissen wurde. Das sogenannte Drachenloch kannst du tatsächlich besuchen, aber einen Drachen wirst du leider nicht finden, wobei das wohl doch etwas zu abenteuerlich wäre.

Mondsee Berg


Besuche doch die vielen anderen Seen in der Umgebung von Mondsee!

Neben dem Mondsee selbst gibt es im Salzkammergut natürlich noch viele weitere Seen, denen du mal einen Besuch abstatten solltest.

Im Osten von Mondsee findest du den Attersee. Der ist bei Touristen im Gegensatz zum Mondsee nicht besonders bekannt. Du hast also die Chance, hier mal auf echte Einheimische zu treffen. Der See ist so idyllisch, dass du dich so fühlen wirst, als würdest du in einem Postkartenmotiv schwimmen. Du kannst hier also problemlos einen Tag verbringen und die idyllische Landschaft betrachten. Und wie bei jedem See im Salzkammergut ist das Wasser des Attersees kristallklar und so sauber, dass man es sogar trinken kann.

In dem kleinen Dörfchen Unterach am Attersee kannst du auch in der einen oder anderen Snackbar ein kühles Getränk kaufen und dich entspannt an den See setzen. Und natürlich kannst du auch ein Boot mieten, wenn du das unberührte Gewässer auf eigene Faust erkunden möchtest. Wenn du dann fertig mit deiner Rundfahrt bist, kannst du dich natürlich auch im grasbewachsenen Strandbereich im Schatten der großen Bäume ausruhen.

Der südliche Nachbar des Mondsees ist der ebenso eindrucksvolle Wolfgangsee. Mit St. Wolfgang und St. Gilgen findest du direkt an diesem See auch zwei Ausflugsziele, zu denen sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt. St. Wolfgang ist definitiv ein sehr authentisches Reiseziel in Österreich. Das Städtchen mit seinen fast 3.000 Einwohnern wird den ganzen Sommer über zu einer beliebten Touristenattraktion, sowohl für Österreicher als auch für Reisende aus anderen Ländern. Die Gebäude in St. Wolfgang sind so typisch österreichisch, dass du wahrscheinlich nicht mehr aus dem Staunen herauskommst. Sie wirken wie riesige Puppenhäuser mit wunderschönen Malereien an den Fassaden der Häuser.

In St. Gilgen, das ebenfalls am Wolfgangsee liegt, geht es hingegen weniger touristisch zu. Trotzdem bietet es die gleiche malerische Landschaft wie auch St. Wolfgang. Zudem bietet dir St. Gilgen wirklich alles, was du für einen erholsamen Ausflug brauchst und was ein echtes österreichisches Seeerlebnis ausmacht. Wir bevorzugen sogar die Berglandschaft in St. Gilgen gegenüber der in St. Wolfgang. Und ein kleiner Fun Fact für unsere Mozart-Fans: St. Gilgen war auch die Heimat von Mozarts Großvater, wo seine Mutter geboren wurde und seine Schwester lebte. Das Geburtshaus von Mozarts Mutter wurde mittlerweile in ein Museum verwandelt, in dem du noch mehr über den weltberühmten Musiker und die Geschichte seiner Familie erfahren kannst.

Im Südwesten von Mondsee liegt der Fuschlsee, den du mit Sicherheit besonders als Hauptsitz von Red Bull im Kopf hast. Aber natürlich hat der See noch viel mehr zu bieten. Viele Österreicher verbringen hier auch gerne ihren Urlaub. Bei der atemberaubenden Landschaft ist das natürlich auch kein Wunder. Für einen entspannten Tag am See ist das ein idealer Ort, aber wenn du erst einmal siehst, wie die Sonne direkt über dem Wasser untergeht, wirst du nie wieder von dort wegwollen. Und falls dir das immer noch nicht reicht, kannst du dann auch noch das beeindruckende Hauptquartier von Red Bull anschauen.

St Wolfgang

Fazit

Natürlich ist Mondsee nur ein kleines Städtchen. Das heißt also, dass du innerhalb kürzester Zeit alles erlebt hast, was dir die Kleinstadt bietet. Aber zum Glück ist das Salzkammergut, in dem Mondsee liegt, ebenfalls spannend zu erkunden. Die Region bietet dir neben vielen Seen auch eine Menge eindrucksvoller Berge, die die Landschaft auf einzigartige Weise prägen.

In der Nähe von Mondsee findest du den gleichnamigen See, der seinen Namen von seiner Sichelform hat. Und in der Nähe des Sees siehst du auch viele wunderschöne Berge. Der Schafberg und die Drachenwand sind die beiden wohl eindrucksvollsten der Salzkammergut-Berge, die du vom Mondsee aus sehen kannst.

Den Schafberg kannst du auch ziemlich bequem mit der Schafbergbahn erreichen, somit ist die Wanderung auch für Anfänger geeignet. Der Aufstieg zur Drachenwand ist hingegen schon deutlich schwieriger, hier solltest du natürlich etwas mehr Erfahrung haben. Aber der Ausblick von der Drachenwand lohnt die Mühe auf jeden Fall.

Auch die benachbarten Seen des Mondsees lohnen sich für einen Tagesausflug. Im Uhrzeigersinn sind das der Irrsee im Nordwesten, der Attersee im Osten, der Wolfgangsee im Süden und der Fuschlsee im Südwesten. Natürlich gibt es noch viele weitere Seen, wir haben hier nur die größeren aufgezählt. Zwischen dem Mondsee und dem Wolfgangsee befinden sich nämlich noch weitere kleinere Seen wie etwa der Egelsee und der Krotensee.

Wir können dir also aus tiefstem Herzen nur empfehlen, mal ein paar Tage mehr in Mondsee zu verbringen. Allein die wunderschöne Natur in der Region des Salzkammerguts lohnt sich schon den einen oder anderen Tagesausflug. Du wirst dich garantiert in die Idylle des österreichischen Gebirgszugs verlieben!


Österreich

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Österreich Route ab.

Mehr zu Österreich

>