Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

Mai 26

Mailand Sehenswürdigkeiten

Mailand Sehenswürdigkeiten

Wenn mal wieder ein Städtetrip in Europa ansteht, dann ist meist London, Paris oder Barcelona ganz weit oben auf der Liste. Die Städte gehören zu den absoluten Klassikern, die man einfach mal gesehen haben muss. Zugegeben, an Städten hat Europa so einiges zu bieten und man könnte ganze Monate verbringen, hier die Highlights zu erkunden. Unter Backpackern werden die Städtetrips selbst immer beliebter und ein kurzes Getaway überzeugt einfach jeden.

Aber mal weg von Paris und Co. Wie wäre eine Reise nach Mailand? Die Entfernung von Deutschland ist überschaubar und je weiter südlich du startest, desto kürzer hast du mit der Anreise. Kein Wunder, dass viele Besucher Mailand als reinen Tagestrip besuchen.

Ob Tagestrip oder ein paar Tage in der italienischen Stadt – Mailand ist in jedem Fall eine Reise wert. Du willst wissen welche Sehenswürdigkeiten die Stadt zu bieten hat und welche Highlights auf jeden Fall auf deine Liste müssen? In diesem Guide findest du alle Antworten, sowie unsere exklusive TOP 12!

Mailand als Modezentrum

Bekannt ist Mailand vor allem als die Modehauptstadt von Europa. Hier befinden sich viele Modedesigner und die Fashion Week ist ein echtes Highlight in der Branche. In Mailand leben über 1.3 Millionen Menschen, viele davon mit internationalen Wurzeln. Die Stadt ist geprägt von historischen Bauwerken und ist vor allem auch bekannt für den Luxus. Das bedeutet aber keinesfalls, dass nicht auch Backpacker die Stadt in vollen Zügen genießen können.

Denn neben den teuren Boutiquen und den exklusiven Hotels befinden sich natürlich auch günstige Restaurants und Hostels in den Straßen von Mailand, die es den Backpackern einfach machen. Somit kann man auch als Backpacker das bekannte Modezentrum von Europa besuchen. Und das solltest du auch auf deine Liste setzen, denn die folgenden Sehenswürdigkeiten muss man einfach mal besucht haben. 

Die TOP 12 der Mailand Sehenswürdigkeiten

Der Mailänder Dom

Es ist das mit Abstand bekannteste Bild von Mailand und ebenfalls auch die bekannteste Sehenswürdigkeit: der Mailänder Dom. Du kennst die Bilder der gigantischen Kirche und dem großen Platz, der meist mit zahlreichen Touristen gefüllt ist.

Wusstest du, dass der Dom 175 Meter lang ist? Diese Größe und auch die ausgefallene Optik machen ihn zu einem der meist-fotografiertesten Bauwerke in Italien. In den Dom selbst kannst du kostenlos hinein und dich ein wenig umsehen. Wenn du höher hinauf auf die Terrassen willst, brauchst du ein Ticket. 

Die Viktor-Emanuel Gallerie

Ebenfalls bekannt durch die Bilder auf Social Media ist die Viktor-Emanuel Galerie. Hierbei handelt es sich um die Einkaufsgalerie in Mailand. Von den großen Luxusmarken bis zu kleinen Boutiquen ist hier wirklich alles zu finden. Backpacker kommen hier aber nicht unbedingt zum Shoppen, sondern um das Bauwerk selbst zu bewundern. Die eindrucksvollen Kuppeln und die aufwändigen Verzierungen sind schon fast ein Kunstwerk für sich. 

Das Brera-Viertel

Das Brera-Viertel ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in Mailand. Hier hat die Kunst der Stadt ihr Zuhause. Allein ein wenig durch die Straßen bummeln gibt dir bereits tolle Eindrücke. Es befinden sich viele historische Gebäude und Ausstellungen in dem Viertel, viel davon kannst du ganz einfach von der Straße aus besichtigen. Wenn du dich für Kunst interessierst, werden dir die Pinakotheken und die Ateliers sehr gefallen. Das Brera-Viertel ist genau das Gegenteil des modernen und luxuriösen Mailands. Hier steht Historie und Kunst im Vordergrund. Eine willkommene Abwechslung und eine Sehenswürdigkeit, die man bequem erkunden kann.

Der Königliche Palast

Wie wäre es mit einem Besuch im Zuhause von Napoleon? Wenn das mal nicht ein wahrer Traum für alle Geschichtsfreaks und Kunstbegeisterten ist. In Mailand wird dies im Königlichen Palast wahr. Heute ist der Palast nicht nur von außen eines der eindrucksvollsten Gebäude unter den Sehenswürdigkeiten von Mailand, sondern innen auch ein Museum.

Hier kannst du eintauchen in Kunst und Geschichte und wirst in eine ganz andere Zeit zurückversetzt. Je nach der Ausstellung, die du besuchen willst, kostet dein Ticket ab circa 10 Euro. Aber eines ist klar: es lohnt sich selbst für Backpacker.

Das Abendmahl

Wie, das Abendmahl? Hier ist das bekannte Gemälde von Leonardo da Vinci gemeint, das mitunter zu den wertvollsten des Künstlers zählt. Das Motiv vom Abendmahl selbst kennst du bestimmt aus Büchern oder dem Unterricht. In Mailand hast du nun aber die Möglichkeit, es dir mal mit eigenen Augen anzusehen.

Somit ist klar, diese Sehenswürdigkeit ist wirklich ein Muss in Mailand. Das Gemälde befindet sich Dominikanerkloster Santa Maria delle Grazie und ist eine wahre Attraktion. Auch wenn du dich für die Hintergründe nur wenig interessierst, dieser Besuch lohnt sich. Vertrau uns!

Navigli-Viertel

Auch Mailand hat übrigens, ähnlich wie Venedig einen Kanal, der durch die Stadt führt. Dieser führt direkt durch das sogenannte Navigli-Viertel. Backpacker bezeichnen diesen Stadtteil als eines der schönsten Viertel. Aber was erwartet dich genau? In erster Linie genau die südländische Atmosphäre, die du in Italien kennst und liebst.

Kleine Restaurants direkt am Kanal, malerische Brücken und den absoluten Hot-Spot für Sonnenuntergänge. Backpacker lieben es hier am Abend und angeblich soll es am Naviglio Grande (der Name des Kanals) auch die besten Pizzen in Mailand geben. Und wenn das schon mal keine Sehenswürdigkeit für sich ist. 

Die Kirche in Mailand

Ausführlich ist die Kirche unter Chiesa di San Maurizio al Monastero Maggiore bekannt. Sie ist die bekannteste Kirche und somit eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Mailand. Der imposante Baustil beeindruckt Besucher aus aller Welt. Das Innere ist ein Kunstwerk an sich. Wenn du die Hintergründe kennenlernen willst, ist eine Tour empfehlenswert. Die Guides nehmen dich mit in eine andere Zeit und beantworten alle deine Fragen.

Das Mailänder Opernhaus

Mailand ist nicht nur für die Mode bekannt, aber auch für die Musik. Das wird im Mailänder Opernhaus bewiesen. Dieses Gebäude ist eine der bekanntesten Opern der Welt und somit klar eine Sehenswürdigkeit von Mailand für deine Liste. Auch wenn du in keine Vorstellung der Oper selbst gehst, so kannst du sie von außen bewundern oder eine Führung buchen. Besonders am Abend erscheint die Attraktion besonders imposant, denn sie wird von allen Seiten angestrahlt. Genau das Richtige für die Freunde der Musik!

Die Via Montenapoleone

Zugegeben das ist nicht wirklich die erste Adresse für Backpacker. Bei der Via Montenapoleone handelt es sich um die Luxus Einkaufsstraße in Mailand. Dennoch für die „Normalos“ auch irgendwie eine Sehenswürdigkeit. Hier reiht sich eine Luxus Marke an die nächste. Neben Prada und Louis Vuitton siehst du die Shopping Begeisterten und ein paar tolle Autos. Kurz: ein Schauspiel, das man sich nicht entgehen lassen sollte. 

Santa Maria delle Grazie

Hierbei handelt es sich um die Dominikanerkirche von Mailand und eines der bekanntesten Bauwerke der Stadt. Allein von außen gibt die Kirche bereits einiges her und man kann gleich verstehen, wieso sie so bekannt ist. Zudem ist sie ein Teil des UNESCO Weltkulturerbes und gehört somit auf jeden Fall unter die Top Sehenswürdigkeiten von Mailand. Du kannst auch hier eine Tour buchen oder du liest im Reiseführer oder auf den Infotafeln die Hintergründe nach. 

Die Via Torino

Hier mal eine Shoppingmöglichkeit auch für Backpacker. Auf der Via Torino findest du Kunst und Handwerk. Hier gibt es kleine süße Läden und Boutiquen, die handgemachte Ware anbieten. Ob als Souvenir oder Geschenk, hier findest du wirklich alles, was das Herz begehrt. Zudem natürlich auch mal im Budget eines Backpackers. Ein wenig Shoppen und Bummeln gehört in Mailand einfach dazu und in dieser Straße macht das Einkaufen auch wirklich Spaß. 

Dialogo nel Buio

Zum Abschluss der TOP 12 unserer Sehenswürdigkeiten in Mailand etwas Außergewöhnliches: ein Museum, das dich in die Welt der blinden Menschen eintauchen lässt. Eine Erfahrung, die dich bereichern wird und vor allem auch sehr interessant ist. Du bekommst einen Eindruck in der „Dunkelheit“ und erfährst einiges Spannendes über das Leben der Menschen, die ihr Augenlicht verloren haben. Am besten schließt du dich mit ein paar Backpacker Freunden aus dem Hostel zusammen und buchst eine englischsprachige Tour. Es lohnt sich wirklich und bietet eine ausgefallene Abwechslung auf deinem Trip durch Mailand. 

Mailand – Langeweile bleibt fern

Die Liste der Sehenswürdigkeiten von Mailand könnte noch ewig weitergehen. Hier scheint wirklich ein Highlight das nächste zu übertreffen. Ob historische Highlights oder Kunst - Mailand hat so einiges zu erzählen. Auch für Backpacker ist gerade dieses reiche kulturelle Angebot attraktiv. Und zudem enttäuscht auch das Nachtleben nicht. Gemeinsam mit anderen Backpackern lässt es sich hier wirklich aushalten und du kannst einiges erleben. Und vergiss natürlich nicht so viel Pizza, Pasta und Eis zu probieren, wie nur möglich. Schließlich ist es Bella Italia!


Italien

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Italien ab.

Mehr zu den Mittelmeerländern

>
× Whatsapp kontaktieren