Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Florenz

Florence, Florenz, Florencia. Eine Stadt voller eindrucksvoller Kulturgeschichte – von grandiosen Künstlern wie Michelangelo, Dante bis hin zu Clet Abraham. Auf dich warten romantische Gärten, die dich zum Picknick einladen. Eisschleckend kannst du an antiken Bauten und imposanten Wasserfontänen vorbeischlendern.

Am Abend genießt du italienische Leckerbissen und lernst die aufgeschlossene Lebensweise der Italiener lieben. Umgeben von den toskanischen Bergen ist Florenz ein sagenhafter Ort mit einer uralten Geschichte. Hier trifft moderne Streetart auf historische Bildhauereien. Und traditionelle Lederboutiquen auf kreative Designer. Das alles verpackt im wundervollen Charme der Toskana.

Blick über die Stadt Florenz

Altstadt von Florenz

Das Herz von Florenz ist die traumhafte Altstadt. Hier findest du auch eine der ältesten Kathedralen der Stadt. Die Basilica di San Lorenzo di Firenze wurde bereits im Jahr 393 geweiht. Sie beherbergt Skulpturen von Künstlern wie Michelangelo und Donatello. Das architektonische Meisterwerk der Stadt ist jedoch die Kathedrale Santa Maria del Fiore. Neben der mächtigen Kuppel gibt es auch an der Fassade einiges zu entdecken. Eine harmonische Mischung aus pinkem und grünem Marmor ergibt ein ästhetisches Bild. Im Inneren des Doms findest du künstlerische Werke wie Elemente des Jüngsten Gerichts von Vasari oder auch imposante Mosaikgebilde von Dante.

Über die Kuppel hinaus beeindruckt auch der Giotto-Glockenturm, welcher majestätisch über der Stadt wacht. Ein weiteres Highlight der Altstadt ist der Palazzo Vecchio. Die ehemalige Festung verfügt über spannende Geheimgänge und vom Arnolfo-Turm bekommst du einen einzigartigen Blick über die Altstadt. Natürlich musst du Lust auf die 416 Stufen haben, die auf den Turm führen. Aber dafür gibt es in der Altstadt zur Belohnung viele kleine Restaurants mit Leckereien. Eigentlich ist jede Ecke der Altstadt sehenswert. Imposante Fontänen und charmante, mittelalterliche Plätze erschaffen ein wundervolles Flair.

Einen Platz, den du auf jeden Fall besuchen solltest, ist der Piazza di Santa Croce. Der lebhafte Platz ist seit dem 14. Jahrhundert Mittelpunkt von Events und Veranstaltungen in Florenz. Geschmückt wird er von der Basilica di Santa Croce, einer weiteren Kathedrale mit einer schönen, hellen Fassade.

Ponte Vecchio

Früh morgens schimmert das goldene Licht durch die Torbögen der Ponte Vecchio. Noch ist es ruhig in der florierenden Stadt Florenz. Keine Reisenden strömen zu dieser friedlichen Zeit über die Brücke und du hast diesen geschichtsträchtigen Ort ganz für dich allein. Besonders bewundernswert sind die bunten Apartments, die sich auf der Brücke befinden. Über die Brücke führt der Vasarikorridor. Dieser war ehemals ein privater Korridor der Familie Medici, der von deren Palast zur Innenstadt führte. Er ist 1,2 Kilometer lang und seine Wände werden von einer unvergleichlichen Kunstsammlung geziert.

Ponte Vecchio in Florenz

Museen von Florenz

Wenn du auf Kunst und Geschichte stehst, ist Florenz ein Mekka für dich! In einer Vielzahl von Museen kannst du verträumt und begeistert zugleich durch die geschichtsträchtigen Hallen schlendern. Meisterwerke aus aller Herren Länder gibt es in der Uffizien-Galerie zu bestaunen. Vom Mittelalter bis in die Neuzeit findest du hier einflussreiche Werke von Da Vinci, Michelangelo und Botticelli. Apropos Michelangelo: Ein absolutes Muss bei deinem Aufenthalt in Florenz ist der Besuch der Marmorstatue des Davids. In der Galleria dell’Accademia kannst du die Statue von allen Seiten begutachten.

Im malerischen Palazzo del Bargello findest du weitere Meilensteine der Kunstgeschichte von Michelangelo. Aber auch Bildhauereien von Donatello oder Bacchus sowie Relikte aus dem römischen Reich. Etwas interaktiver und moderner wird es im Leonardo Da Vinci Museum. Das Museum schafft es mithilfe von Displays und veranschaulichten Experimenten, den Besuchenden auf beeindruckende Weise in die Vergangenheit zu entführen.

Geschichtsreich geht es auch bei deinem nächsten Stopp weiter. Der
Palazzo Castellani beherbergt das Museo Galileo, welches gespickt ist mit wissenschaftlichen Instrumenten und Innovationen. Sogar das bekannte Teleskop von Galileo findest du hier vor. In die Zeiten vor Christus entführt dich das Archäologische Nationalmuseum Florenz. Artefakte aus dem antiken Griechenland und dem alten Ägypten prägen die Hallen des Museums.

Abschließend empfehlen wir dir noch einen Abstecher ins Museum Casa di Dante. Das Haus, welches früher Dantes Heimat war, erwartet dich mit einer einzigartigen Sammlung seiner Malereien und Skulpturen. Neben seinen Werken lernst du im Museum auch vieles über das spannende Leben des italienischen Künstlers.

San Niccolò

DAS Künstlerviertel in Florenz! Fernab von den typischen Tagesausflüglern findest du dich zwischen Kunstgalerien, alternativen Ateliers und einer Menge schöner Bars und Restaurants wieder. An den Wänden alter Fassaden kannst du einzigartige Streetart von Blu oder Carla Bruttini entdecken.

Am Rande der Altstadt steht das Torre di San Niccolò, von welchem du eine traumhafte Aussicht über Florenz genießen kannst. Direkt daneben liegt der Piazzale Michelangelo. Hier findest du einige der wichtigsten Werke des Bildhauers vor. Abends kannst du dich dann in das Nachtleben des Viertels stürzen.

Clet Abrahams kreative Streetart

Einer der einflussreichsten Pop Art Künstler hat in Florenz seine Spuren hinterlassen. Die Suche nach seiner Kunst ist wie eine kleine Schnitzeljagd. Die Spezialität Clet Abrahams ist die Veränderung von Verkehrsschildern. Mit teilweise humoristischen, aber auch gesellschaftskritischen Elementen, hat Abraham sich einen Namen in der Streetart-Szene gemacht. Seit 20 Jahren lebt er in der toskanischen Hauptstadt. Dementsprechend trägt die Stadt auch seine Signatur. Wenn du von Abrahams Kunst nicht genug bekommst, kannst du auch sein Studio in der Via dell’Olmo 8r besuchen.

Karussell in Florenz

Antiker Flohmarkt von Florenz

Ein echter Geheimtipp ist ein Besuch des Sommer-Flohmarktes auf der
Piazza dei Ciompi. Jedes letzte Wochenende im Monat findet in Sant'Ambrogio der antike Flohmarkt statt. Mehr als hundert Stände tummeln sich hier. Wenn du deine Liebsten mit einem alternativen Souvenir aus Florenz beglücken willst, dann ist das genau der richtige Ort für dich. Auch gibt es einige Second-Hand-Sachen, mit denen du dich für die nächste Partynacht in Florenz eindecken kannst.

Straße in Florenz bei Nacht

Romantische Gärten von Florenz

Gerade im Sommer sind die wunderschönen Gärten von Florenz wie eine kleine Oase. Eine erfrischende Brise weht dir durch dein Haar und um dich herum sprießen bunte Blumen. Zu den beliebtesten Gärten zählen die Boboli-Gärten mit dem anliegenden Palazzo Pitti. Zwischen monumentalen Fontänen und haushohen Hecken schlenderst du verträumt durch den Garten. Pack dir eine Decke und ein paar italienische Leckereien in deinen Rucksack. Denn vom Rasen der Gartenanlage aus kannst du bei einem Picknick idyllische Blicke auf Florenz und die umliegenden, toskanischen Berge genießen.

Ein bisschen wilder und weniger strukturiert ist der Giardino delle Rose. Ein romantisches Ambiente mit einer Vielfalt von Rosen und Skulpturen prägt den Garten. Fast schon kitschig, aber trotzdem einfach wunderschön. Stehst du jedoch eher auf gepflegte Gärten im englischen Stil, schaust du am besten im
Giardino Torrigiani vorbei.

Appennine Colossus

Manche Sehenswürdigkeiten in Florenz sind so unbekannt, dass sich nur wenige Reisende dorthin verirren. Wenn du jedoch etwas Zeit mitgebracht hast, lohnt es sich, etwas außerhalb der Stadt den imposanten Appennine Colossus zu begutachten. Im charmanten Garten der Villa Demidoff di Pratolino, 30 Minuten vom historischen Stadtzentrum entfernt, befindet sich die Statue. Sie ragt fast schon leidend über den anliegenden See. Das Meisterwerk wurde im 16. Jahrhundert vom flämischen Künstler Giambologna gefertigt und ist bis heute die Hauptattraktion der an sich schon beeindruckenden Villa.

Entspannen mit Caffè und Gelato

Du wirst in Florenz einige Meter zu Fuß zurücklegen. Da kommen einige Zwischenstopps in den unglaublich guten Cafés und Eisdielen sehr gelegen. Das beste Eis der Stadt findest du bei Perché no! Jede Geschmackssorte hat einen unfassbar prägnanten Geschmack. Neben den Klassikern gibt es hier auch exotische Sorten wie Lavendeleis, welches du unbedingt ausprobieren solltest!

Einen wahren Garten Eden findest du im Café Serre Torrigiani. Inmitten von Pflanzen sitzt du auf verzierten, weißen Stühlen in der italienischen Abendsonne. In dem urbanen Garten wirst du mit schmackhaftem Street Food verwöhnt – und ab und zu mit begleitender Livemusik.

Schlemmen im Mercato Centrale

Jeder Reisende, der Italien besucht, kommt auch immer ein wenig wegen der italienischen Küche und ihren Spezialitäten. Der Mercato Centrale ist der perfekte Ort, um deinen Gaumen während deines Aufenthalts in Florenz zu verwöhnen. Der Markt liegt mitten im lebhaften Viertel von San Lorenzo. Dein Ausflug ins Geschmacksparadies reicht von traditionellen, lokalen Zutaten bis hin zu kleinen Restaurants. Hier setzt die moderne italienische Küche auf kreative Weise neue Food-Trends mit hohem Standard. Das dynamische Ambiente des Markts wird durch interessante, kulturelle Events noch verstärkt. So wird deine Reise in die toskanische Hauptstadt zum echten Leckerbissen.

Kleine Bäckereien von Florenz

Da sie tagsüber teilweise geschlossen sind, fallen dir die Bäckereien möglicherweise gar nicht auf, während du die Gassen von Florenz entdeckst. Nachts sieht das ganze jedoch anders aus.

Wenn du von einem Club oder deiner neuen Lieblings-Rooftop-Bar zurück zu deiner Übernachtungsmöglichkeit taumelst, wirst du überrascht feststellen, wie lebhaft die Bäckereien von Florenz zu dieser Zeit sind. Studentengrüppchen tummeln sich in den kleinen Backstuben und ergattern sich günstige Snacks. Manche der Bäckereien öffnen bereits um zwei Uhr morgens und verwöhnen dich mit kleinen Köstlichkeiten. Mit einem frisch duftenden Croissant in der Hand läuft es sich noch einmal viel besser durch die angenehme Nachtluft zurück.

Fazit

Florenz ist ein Ort voller Kunst und Kultur. Ob du dies bei einem Bummel durch die Altstadt, durch die wundervolle Streetart oder in einem der unzähligen, tollen Museen für dich entdeckst, bleibt dir überlassen. Nach einem aufregenden Tag lässt es sich in einem der romantischen Gärten von Florenz entspannen. Oder du setzt dich in ein Café und genießt die lokalen Köstlichkeiten. Egal, wofür du dich entscheidest: Die Hauptstadt der Toskana ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Also, wann beginnt deine Reise nach Florenz?

Italien

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Italien Route ab.

Ähnliche Beiträge

>