Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Die außergewöhnlichsten Yoga Retreats

Yoga ist eine seit tausenden von Jahren bewährte Übungsform, die Körperübungen mit Meditation und Atemführung kombiniert. Sie soll dabei helfen, den Körper gesund und vital zu halten sowie den Geist zu entspannen. Selbst nur eine kurze Yogapraxis von zehn bis 15 Minuten pro Tag kann zu einer besseren körperlichen und geistigen Gesundheit beitragen.

Wichtig für eine gesunde Yogapraxis ist nicht nur die Bereitschaft, sich von negativen Energien zu befreien, sondern auch die Umgebung, an die du diese Energien abgeben willst. In einer kleinen Wohnung ohne Balkon direkt im Stadtzentrum fällt dies oft sehr schwer. Die Umgebung deiner Yogastunden sollte vor allem ungestört und entspannend sein.

Hast du also schon einmal etwas von Yoga Retreats gehört? Yoga Retreats sind Unterkünfte, die beispielsweise mitten im Wald oder direkt am Strand liegen und Urlaube für Yogis anbieten. Dabei wirst du nicht nur deine Yogapraxis erweitern, sondern auch richtig entspannen können.

Die Matte ausrollen, in sich gehen und einfach mal abschalten. Das ist genau, was du willst? Dann komm mit uns auf eine kleine Rundreise in fünf der außergewöhnlichsten Yoga Retreats.

New Earth Haven, Bali (Südostasien)

New Earth Haven, gelegen in der Nähe von UbudBali, bietet mit seinen nachhaltigen Bambushütten inmitten von Reisfeldern die perfekte Umgebung für einen entspannenden Yoga Retreat. Die Hütten Crystal Dome – AmethystCrystal Dome – Moonstone und die Villa Akasha Eco Luxury Dome schauen aus wie große Zelte, die nur aus Bambusrohren und Stoffen bestehen. Die Form der Hütten erinnert tatsächlich an Kristalle und die Inneneinrichtung ist wie bei einem ovalförmigen Mandala angeordnet.

Du betrittst die simplen Unterkünfte durch ein kleines Gatter aus Bambusrohren, das dich in eine Welt von umweltfreundlichem Komfort entführt. Von der gemütlichen kleinen Couch im Erdgeschoss führt dich eine hölzerne Wendeltreppe unter das Schlafdach. Das Bett ist mit einem schleierartigen Moskitonetz ausgestattet, denn die Fensterrahmen und auch das Dach der Hütte sind offen, es gibt keine Fenster. Durch die Dachluke kannst du nachts vom Bett aus die Sterne beobachten, ohne von deinen geflügelten Mitbewohnern belästigt zu werden.

Außerhalb der Hütte befindet sich die Bambusdusche, welche dich durch einen hohen Holzzaun und Kletterpflanzen vor neugierigen Blicken schützt. Die Dusche selber besteht ebenfalls nur aus einem Bambusrohr, aus dem Wasser fließt. Da der Abfluss außerdem eine direkte Verbindung zu den umliegenden Reisfeldern hat, solltest du daran denken, nur umweltfreundliche Kosmetikprodukte zu verwenden.

Jede der Hütten verfügt zudem über einen kleinen Vorgarten mit Blick auf die umliegenden Reisfelder und Palmen, wo du genügend Platz für deinen ganz persönlichen Yoga Retreat hast. Solltest du mehr Platz benötigen oder machst gerne Partneryoga, dann ist die Terrasse des Restaurants der geeignete Ort. Dort ist, vor allem frühmorgens, wenig los und dir steht ausreichend Platz zur Verfügung. Zum Restaurant gelangst du über einen kleinen Steinpfad durch die Reisfelder, die von Palmen umrandet werden.

Ubud, das kulturelle Zentrum von Bali, liegt nur ca. 15 Minuten vom New Earth Haven entfernt. Dort findest du im Herzen der Stadt das Yoga Barn Studio. Das Studio bietet dir nicht nur Yoga, sondern auch Kurse in Meditation, Körperbewusstsein und Ayurveda an. Es ist also der perfekte Ort, um deinen Yoga Retreat in Bali abzurunden.

Yoga Retreat umgeben von Reisfeldern, Bali

Mana Retreat Centre, Neuseeland (Ozeanien)

Das Mana Retreat Centre befindet sich ein wenig abseits von der Stadt Coromandel im Norden Neuseelands, umgeben von Bergen und dem Coromandel Forest Park. Das Yogazentrum verbindet Yoga Retreats mit den Themen Nachhaltigkeit und regionaler Entwicklung. Die Angestellten bestehen aus freiwilligen Work & Travelern und der lokalen Bevölkerung. Dadurch soll ein Gefühl von Frieden und Verbundenheit geschaffen werden, sowohl für den Menschen als auch für die Natur.

Teil des Yoga Retreat Programms ist beispielsweise das Baumpflanzprojekt, bei dem jeder Teilnehmer eines Retreats entweder spenden oder selbst mit anpacken kann. Außerdem werden neben den Yoga- und Meditationskursen auch Kurse zum Thema nachhaltiger Lebensstil angeboten. Das Center unterstützt zusätzlich eine Organisation zum Schutz der lokalen Tier- und Pflanzenwelt und verkauft regional produzierte Produkte im Shop.

Das Haupthaus des Retreats steht mit der einen Seite zum Waldrand, mit der anderen zur Blumenwiese und den Gemüsebeeten. Denn das Zentrum versucht möglichst nur Produkte aus eigenem Anbau sowie aus der hauseigenen Küche anzubieten. Das Haupthaus ist durch einen Holzsteg, der mitten durch den palmenbewachsenen Wald führt, mit den Nebengebäuden verbunden.

Die Yogakurse werden im Octagon, einer kuppelförmigen Hütte mit großen Panoramafenstern, abgehalten. Zusätzlich dazu verfügt das Zentrum über eine kleine Kapelle, die Tara Sanctuary, und bietet Massagen für eine Extraportion Entspannung an. Im Garten befindet sich das Labyrinth, das tatsächlich ein Labyrinth in Form eines Kreises ist. Es stellt die Verworrenheit unserer Gedanken dar und soll dir bei der Suche nach deinem inneren Selbst helfen.

Alle Räume des Zentrums sind durch die großen Fenster offen und hell, gebaut aus lokal produziertem Holz und Stein. Bei der Unterkunft hast du die Wahl zwischen minimalistisch gestalteten Doppelzimmern aus Holz oder einem der gemütlichen Campervans auf dem Gelände. Ein besonderes Feature der Unterkunft ist das erfrischende Outdoor Bush Bath, eine Außendusche inmitten von Palmen, sowie das angrenzende Naturreservat, das zum gemeinsamen Singen mit den geflügelten Nachbarn einlädt.

Das Mana Retreat Centre bietet auch ein Work & Travel Programm an, für das du dich auf der Website bewerben kannst. Auf unserem Blog findest du außerdem alle wichtigen Informationen zu Work & Travel in Neuseeland.

Yoga Retreat Meditation

Morgan’s Rock Luxury Ecolodge, Nicaragua (Mittelamerika)

Ein weiterer außergewöhnlicher Yoga Retreat befindet sich im Süden von Nicaragua, einem kleinen Land in Mittelamerika. Das Morgan’s Rock Luxury Ecolodge liegt im Süden des Landes, genauer gesagt in San Juan del Sur, nicht weit von der Grenze zu Costa Rica entfernt.

Das Ecolodge ist definitiv eine der nachhaltigsten Unterkünfte, denn sie wird komplett mithilfe von Solarenergie betrieben und wurde zusammen mit der lokalen Bevölkerung geplant und gebaut. Die Gebäude sind aus regionalen Hölzern gebaut und so in die Umgebung integriert, dass die ursprüngliche Natur so wenig wie möglich beeinträchtigt wird. Du brauchst dich deshalb nicht erschrecken, wenn plötzlich an deiner Zimmertür ein Faultier oder eine der Affenarten auftaucht. Denn die Anlage befindet sich mitten im Dschungel, meilenweit siehst du nur Strand und dicht bewaldete Urwaldhügel.

Hier wirst du außerdem nur die beste Verpflegung bekommen, alle Produkte stammen aus der umliegenden Biolandwirtschaft und den Produktionsstätten der lokalen Bevölkerung. Dort werden auch Führungen angeboten, vom Hühnerstall bis zur Milchherstellung ist alles dabei. Die Gründer der Lodges setzen sich zudem für eine nachhaltige Entwicklung der Umgebung ein und bieten sowohl Touren durch die lokale Tier- und Pflanzenwelt als auch Baumpflanzevents an.

Die Ecolodges sind klein, aber fein, aus lokalen Hölzern. Ein besonderes Feature der Räume ist das schwebende Bett auf dem Balkon, von dem aus du abends den Sonnenuntergang über dem Meer genießen kannst. Alle Häuschen stehen, von Holzstelzen gestützt, auf einer Anhöhe, und erinnern so ein wenig an Baumhaushotels. Die Klimaanlage in den Zimmern weht dir – im Gegensatz zu anderen Unterkünften – nicht den Wind um die Ohren, sondern funktioniert ganz leise und ohne Strom: Das Stoffdach in Form einer großen Welle über dem Bett fungiert hier als Belüftungssystem.

Die Hütten sind über palmenumsäumte Holztreppen miteinander verbunden. Eine dieser Holztreppen führt auf die Yogaplattform, die nach allen Seiten hin offen und mit getrockneten Palmblättern überdacht ist. Deine Begleiter bei der Yogapraxis sind hier das Rauschen des Meeres und die Bäume, die teilweise durch die Plattform wachsen. Auf der Plattform kannst du dich also ganz von allen zurückziehen und dich mit den positiven Energien der Natur aufladen. Suchst du zusätzliche Übung und Entspannung, dann besuche einen der geführten Yogakurse, nimm an einer Meditation teil oder erweitere dein Wissen über Ayurveda.

Holztreppe zum Strand

The Sentinel, Canada (Nordamerika)

Im Westen von Kootenay Lake in British Colombia, Canada, liegt The Sentinel. Das Retreatzentrum befindet sich am Ufer des Sees, umrandet von Bergen und Wald. Dort wirst du nicht nur deine Yoga- und Meditationspraxis erweitern können, sondern auch viel über Atemführung und Naturheilkunde lernen.

Die Yogastunden finden in der kuppelförmigen Hütte mitten im Wald statt. Das abgerundete Dach und die großen Panoramafenster geben dir auch im Winter das Gefühl von Verbundenheit zur Natur. In den warmen Monaten bietet dir der kleine Kieselstrand um Ufer des Kootenay Lake einen zusätzlichen Rückzugsort für Meditation und Entspannung. Dort kannst du dich komplett auf dein inneres Ich konzentrieren und deine negativen Energien ablegen, während du von den schwarzen Steinstatuten hinduistischer Gottheiten beschützt wirst.

Die Anlage und die Unterkünfte sind im Einklang mit der Natur gebaut worden. Auf einer kleinen Anhöhe wurden die Häuser in ihrer Form und dem Material an die Umgebung angepasst. Ein schmaler Weg aus Kieselsteinen verbindet die Holzhütten miteinander. Eine Übernachtung in einem der Zimmer mit den großen Glasfenstern fühlt sich an, als würde man direkt unter dem Sternenhimmel schlummern. Auch vom Bett aus hat man eine atemberaubende Aussicht über den Wald und den Bergsee, noch näher kommt man der Natur aber im Außen-Wasserbad. Das Restaurant verbindet herkömmliche Köstlichkeiten mit Naturheilkunde und der regionalen Pflanzenwelt.

See in Kanada

Re:charge Me, Bayern, Deutschland (Europa)

Dass man für einen Yoga Retreat nicht unbedingt in exotische Gegenden reisen muss, beweist das Projekt Re:charge Me. Das Projekt erstreckt sich auf mehrere Yoga Retreats in den Bergen Bayerns am TegernseeSpitzingsee und Schliersee. Die Retreats in Bayern verbinden eine herkömmliche Yogapraxis mit Meditation und Bergwanderungen, bei denen Achtsamkeitsübungen durchgeführt und Naturwissen über Flora und Fauna vermittelt wird. Die frische Bergluft soll zusätzlich beim Auftanken von positiven Energien helfen.

Dieser Yoga Retreat ist deshalb außergewöhnlich, weil er Yoga mit dem lokalen Charme der Almhütten kombiniert und du dank der Wanderungen nicht nur auf der Matte sitzen wirst, sondern aktiv bleibst. Das Programm findet zudem nur in kleinen Gruppen statt und alle Angebote sind optional. Das heißt, du kannst selbst entscheiden, wie viel davon du mitmachen willst.

Jede der drei Berghütten ist im typisch bayrischen Stil errichtet und liegen immer auf einer Anhöhe mit Blick auf die jeweiligen Seen. Am Tegernsee findet der Retreat im Hotel Bachmair Alpina in der Gemeinde Rottach-Egern statt. Der Stil des Hotels ist eine Mischung aus modernen Formen und altbewährten Materialien und Verzierungen. Wenn die Yogastunden im Retreatprogamm noch nicht genug für dich sind, kannst du zusätzlich am hauseigenen Yogakurs teilnehmen. Der große Garten mit den Blumenwiesen und den hohen Bäumen bieten dir außerdem viele positive Energien und einen Ort zum Entspannen.

Das Hotel Schliersbergalm am Schliersee liegt auf einem eigenen Hügel, zwischen Wald und Berggipfeln, abseits von allen anderen. Dort wirst du dich also vollkommen ungestört entspannen und gleichzeitig die schöne Aussicht genießen können. Die Zimmer und die Inneneinrichtung bestehen aus rustikalem Holz mit typisch bayrischen Verzierungen und Malereien. Für zusätzliche Entspannung nach deiner Yogapraxis sorgen die Sauna und der Garten, der dir einen atemberaubenden Blick über den See gewährt. Deine Verpflegung bekommst du hier in Form einer „g’scheidn bayrischen Brotzeit“.

Auf der Oberen Firstalm am Spitzingsee lässt es sich super entspannen! Die Alm, auf einem einsamen Bergkamm gelegen, ist eine kleine Bergwanderung von der Talstation entfernt und nur zu Fuß erreichbar. Von der Terrasse aus wirst du nur bewaldete Hügel, hügeliges Grasland und die benachbarten Berggipfel erblicken. In den minimalistisch eingerichteten Zimmern aus dunklem Holz ist ein gesunder Schlaf vorprogrammiert. Denn obwohl die Inneneinrichtung einfach, aber modern gestaltet ist, fühlt sich ein Aufenthalt darin wie in einer abgelegenen Berghütte an.

Mann meditiert in den Alpen

Fazit

Wie du siehst, gibt es einige außergewöhnliche Yoga Retreats, die auf dich warten. Von einfach gestalteten Bambushütten bis hin zu ökologischen Luxusanlagen ist alles dabei.

Neben den dortigen Übungsangeboten wirst du zudem überall viel Freiraum für Selbstfindung und Entspannung haben. Außerdem unterstützt du durch deine Teilnahme an einem Yoga Retreat die Hotels und trägst zur Nachhaltigkeit bei. Die Retreats befinden sich alle an abgelegenen Orten in der Natur. Sie wurden so gebaut, dass die lokale Tier- und Pflanzenwelt nicht beeinträchtigt wurde und erhalten bleibt. Dies kommt wiederum uns Menschen zugute, denn für eine körperliche und mentale Gesundheit brauchen wir dir Natur.

Yoga besteht also nicht nur aus komischen Verrenkungen und spirituellen Reizen, sondern verbindet uns mit der positiven Kraft der Natur und trägt zu unserer Entspannung bei.

In diesem Sinne: Schnapp dir deine Yogamatte und es kann losgehen, in deinen ganz persönlichen Yoga Retreat.

Melanie Nickl

Ähnliche Beiträge

>