Wintergetränke aus aller Welt

Draußen ist es klirrend kalt, es rieselt vielleicht sogar schon der erste Schnee. Das Knistern des gemütlichen Kamins ist im Hintergrund zu hören und die kuschelige Decke wärmt dich auf deinem Sofa. Besser könnte es doch eigentlich nicht sein, oder? Doch! Denn eine Sache fehlt dir noch für den perfekten Winterabend – ein leckeres, wärmendes Wintergetränk. Genau deshalb haben wir für dich die besten Wintergetränke aus aller Welt gesammelt, die du ganz einfach zu Hause nachmachen kannst! Egal, ob nur für dich und den gemütlichen Abend auf dem Sofa oder für lustige Stunden mit Freunden.

Alkoholische Wintergetränke

Der Hot Toddy — Indien, Schottland  

Wir beginnen mit einem klassischen Wintergetränk aus Indien beziehungsweise Schottland – dem Hot Toddy! Ihm wird nachgesagt, dass er eine heilende Wirkung bei Erkältungen haben soll. Das Getränk ist daher nicht nur lecker, sondern soll sogar einen guten Einfluss auf deine Gesundheit haben. Eine Win-Win-Situation.  

Es gibt verschiedene Theorien über die Entstehungsgeschichte des Wintergetränks. Eine der Theorien geht davon aus, dass sich der Name aus der englischen Bezeichnung für vergorenen Palmensaft (Toddy) aus Indien ableitet. Zur Kolonialzeit haben die englischen Kolonialherren diesen Saft heiß aufgegossen und ihn als natürliches Heilmittel gegen Krankheiten verwendet. Das haben sie sich von den Einheimischen abgeschaut. 

Eine andere Theorie besagt, dass das Getränk eher zufällig im 18. Jahrhundert von schottischen Ärzten entwickelt wurde. Sie nutzten damals Scotch als Heilmittel. Die zugeführten Gewürze sollten dann nur für einen verbesserten, süßlicheren Geschmack sorgen. 

Eine dritte Theorie ist ebenfalls auf einen Arzt zurückzuführen – auf den irischen Arzt Dr. Robert Bentley Todd. Mitte des 19. Jahrhunderts begann er eine Mischung aus Brandy, heißem Wasser, weißem Zimt und Zucker als Heilmittel zu verschreiben. Welche dieser Geschichten letztendlich den wahren Ursprung des Getränks beschreibt, ist schwer zu sagen.

Nun zur wichtigen Frage: Wie bereitet man einen Hot Toddy zu? Das Rezept dafür ist zum Glück recht simpel. Das Wintergetränk ist also schnell gemacht. Du brauchst gar nicht viel: Whisky, Honig, Zitronensaft, heißes Wasser und Zimtstangen! Dieses wunderbare Getränk eignet sich bestens zum gemütlichen Trinken an einem netten Spieleabend im Winter mit Freunden! 

Hot Toddy Wintergetränk

Eggnog — England, Kanada, USA

Eggnog ist wohl eines der bekanntesten weihnachtlichen Getränke in den USA, Kanada und England. Er ist dort ähnlich beliebt wie hierzulande der Glühwein. Der Eggnog kann kalt oder warm serviert werden. In den kalten Wintermonaten empfehlen wir dir natürlich die warme Version, damit du dich schön aufwärmen kannst. Es ist genau das richtige Getränk, wenn du nach einem cremigen, süßen Geschmack suchst.

Woher der Name Eggnog genau stammt, weiß man nicht genau. Man geht aber davon aus, dass das Getränk aus England kommt. Dort trank die Oberschicht damals ein heißes Getränk auf Milchbasis, das Ale oder Wein enthielt. In Amerika hat man die Zutaten dann ein wenig verändert. 

Schriftlich festgehalten wurde das Rezept für Eggnog das erste Mal 1796 in Philadelphia und seit dem 19. Jahrhundert finden sich in den amerikanischen Kochbüchern Rezepte für Eggnog mit Alkohol. Im gleichen Jahrhundert hat sich das Getränk zu dem traditionellen Weihnachts- und Neujahrsgetränk entwickelt, was es heute ist. 

Um den perfekten Eggnog zu zaubern, braucht es nicht viel: Eier, Zucker, Milch, ein paar Gewürze, etwas Whiskey, Brandy oder Rum! Da kannst du ganz frei wählen. Wenn du eine alkoholfreie Version bevorzugst, dann kannst du die alkoholischen Zutaten einfach weglassen. 

Wir empfehlen dir, der Tradition in England, Kanada und in den USA zu folgen:
Trinke den Eggnog am besten an Weihnachten und an Neujahr! 

Ein schönes Rezept für den amerikanischen Eggnog haben wir hier für dich gefunden:

Eggnog Getränk

Bombardino — Italien 

Als nächstes Stellen wir dir das Après-Ski-Wintergetränk aus Italien vor – den Bombardino. Er ist das Getränk der Ski-Saison und ist aus den Bars und Restaurants der Ski-Gebiete nicht wegzudenken! Er gehört so zum Skifahren wie der Schnee selbst. 

Woher kommt das beliebte Wintergetränk? Die älteste Bombardino-Rezeptur stammt aus einer der ältesten italienischen Städte: Padua. Die Stadt liegt ca. 30 km von Venedig entfernt. Hier arbeitete der Konditor Gian Battista Pezziol, der eigentlich auf weißen Nougat spezialisiert war. Für die Herstellung benötigt man eine Menge Eiweiß und er suchte nach einem sinnvollen Weg, das Eigelb nicht zu verschwenden. Das Eigelb mischte er mit Marsala — einem Likörwein— Rum, Alkohol und Zucker. Das Ergebnis: Geboren war der erste Bombardino. Das Getränk galt im
19. Jahrhundert als eine Art Energie-Drink, denn das Getränk ist sehr nahrhaft.

Serviert wird der Bombardino heute immer warm. Schließlich müssen die Skifahrenden ja wieder aufgetaut werden! Aber auch für nicht Skifahrende ist das Getränk zum Aufwärmen geeignet. 

Du brauchst gar nicht viel für den perfekten Bombardino: Eierlikör, Whiskey, Brandy, Milch, Schlagsahne, Zucker und Zimt! 

Wir haben dir hier ein gutes Rezept herausgesucht!

Bombardino

Alkoholfreie Wintergetränke 

Anijsmelk— Niederlande 

Ein weiteres leckeres Wintergetränk für gemütliche Abende ist die Anijsmelk (Anismilch) aus den Niederlanden. Sie schmeckt am besten kurz vor dem Schlafengehen. Neben einem wunderbaren Geschmack ist das Gewürz Anis in der Anismilch auch für eine heilende Wirkung bekannt. Anis soll gegen Muskelverkrampfungen helfen und es wird geglaubt, dass das Gewürz schlechte Träume abhält. Deshalb trinkt man es traditionell vor dem Schlafen!

Alles, was du für diesen winterlichen Schlaftrunk benötigst, ist Milch, Sternanis und etwas Zucker. Ruckzuck ist dein neues Wintergetränk fertig! 

Anijsmelk Getränk

Masala Chai — Indien

Als nächste Getränke-Inspiration stellen wir dir den Masala Chai vor. Das ist ein leckeres Tee-Getränk aus Indien, dass dir die kalten Wintertage erwärmen wird. 

Die Bezeichnung Chai aus dem Hindi-Urdu stammt eigentlich von dem chinesischen Wort cha ab und bedeutet Tee. Der Begriff Masala bedeutet Mischung. Genau genommen bedeutet Masala Chai also (Gewürz-)Tee-Mischung. Der Genuss von Gewürztee kommt sehr wahrscheinlich aus der ayurvedischen Gesundheitslehre. Man geht also davon aus, dass die Einheimischen schon früh Gewürztee tranken — noch vor der Kolonialzeit, durch die das Trinken von Tee mit Milch verbreitet wurde. 

Klassischerweise besteht ein typischer Chai aus schwarzem Tee und ganz verschiedenen Gewürzen. Häufig hat aber jede Familie ihr eigenes, leicht geändertes Rezept für den Masala Chai. 

Je nach Rezeptur kommen unterschiedliche Gewürze in den Tee. Häufig finden sich Gewürze wie Kardamom, Nelken, Fenchel, Anis und natürlich Zimt in dem Wintergetränk. Also die klassischen Weihnachtsgewürze! Gesüßt wird das Ganze mit Honig. 

Worauf wartest du also noch? Gönne dir eine Entspannung und probiere den leckeren Gewürztee. Wir haben dir ein simples Rezept herausgesucht, mit dem du den Tee ganz einfach selbst zubereiten kannst!

Masala Chai Getränke

Sujeonggwa Zimtpunsch — Korea

Als Nächstes haben wir für dich einen Dessertpunsch aus Korea – den 
Sujeonggwa Zimtpunsch. Traditionell trinkt man den Punsch an Feiertagen wie Neujahr und zum Chuseok — dem koreanischen Erntedankfest. Ob du ihn heiß oder kalt trinkst, ist dir überlassen. Aber zur kalten Winterzeit bietet es sich natürlich an, das Getränk heiß zu genießen. 

Zum ersten Mal erwähnt wurde Sujeonggwa 1849. Das Getränk schaut also auf eine lange Geschichte zurück und hat sich mit der Zeit natürlich etwas verändert. Zum Beispiel war Ingwer ganz zu Beginn nicht in der Rezeptur enthalten. Heute besteht das Grundrezept aus Zimt, Ingwer, Zucker und Wasser. Ganz traditionell werden dem Rezept noch Pinienkerne, getrocknete Jujube (chinesische Datteln) und getrocknete Persimone hinzugefügt. 

Zimtpunsch Wintergetränke

Fazit

Wintergetränke sind die perfekte Abrundung für die kalten Tage! Sie bringen besinnliche Stimmung nach Hause und wärmen dich von innen, wenn dir die kalten Wintermonate ein wenig zu setzen. Du kannst sie zusammen mit deinen Freunden kosten oder dich gemütlich in deine Decke kuscheln und einen Abend allein zu Hause genießen. Dafür eignen sich alle Getränke in diesem Artikel besonders gut. Egal, ob mit oder ohne Alkohol — wir sind sicher, dass dein neues Lieblingswintergetränk dabei ist!

Ähnliche Beiträge

January 17, 2022

Spar dir die Grübel-Zeit! Wir zeigen dir einfache Valentinstag-Rezepte – so verführst du deinen Herzensmenschen garantiert!

Weiterlesen
Valentinstag-Rezepte

January 14, 2022

Schluss mit der Ideensuche! Hier findest du die besten Karneval-Rezepte für deine Fastnachtsparty.

Weiterlesen
Karneval-Rezepte

January 13, 2022

Du magst schnelles Essen, aber dir fehlt die Abwechslung? Dann komme mit und entdecke internationale Fast Food Varianten!

Weiterlesen
Fast Food aus aller Welt

January 10, 2022

Boston Tea Party – nun, eine Party ist es leider nicht, aber ein wichtiges geschichtliches Ereignis. Mehr erfährst du hier!

Weiterlesen
Boston Tea Party

January 7, 2022

Mache dir eine heiße Tasse Tee und lasse dich auf eine Reise durch die spannendsten Teekulturen der Welt führen!

Weiterlesen
Die faszinierendsten Teekulturen aus aller Welt

December 27, 2021

Dein Island-Abenteuer muss nicht teuer sein. Wir haben die besten Tipps und Tricks, wie du Island auch günstig erkunden kannst!

Weiterlesen
Island günstig bereisen – Tipps und Tricks
>