Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

Juni 6

Vigo im Norden Spaniens: Eine Hafenstadt mit Charme!

Vigo im Norden Spaniens: Eine Hafenstadt mit Charme!

 Du hast Lust, den Norden Spaniens zu erkunden, aber dir fehlt noch Inspiration? Von Vigo in Galicien hast du zwar schon mal gehört, aber du hättest gerne einen besseren Überblick? Dann bist du hier richtig! Wir zeigen dir die schönsten Attraktionen und Ausflugsziele in Vigo!

Ob entspannte Tage am Strand, durch die Altstadt schlendern, oder Aktivurlaub mit Wassersport und Paragliding, Vigo hat für jeden was zu bieten! Spaziere über Märkte voll frischer Meeresfrüchte und genieße die ortstypischen Tapas mit einem fruchtigen Weißwein! Am Meer ist das Leben nicht nur schöner, sondern auch schmackhafter! 

1. Wo liegt Vigo eigentlich?

Fast jeder kennt Barcelona, Madrid und Mallorca, aber von Vigo haben die meisten noch nie gehört. Dabei ist die charmante Stadt an der Nordwestküste Spaniens auf jeden Fall einen Besuch wert! Vigo liegt in Galicien und diese Region gehört zum sogenannten "Grünen Spanien". Strände, Natur und grüne Flächen soweit das Auge reicht erwarten dich hier!

Die Menschen in Vigo gelten als Galiciens offenste, feierlustigste und "modernste" Bewohner. Die Musik und Kunst sind in dieser Hafenstadt um einiges stärker konzentriert als in anderen galicischen Städten, was Vigo ein alternatives und entspanntes Flair verleiht.

Vigo ist als "Tor zum Atlantik" bekannt und somit auch ein beliebter Anlaufhafen für Kreuzfahrtschiffe. Wenn du gerne Zeit am Meer verbringst und Meeresfrüchte zu deinem Lieblingsessen zählen, wirst du Vigo lieben! 

TIPP:

Vielleicht hast du schon davon gehört, dass neben Spanisch auch noch andere Sprachen in Spanien vertreten sind? In Galicien wird neben Spanisch auch die mit dem Portugiesischen eng verwandte galicische Sprache "Gallego" gesprochen.

2. Die schönsten Strände in Vigo

Du möchtest wissen, wo du in Vigo am besten baden und einen relaxten Tag fernab vom Trubel genießen kannst? Im Folgenden findest du die schönsten Strände in und nahe der Stadt, die zum Entspannen, spazieren gehen und Abkühlen einladen:

  • Die Strände der Cíes-Inseln: Die Illas Cíes ist eine wunderschöne kleine Inselgruppe nahe der Stadt Vigo. Von ihren drei Inseln können zwei mit dem Schiff erreicht werden (die Überfahrt kostet 18,00 € pro Person). Der bekannteste und meist besuchte Strand unter den Cíes-Inseln ist "Praia de Rodas". Wenn du aber lieber an einem etwas ruhigeren Strand entspannen möchtest, ist der "Praia da Nosa Señora" die richtige Wahl. 
  • Stadtstrände: Auch die Stadtstrände Vigos sind ohne Frage einen oder gleich mehrere Besuche wert! "Praia de Samil" ist ein sauberer Strand mit klarem Wasser, an dem es sich sehr gut spazieren lässt. Mit Promenade und Restaurants ist dieser Strand ideal, um den Abend bei einem Gläschen Wein ausklingen zu lassen.
    Etwas ferner ab vom Trubel findest du "Praia do Vao", ein naturbelassener, ruhiger Strand, ohne viele Geschäfte oder hohe Gebäudekomplexe. Besonders morgens ist es hier sehr ruhig, aber auch zu anderen Tageszeiten kann man hier super entspannen, baden und barfuß durch den feinen, weißen Sand laufen. 

TIPP:

 Eine Liste der schönsten Strände in weiteren Teilen Spaniens findest du hier: https://www.backpackertrail.de/11-top-strande-in-spanien/


    3. Sehenswürdigkeiten in Vigo

    Altstadt: Vigo hat eine sehr schöne Altstadt von überschaubarer Größe, die man sich weitgehend zu Fuß erschließen kann. Hier findest du auch verschiedene Anbieter für Stadtrundfahrten, die zu empfehlen sind, wenn du später etwas weiter außerhalb gelegene Sehenswürdigkeiten besuchen möchte. 

    Hafen: Vigo hat einen beeindruckenden, weitläufigen Hafen von mehr al 20 km Länge, der vor allem ein Anlaufpunkt für die Fischereiflotte aus dem Atlantik ist. Hier finden auch die täglichen Fischauktionen statt, bei denen Händler um den besten Preis feilschen. Wer das einmal miterlebt hat, versteht die Essenz der Hafenstadt um einiges besser!

    Parque Monte do Castro: Im Park Monte do Castro bekommst du einen Panorama-Blick auf Vigo und Umgebung, und schöne Wege führen durch die ehemalige Burg und Gartenanlagen. 

    Museo do Mar: Das Schifffahrtsmuseum bietet einzigartige Ausstellungsstücke und spannende Informationen zur Geschichte der Region und zur Schiffbautradition in Vigo.

    Illas Cíes:  Nicht nur für Strandliebhaber (siehe Kapitel 2) sind die Illas Cíes ein idealer Ausflugsort. Auch Naturliebhaber werden die unberührte Landschaft der Inselgruppe genießen, die zum Nationalpark Parque Nacional Marítimo Terrestre das Illas Atlánticas de Galicia gehört. Auch zahlreiche Tiere, vor allem Seevögel, und interessante heimische Pflanzen gibt es hier zu entdecken.

    Das naturbelassene Ambiente und die paradiesischen Strände machen die Illas Cíes zu einem Muss für jeden Vigo-Besucher. Wichtig zu wissen: Um die Natur zu schützen, ist pro Tag nur eine beschränkte Besucherzahl zugelassen. Deine Überfahrt zur Inselgruppe solltest du daher, wenn möglich, im Vorherein buchen.

    El Barrio del Berbés: ist ein kleines charmantes Fischerviertel, dessen ehemalige hölzerne Lagerhäuser heute noch immer genutzt werden. Der lokale Markt Mercardo de Berbés ist - außer Sonntags - immer von 07:30-14:30 geöffnet. Dieses charmante Stadtviertel mit traditionsreicher Geschichte ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

    Santiago de Bembrive: Wenn du dich für historische Bauten interessierst, ist die spätromanischer Pfarrkirche Santiago de Bembrive einen Besuch wert. Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut und besitzt eine Fassade, an der handgeschnitzte Säulen zu bewundern sind. Das Gebäude hat wie durch ein Wunder die letzten 800 Jahre überlebt und ist noch gut erhalten.

4. Freizeitaktivitäten in Vigo:

  • Wassersport: Vigo hat in puncto Wassersport einiges zu bieten! Vor allem am Ría de Vigo, einer Bucht, die sich über 35 Kilometer erstreckt und mit großem Tiefgang und ruhigem Gewässer als idealer Rückzugsort für Segel- und Wassersport gilt. Veranstalter und Verleihbetriebe gibt es hier zur Genüge.
  • Bootstouren: Auch Bootstouren mit interessanten Infos über die Umgebung und das Meeresleben werden rund um die Bucht Ría de Vigo angeboten. Besonders beliebt ist die außergewöhnliche Tour von Reiseveranstalter "Ocean Secrets", der eine Bootsfahrt mit Unterwasserdrohnen anbietet, durch deren Live-Aufnahmen du in Echtzeit das bunte Meerestreiben beobachten kannst! 
  • Paragliding: Wenn du Vigos grüne Weiten und lange Strände mal aus der Vogelperspektive betrachten möchtest, solltest du dir einen Paragliding-Flug nicht entgehen lassen. Bereits ab 50,00€ bieten zahlreiche Veranstalter einen Tandemflug, also einen Flug mit Begleitung eines Profis, an. Auf Wunsch kann auch eine Videoaufnahme dazu gebucht werden. 

5. Kulinarische Spezialitäten in Vigo:

Aufgrund der geografischen Lage am Meer, zeichnen sich die Gerichte Galiciens durch die Verwendung von Meeresfrüchten und Fisch aus. Als Beilage gibt es häufig gekochtes oder gegrilltes Gemüse. Vigo ist besonders für seine frischen Austern berühmt und der beste Ort, um diese zu probieren, ist die Rua das Ostras (Austernstraße).

Diese Straße, welche zum Hafen der Stadt führt, ist voll von Restaurants und Verkäufern, die fangfrische Austern und andere Meeresfrüchte anbieten. Neben frischem Fisch aus dem Atlantik gibt es auch eine große Menge an Muscheln zu probieren. Miesmuscheln, Jakobsmuscheln, die relativ seltenen Entenmuscheln oder Venusmuscheln – wer die Wahl hat, hat die Qual. Insgesamt hat Vigo über 200 Restaurants, vielfältige Cafés und Bars zu bieten, in denen du auch weitere lokale Spezialitäten probieren kannst: 

  • Lacón con Grelos y Cachelos: gekochter Schweineschinken mit Steckrübenblättern, der mit gekochten Kartoffeln serviert wird.
  • Empanada Gallega: eine große, runde, herzhafte Teigtasche, mit Fisch oder Fleisch gefüllt und im Ofen gebacken. 
  • Empanadillas: kleine, mit Fleisch oder Fisch gefüllte Teigtaschen, in Olivenöl frittiert.
  • Pimientos de Padrón: kleine, frittierte Paprikaschoten, oftmals scharf gewürzt.
  • Polbo á Feira: Tintenfisch mit Olivenöl und Paprikapulver, als Beilage Kartoffeln.
  • Tarta de Santiago: eine köstliche Mandeltorte aus Santiago de Compostela, die meist als Dessert serviert wird. Charakteristisch für die Torte ist das Kreuz des Santiago-Ordens auf dem Kuchen.
  • Queixo con Membrillo: Dessert aus Quittenpaste (Dulce de membrillo genannt) und Tetilla (oder alternativ einem anderen Käse aus Galicien).
  • Filloas de Leche: mit Eiercreme gefüllte Pfannkuchen, auch "Galicische Crêpes" genannt. 

Zum Essen trinkt man in Vigo, wie auch in anderen Teilen Spaniens, gerne einen guten Wein. In Galicien dominiert der Anbau von Weißweinen und einer der besten und beliebtesten Weine aus dem Süden der Region ist der Albariño. Dieser trockene Weißwein hat eine fruchtig-frische Note und begeistert Weinliebhaber mit Geschmacksnuancen von Pfirsich, Apfel und Zitrusfrüchten. Von manchen Weinkennern wird der Albariño auch "das spanische Gegenstück zum Riesling" genannt. 

TIPP:

Wenn du mit Wein nicht viel anfangen kannst oder gerne etwas Hochprozentigeres probieren möchtest, bist du mit "Licor de Hierbas", "Licor de Café" und "Crema de Orujo" an der richtigen Adresse. Diese drei Schnäpse sind nämlich typisch für Vigo und hier sehr beliebt. 

 6. Feste und Events in Vigo:

  • La Reconquista de Vigo (28.03.): Dieses Fest feiert die Rückeroberung Vigos durch eine Heldentat:Den Volksaufstand vom 28. März 1809, durch den es der Stadt als erste in Europa gelang, die Armee Napoleons zu vertreiben. Es gibt eine öffentliche Theatervorstellung und mittelalterliche Märkte zu besuchen. 
  • Fiestas de Bouzas (3. Juliwochenende) Die Fiestas de Bouzas sind die bedeutendsten Feste Vigos und das Viertel Bouzas (eines der ältesten Viertel Nordspaniens)  zieht im Juli deshalb eine Menge Besucher an. Das Highlight der Fiestas ist ein spektakuläres Feuerwerk mit synchronisierter Hintergrund-Musik. Dieses Feuerwerk findet immer am 3. Sonntag im Juli um 23:00 Uhr statt und ist so berühmt, dass es sogar im Regionalfernsehen übertragen wird.
  • "O Marisquiño" (Ende Juli/Anfang August): Beim Marisquiño handelt es sich um einen Mountainbike-Wettbewerb, in dem Teilnehmer von der Spitze des Castro (dem höchsten Punkt der Stadt) waghalsig mit ihren Bikes zum Hafen "jumpen". Für alle Action-Fans ein Muss!
  • Las Luces de Navidad de Vigo: Um die Weihnachtszeit erstrahlt Vigo in Millionen von Lichtern. Diese Licht-Installationen sind mittlerweile in ganz Spanien bekannt und bei Touristen so wie Anwohnern sehr beliebt!
  • Gratis Konzerte: Es klingt zu gut, um wahr zu sein, und ist doch wahr: Im Auditorio de Castrelos gibt es mehrmals pro Jahr (meist im Sommer) kostenlose Konzerte, bei denen bekannte Gruppen wie die Artic Monkeys, Franz Ferdinand und Mika auftreten! 

7. Welche ist die beste Reisezeit für Vigo?

Wenn du zu einem bestimmten Fest oder Event (siehe Kapitel 6) nach Vigo reisen möchtest, solltest du deinen Reisezeitraum natürlich dementsprechend auswählen. Wenn dir aber vor allem ein warmes Klima wichtig ist, bieten dir Mai, Juni, Juli, August, September und Oktober angenehme Temperaturen von 15°C-28°C und sind somit die beste Reisezeit für Vigo.

Abendliche Stadt- oder Strandspaziergänge oder den Sonnenuntergang von einer Restaurant-Terrasse aus beobachten, all das macht vor allem im Frühling und Sommer Spaß! Wenn du aber kühleres Klima bevorzugst und statt im Wasser zu plantschen eh lieber spazieren gehst, dann sind auch alle anderen Monate für deine Reise nach Vigo geeignet.

Wichtig zu wissen: Im Januar, Februar, März, Oktober, November und Dezember regnet es durchschnittlich häufiger, als in den restlichen Monaten. Für diese Reisezeit also vorsichtshalber einen Schirm oder regendichte Kleidung mitnehmen! 

TIPP:

Mehr zur besten Reisezeit für Spanien findest zu hier: https://www.backpackertrail.de/beste-reisezeit-spanien/

Spanien 

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Spanien ab.

Mehr zu den Mittelmeerländern

>
× Whatsapp kontaktieren