Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

October 21

0  comments

Urlaub in Tofino

Hast du dich jemals gefragt, wie das Paradies auf Erden aussieht? Wir uns auch, bis wir Tofino entdeckt haben. Egal, ob du auf Backpacking Trip bist, oder deinen Sommerurlaub durch Kanada planst, Tofino muss auf deiner Bucket List stehen. Wieso? Das werden dir deine Augen schnell verraten, sobald du Tofino erreichst. Du wirst dich sicher bei Ankunft fragen – Moment mal, ist das noch Kanada? Tropische Luftfeuchtigkeit, Traumstrände und Surfbreaks vom allerfeinsten gepaart mit Hippiekultur und guter Live-Musik, willkommen in Tofino, a.k.a. „Tough City“!

Entdecke die Local Shops

Shopping in Tofino, das heißt entspanntes herumschlendern statt hektische Einkaufsmeile. In niedlichen Holzhütten gibt es alles was das Herz begehrt und das mit einer speziellen Note Tofino. Einzigartige Souvenirs und Gifts bekommst du bei „Salt Tofino“, „Driftwood Gifts“ und beim „Tree House Gift Shop“. Samstags findet im Sommer regelmäßig ein Kunsthandwerkermarkt statt, bei dem lokale Künstler ihre Werke zum Verkauf anbieten. Bei „the factory“ dreht sich ebenfalls alles um Kunst, denn hier haben drei Künstler aus Tofino ihre Werke ausgestellt. Inspiriert von Tough City gibt es hier Fotos, Lederwaren und Schmuck zu kaufen.

Gleiches gilt für den süßen „Love Craft Gallery“ Store bei dem es ebenfalls eine wilde Mischung aus Kleidung, Holzhandwerk und Keramik zu bestaunen gibt. Wundervolle Deko, um dein Zuhause mehr Tofino-Like zu gestalten, findest du bei „Merge“. Sobald du dich mit kunstvollen Goods eingedeckt hast, gibt es da noch die vielen wunderbaren Klamottenläden von Tofino zu erkunden. Um dich auf das sich im Sekundentakt ändernde Wetter einzustellen, ist es wichtig, dass du die geeigneten Klamotten hast. Bei „Tofino Live Clothing“ gibt es die richtigen Brands, um dich Wetterfest zu machen. Liegt dir eher der Surferstyle? Dann steht ein Besuch beim „Storm“ Surfshop ganz oben auf der Liste.


Essen in Tofino

Neben einem Naturparadies ist das Weltnaturerbe auch zugleich ein kulinarischer Garten Eden für deine Geschmacksnerven. Zum Frühstück gibt es erst einen geschmackvollen Kaffee von „Tofino Coffee“, um dich langsam wach zu küssen. Anschließend kannst du dich bei der „Common Loaf“ Bäckerei für den Tag stärken. Möchtest du lieber sitzen und den beruhigenden Sound der Wellen lauschen, dann ist das „The Point“ Restaurant deine Wahl fürs Frühstück. Das Restaurant verfügt über einen Wintergarten, der direkt über Strand von Cox Bay ragt.

Egal, was du tagsüber geplant hast, ein paar legendäre Fishtacos von „Tacofino“ tun nach jeder Aktivität gut. Dazu kann man sich gut und gerne auch eine schmackhafte Schokolade von „Chocolate Tofino“ gönnen. Mit neuen Kräften steht dann Nachmittagsprogramm an. Bei „Ronny’s BBQ“ am Mackenzie Beach trifft saftiges Fleisch vom Grill auf frische Live-Musik Sounds. Alternativ gibt es da noch die „Tofino Brewery“, wo du spannende Biersorten frisch aus dem Keg genießen kannst.


Übernachten in Tofino

Wenn du auf Backpacking Trip bist, lass dir gesagt sein, das Hostels Mangelware sind. Das „Tofino Hostel“ ist das einzige auf der Halbinsel und dementsprechend nicht gerade günstig. Generell wird in Tofino gecampt. Am nächsten an der Stadt liegt der „Bella Pacifica Campground“. Direkt am Mackenzie Beach kannst du dich zum Aufwachen erst einmal in die eiskalten Fluten stürzen. Möchtest du richtig in die Natur abtauchen? Dann lohnen sich ein paar Nächte am „Green Point Campground“, welcher mitten im wunderschönen Regenwald des Pacific Rim National Park liegt. Zudem gibt es frisch seit 2020 den „Surf Grove Campground“. Den modernen Campingplatz findest du direkt am wunderschönen Cox Bay Surfbeach. Somit steht einer Session zu keiner Tageszeit etwas im Wege.

Mit Wildcampen ist es etwas schwierig in Tofino. Schnell werden Vans von der Stadt identifiziert und es gibt Bußgelder. Die größten Chancen nicht erwischt zu werden beim Wildcampen, hat man in der Region um Kennedy Lake, wo das Areal einfach zu groß ist, um es zu kontrollieren. Wenn du es etwas schickeres willst, dann buche dir ein Zimmer im „Wickannish Inn“, welches direkt in die Bucht des North Chestermann Beaches gebaut wurde. Speziell zum Storm Watching im Winter bietet das Wickannish atemberaubende Aussichten während du im kuscheligen Hotel dich einmuckelst. Auch das „Long Beach Resort“ und das „Pacific Sands“ sind beliebte Hotels in der Gegend.

Bist du mit einer größeren Crew unterwegs? Dann gibt es auch unfassbar gemütliche Cabins direkt am Meer. Die perfekten Orte um abzuschalten und dem Meeresrauschen zu lauschen.

Die schönsten Strände in Tofino

Ein Grund nach Tofino zu kommen sind die sagenhaften Strände, die sich entlang der magischen Küste von Tofino Richtung Süden erstrecken. Ganz im Norden von Tofino erreichst du über eine kleine Wanderung über den Tonquin Trail von circa 10 Minuten den Tonquin Beach. Hier geht es richtig entspannt zu. Geschützt von diversen Inseln gibt es hier kaum Wellengang und die Sonnenuntergänge sind besonders romantisch. Ein wenig weiter auf dem Tonquin Trail erreichst du den Middle Beach. Der Middle Beach ist der perfekte Ort, wenn du deine Ruhe haben willst, denn hier verirren sich eher weniger Touristen. Zudem gibt es ein kleines Volleyballfeld, falls du doch im Urlaub etwas sportlich aktiv werden willst. Gleich um die Ecke findest du den Mackenzie Beach, der einzige Strand, wo Lagerfeuer erlaubt sind. Deshalb ist das der perfekte Ort, um den Abend ausklingen zu lassen. Außerdem gibt es am Strand auch einen Kayak und Paddleboard Verleih, damit du die kleinen Inseln um den Mackenzie Beach erkunden kannst.

Der Chestermann Beach ist in zwei Abschnitte geteilt, den North und South Chestermann Beach. Gerade bei Ebbe kann man hier hervorragend am Strand entlang schlendern. Am Kopf der beiden Strände liegt auf einer Sandbank die Privatinsel Franks Island, von wo du einen schönen Blick über den Strand und das Meer bekommst. DER Strand zum Surfen von Tofino ist Cox Bay. Hier gibt es im ganzen Jahr die besten Wellen, welche speziell im Winter besonders gut sind. Also schnapp dir dein Board und auf geht’s!

Wilde Tiere in Tofino

Nicht nur für uns Menschen ist Tofino ein belebender Rückzugsort. Auch viel Tiere haben sich in der Region um den Clayoquot Sound niedergelassen. Ein wahres Naturparadies im Wasser und auf dem Land. Der Clayoquot Sound liegt direkt an einer Durchzugspassage von diversen Walarten. Neben Grauwalen und Buckelwalen kommen auch regelmäßig kleine Orcagruppen in die Gegend, um die reichen Fischfanggründe zu erkunden. Auf den kleinen, unzähligen Inseln der Westküste tummeln sich einige Faule Seelöwen und zwischen dem Seegras, welches vom Meeresboden emporragt, schwimmen kleine Seeotter umher. Zu Land warten an den wilden Flüssen, die ins Meer fließen, Schwarzbären auf frischen Lachs. In den Lüften von Tofino gehen Seevögel auf die Jagd nach kleinen Leckereien. Besonders mystisch sind die Regenwälder des Nationalparks. Neben einigen Wolfsrudeln, die du manchmal morgens am Long Beach zu Gesicht bekommst, gibt es sogar Cougars in den wilden Wäldern um Tofino. Also, worauf wartest du eigentlich noch?


Die schönsten Wanderungen in Tofino

Bei deinem Besuch in Tofino lohnt es sich auch mal das Wassertaxi zu den umliegenden Inseln zu nehmen. Auf dem Big Tree Trail schlenderst du durch den dichten Regenwald der West Coast. Zu deiner linken und rechten erheben sich majestätische Bäume mit dicken Stämmen, welche mehrere hunderte Jahre alt sind. Die beeindruckendste Wanderung findest du ebenfalls auf Meares Island. Der Lone Cone Trail führt dich hinauf auf die Spitze des Lone Cone Mountains, dessen Aussicht von weltweit unübertroffen ist. Die einzigartige 360° Aussicht über die tausenden Inseln und das dicht bewaldete Umland wird abgerundet von den im Hintergrund sich türmenden Bergen von Vancouver Island. Die schönsten Sonnenuntergänge liefert der Cox Bay Lookout. Am Ende des Cox Bay Beaches liegt versteckt ein kleiner Pfad, welcher dich zum Lookout führt. Während der Wanderung fühlst du dich wie im Dschungel. Es geht durch tiefen Schlamm und über wildwachsende Wurzeln. Die Belohnung ist ein Blick über das in der Sonne golden scheinende Meer und den Pacific Rim National Park.

Pacific Rim National Park

Der einzige National Park auf Vancouver Island verzaubert dich mit Traumstränden, atemberaubenden Wanderungen und einem guten Surf. Im Herzen des Parks liegt der Long Beach. Mit 11 Kilometern ist der Long Beach der längste Strand der Region und somit lädt er auch zu endlosen Strandwanderungen ein. Besonders am Morgen ist der Strand sehr mystisch, denn während sich der Nebel langsam verzieht, streifen kleine Wolfsrudel am Strand umher. Außerdem gibt es am Long Beach den ein oder anderen Surf Spot. Den schönsten Strand des Parks findest du jedoch weiter südlich, Richtung Uculet. Am Florence Bay Beach trifft sich die Longboarder Szene Tofinos. Auf den kleinen Wellen des Bays werden Hang Ten‘s performt und anschließend mit den Freunden auf dem Driftwood am Strand gechillt.

Um die Ecke des Florence Bays entdeckst du den Half Moon Bay. Über einen circa 2 Kilometer langen Wanderweg erreichst du den verlassenen Strand, wo du ideal in der Sonne fernab der Touristen entspannen kannst. Ein absolutes must-do ist der Trail zur Canso Airplane Crashsite. 1945 stürzte der Bomber der Canadien Royal Airforce in den Regenwald und ist seitdem eine Touristenattraktion. Ein schlammiger Pfad führt vom Highway direkt zum Flugzeug, welches zerstreut in den Bäumen hängt.

Entdecke den Clayoquot Sound

Besonders zu Wasser ist Tofino ein unvergessliches Erlebnis. Der Clayoquot Sound ist zugleich Rückzugsort für Meerestiere, Naturparadies und Heimat vieler Stämme der First Nations. Auf Bootstouren kannst du den wilden Tieren näherkommen. Wenn du mehrere Tage im Sound verbringen willst, dann empfehlen sich mehrtägige Kayaktouren. Auf einsamen Inseln schlägst du mit der Crew dein Camp auf und machst ein Lagerfeuer, dazu gibt es frischen Fisch – einfach ein Traum. 

Aber auch das Sportfischen ist eine beliebte Tätigkeit. Reiche Fanggründe tragen dazu bei. Von Tuna bis Lachs ist alles dabei, was das Fischerherz begehrt. Dabei brauchst du nicht mal dein eigenes Fischerboot anschleppen, da viele Unternehmen in Tofino Fishing Charters anbieten, wo du mit einem professionellen Fischer raus ins Meer fährst. Highlight des Sounds sind die Hot Springs Coves in der Nähe von Ahousat. Das sonst eiskalte Wasser der Westküste wird hier durch thermische Aktivität erwärmt, sodass du im dampfenden Wasser mit Blick auf das weite Meer entspannen kannst. Kannst du nicht genug von der wunderschönen Natur vom Clayoquot Sound bekommen, dann ist die Kirsche auf der Torte ein Rundflug über das Weltnaturerbe mit dem Wasserflugzeug. Besser wird es nicht!


Kanada

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Kanada Route ab.

Mehr zu Kanada

>