Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Die zehn besten Orte, die du in Faro besuchen solltest

Faro – die Hauptstadt der Algarve.  Reisende, welche paradiesische Strände suchen sind in diesem unbekannten Teil der Algarve genau richtig.  Allerdings kommen in den letzten Jahren immer mehr Reisende in die Stadt. Das ist auch eine Folge der Investitionen in staatlichen Dienstleistungen und des Flughafens, der viele Reisende direkt an die Strände bringt.

Aber Faro hat seine Geschichte bewahrt; in der ganzen Stadt gibt es viele Monumente, Museen, Kirchen und Klöster, die einen Besuch wert sind und der Stadt eine authentische Stimmung verleihen. Außerdem gibt es eine gepflegte Altstadt, die sich perfekt zum Schlendern und Shoppen eignet. Wir zeigen dir hier die besten Orte in Faro, die du unbedingt besuchen musst.

Die Sé von Faro 

Die Kathedrale von Faro steht auf einem orangenen, bepflanzten Platz namens Largo da Sé in der Stadtmitte. Sie wurde von dem König Alfonso IV nach der Übernahme der Stadt auf den Überresten einer muslimischen Moschee im Jahr 1251 gebaut, in der eine weitere spanische Kirche errichtet wurde. Sie ist eine Komposition von architektonischen Stilen: So wird sie beispielsweise mit der Zeit des romantisch-gotischen Übergangs und der Renaissance in Verbindung gebracht. Von der primitiven Kirche, deren drittes Gebäude nie vollendet wurde, steht nur der imposante Turm mit Portikus am Eingang.

Das Innere ist aus dem 16. Jahrhundert, dort findest dort auch das Catedralesco Museum. Hier werden verschiedene liturgische Objekte, Bilder, Gemälde und religiöse Kleidung ausgestellt. Die Kapelle im gotischen Stil befindet sich unter einer gefliesten Decke aus dem 17. Jahrhundert und ihr Presbyterium ist ebenfalls sehr geschmückt. Sehenswert ist auch die rot gestrichene Holzorgel mit chinesischen Motiven. Von der Spitze des mittelalterlichen Turms genießt du einen herrlichen Blick auf die ummauerte Stadt an der Algarve-Küste.

Das Faro Stadtmuseum

Es war das zweite Museum, das in der Algarve gebaut wurde. Im Jahre 1894 weihte die Gemeinde Faro das Archäologische und Lapidar Infante D. Henrique Museum ein, das dem Helden von Sagres gewidmet wurde. Zuerst befand sich das Museum im Gebäude des Rathauses. 1912 wurde das Anwesen an die Kirche des ehemaligen Klosters St. Antonius von Capuchos übergeben, das Museum blieb dort, bis es 1969 in die heutige Einrichtung umzog.

Zu den wichtigsten Objekten gehören ein Mosaik aus dem 2./3. Jahrhundert, die kaiserlichen Büsten von Hadrian und Agrippina und eine Sammlung von Epigraphen von Ossonoba. Eine extrem prächtige Sammlung ist die der Malereien aus dem 16. bis 19. Jahrhundert. Hier werden hauptsächlich religiöse Kunstwerke ausgestellt, die einst Teil der Tempel der Algarve waren. Von großer Bedeutung ist auch das Gemälde aus dem 20. Jahrhunderts von Carlos Porfério, das einige Legenden der Algarve zeigt. Das Städtische Museum von Faro ist seit Mai 2002 Teil des portugiesischen Museumsnetzwerks.

Der Palast von Estói

Der Adlige, der den Bau des Palastes von Estói 1840 in Auftrag gab, starb kurz nach Beginn der Bauarbeiten. José Francisco da Silva kaufte den Palast mit dem Ziel, ihn fertigzustellen. Dies gelang schließlich im Jahr 1909. Dank dieser Leistung wurde José Francisco da Silva zum Viscount von Estói ernannt. Der Bau des Palastes wurde von dem Architekten Domingos da Silva Meira geleitet, der eine große Vorliebe für Skulpturen hatte. Das Innere des Palastes ist sehr detailliert und besteht aus Stuck und Pastell.

Im Garten kannst du Palmen und Orangenbäume sehen, die perfekt zur Rokoko-Atmosphäre des Palastes passen. Außerdem kannst du auf der unteren Terrasse einen Pavillon mit blauen und weißen Fliesen sehen, der Wasserfallhaus genannt wird. Im Inneren kannst du eine Kopie der Drei Grazien von Canova bewundern. Auf der oberen Veranda – auch Krippenhaus genannt – kannst du in einem großen Pavillon mit Buntglasfenstern zwischen Nymphen und Nischen umherwandern. Derzeit dient der Palast als Hotel, aber die Parkanlage ist öffentlich zugänglich, nachdem sie 1977 als Gegenstand von öffentlichem Interesse eingestuft wurde.

Die Knochenkapelle 

Die Kapelle der Knochen in Faro ist eine kleine, aber faszinierende Kapelle auf der Rückseite der schönen Carmo-Kirche. Die Kapelle ist mit den Knochen von mehr als tausend Skeletten gesäumt – diese Knochen schmücken die Wände und Decken in geometrischen Mustern. Die Gebeine wurden im 19. Jahrhundert von dem überfüllten Friedhof von Faro exhumiert und sind Mönche, die einst der Stadt dienten.

Diese längst verstorbenen Mönche blicken von jeder Oberfläche der Kapelle auf die Besucher. Die Kapelle der Knochen ist wirklich eine der seltsamsten und erschreckendsten Attraktionen von Faro. Ebenso interessant ist die Carmo Kirche mit einer imposanten Barockfassade und einem erfrischenden Interieur aus geschnitzten Altären. Die Kapelle der Knochen und die Carmo Kirche in Verbindung ist eine der besten Attraktionen für Reisende von Faro, die nur einen kurzen Spaziergang vom Hafen entfernt liegt.

Die Innenstadt 

Die Rua de Santo Antonio ist mit traditionellen portugiesischen Mosaiken dekoriert. Die Straße ist eine der wichtigsten Fußgängerzonen der Stadt und beherbergt viele Geschäfte, Restaurants, regionale Konditoreien sowie mehrere charmante Cafés. Deswegen zählt sie zu den authentischsten Plätzen der Innenstadt und du solltest diesen definitiv besuchen.

Die Vila Adentro

Ein Ziel von vielen Reisenden im Zentrum der Stadt ist die alte Vila Adentro. Es gibt mehrere Eingangstüren; deine Tour beginnt jedoch sehr wahrscheinlich an den emblematischen Arco da Vila dem Haupteingang, der die Altstadt von der neuen Stadt trennt.

Der Sonnenuntergang

Um deine Reisetage mit einem malerischen Sonnenuntergang abzuschließen, empfehlen wir dir, in der Bar O Castelo einzukehren.  Die Ria Formosa bietet eine perfekte Kulisse für unvergessliche Momente und spektakuläre Fotos!

Beobachtung des Meereslebens: Delfine und Schildkröten

Bei einer Dolphin Watching und Marine Life Tour (Dauer circa zwei Stunden) kannst du einen Teil deiner Reisezeit auf dem Meer verbringen Die Tour gibt dir die Möglichkeit, die Tierwelt zu beobachten und dich über die Artenvielfalt des lokalen Meeres zu informieren. Und das alles, während du den Ozeanwind und das gute Algarve-Wetter spürst!

Die Tour beginnt in ruhigen Gewässern und dann fährst du aufs offene Meer, ungefähr acht Meilen vom Startpunkt entfernt. Du wirst die Möglichkeit haben, der Küstenlinie zu folgen, die schöne Aussicht zu genießen und vorbei an den Barriereinseln der Ria Formosa und Cabo de Santa Maria zu fahren. Besonders häufig wirst du während deiner Tour gemeine Delfine und große Tümmler bestaunen können. Auch Seevögel kannst du von Bord aus jederzeit entdecken. Einige davon sind Basstölpel, Balearensturmtaucher, Schwarzkopfmöwen und einige Arten von Sturmschwalben. Möwen sind ebenfalls sehr häufig zu sehen. Es besteht auch die Möglichkeit, andere Tiere wie Meeresschildkröten, Mondfische, Haie und gelegentlich andere Walarten, wie unter anderem Schweinswale und Zwergwale, zu sehen.

Ria Formosa: Kajaktour 

Eine der besten Möglichkeiten, die Ria Formosa zu erkunden, ist mit einer Kajakfahrt. So kannst du die Umgebung der Ria in direktem Kontakt erleben.

Die Ria Formosa ist ein wunderschönes Schutzgebiet der Algarve, voller Leben und Natur. Hier kannst du eine riesige Artenvielfalt und Vegetation sehen.
Mit einer Größe von 18.400 Hektar und einer Länge von 60 Kilometern umfasst die Ria Formosa die Gemeinden Loulé, Faro, Olhão und Tavira. Der Park ist ein wertvoller Lebensraum für Hunderte von Arten!

Die Kajaktour dauert zwei Stunden und ist eine tolle Tour für alle, die die Ria Formosa ganz nah erkunden möchten, denn hier gibt es eine große Menge an Wildtieren zu beobachten. Auf diese Weise wirst du die Freiheit haben, die Ria persönlich zu erkunden und direkten Kontakt mit der Natur haben!

Ria Formosa: Vogelbeobachtung 

Die Ria Formosa ist ein wunderschönes und einzigartiges Gebiet, um Vögel zu beobachten. Der Park ist ein Lebensraum für Hunderte von Arten und ein sehr ruhiger Ort. Für Interessierte, die etwas Abenteuerliches erleben wollen, eignet sich auch die oben genannte Kajaktour gut zur Vogelbeobachtung.

Fazit: Unsere Empfehlung für deinen Aufenthalt in Faro

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Faro zu erkunden. Faro bietet allen etwas: Egal ob Geschichtsliebhabern, Tierliebhabern oder Strand- und Schwimmfanatiker; in Faro wird es dir nicht langweilig werden. Wir empfehlen dir die traditionellen Bootsfahrten, während der du auch Vögel und Delphine beobachten kannst! Faro ist ein wirklich schöner Ort mit einer großen Auswahl an unterschiedlichen Aktivitäten. Die Schönheit von Faro muss jeder einmal gesehen und erlebt haben.

Portugal

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Portugal Route ab.

Ähnliche Beiträge

>