Die fantastische Welt des Essens in Taiwan

Essen ist eine der besten Möglichkeiten, wie du die Kultur eines Landes intensiv kennenlernen kannst. Denn die verwendeten Lebensmittel und wie überhaupt gegessen wird, ist oft tief mit den Traditionen und Bräuchen eines anderen Landes verbunden. Außerdem sind im Laufe der Zeit zahlreiche Gerichte entstanden, welche mit einem gewissen kulturellen Hintergrund bis heute bei den Einheimischen bevorzugt auf den Tisch kommen.

Auch in Taiwan spielt Essen eine wichtige Rolle. Aber wie erklärst du einem Außenstehenden am besten, was die taiwanesische Küche ausmacht? Denn genau hier liegt der Haken. Viele denken zuerst an traditionell chinesische Gerichte, und in der Tat lassen sich hier viele Einflüsse der Großmacht im Nordwesten der Insel erkennen. Trotzdem hat Taiwan sich auch seinen eigenen Stil bewahrt, wenn es um die Nahrungsaufnahme geht.

Falls du also wissen willst, was die Küche Taiwans ausmacht, solltest du nun unbedingt weiterlesen. Wir verraten dir, was du über das Essen in Taiwan wissen musst, was ihre Besonderheiten sind und welche Gerichte du auf jeden Fall mal bei Gelegenheit probieren solltest.

Taipei Taiwan Nachtleben

Die Einflüsse der taiwanesischen Küche

Genau genommen verfügt Taiwan nicht über eine eigene lokale Küche, sondern hat sich aus einen Sammelsurium aus verschiedenen Einflüssen entwickelt. In der traditionellen taiwanesischen Küche findest du vor allem Einflüsse aus China, das liegt auch an der Geschichte des Landes. Nur leider spricht man in Taiwan auch nicht so gern darüber, da sich Taiwan schon lange von China losgesagt hat. Trotzdem ist die chinesische Regierung immer noch der Ansicht, dass Taiwan zum Staatsgebiet der Volksrepublik gehört und kein eigenständiger Staat ist.

Aus diesem Grund hat sich die moderne taiwanesische Küche auch in eine andere Richtung entwickelt, um sich etwas von großen Nachbarn zu unterscheiden. Heute finden vor allem Gewürze wie Basilikum und Knoblauch ihren Weg in die zahlreichen Speisen, die Taiwan zu bieten hat.

Bis heute erkennbar sind die Einflüsse der Hakka, einer Ethnie, welche von den Han-Chinesen abstammt. Von diesen leben bis heute noch etwa 4,5 Millionen auf der taiwanesischen Insel und haben einen entscheidenden Einfluss auf die vielseitige Küche des Landes. Die typischen Speisen der Hakka sind dafür bekannt, eher rustikal zu sein. So findest du unter der breiten Palette an leckeren Gerichten vor allem dickflüssige Suppen mit verschiedensten Zutaten wie Basilikum, Minze, Sesam, Mungobohnen und Reisnudeln.

Da Taiwan aber auch von vielen Reisenden aus der ganzen Welt immer wieder gern besucht wird, wirst du auch die Einflüsse anderer Länder schnell erkennen. Selbst nicht-asiatische Speisen wie Burger, die von den Amerikanern ins Land gebracht wurden, findest du heute an fast jeder Straßenecke in der Hauptstadt Taipeh. Vor allem die freundschaftliche Beziehung zwischen den Vereinigten Staaten und Taiwan hat dafür gesorgt, dass zahlreiche Einflüsse der Amerikaner bis heute zu finden sind. Unter anderem erkannten die USA im Gegensatz zu vielen anderen Ländern nämlich an, dass Taiwan nicht Teil der Volksrepublik China ist, weswegen die amerikanische Kultur von vielen Einwohnern regelrecht verehrt wurde.

Den wichtigsten Einfluss auf den üblichen Speiseplan hat jedoch die Natur selbst. Taiwan ist eine Insel im westlichen Pazifik und somit zählt vor allem Fisch zu einem der wichtigsten Nahrungsmittel. Außerdem werden, um Konflikte mit dem chinesischen Festland zu vermeiden, hauptsächlich einheimische Gewürze und Gemüsesorten verwendet.

Nicht zu vergessen ist auch, dass, bevor Taiwan unter chinesischer Herrschaft stand, lange Zeit eine japanische Kolonie war. Bis heute findest du noch Spuren der typisch japanischen Küche und du kannst nach wie vor in vielen Straßen Sushibars finden. Außerdem werden Bento-Boxen in jedem gut sortierten Laden angeboten.

Die Beliebtheit der taiwanesischen Küche in der ganzen Welt

So, wie die taiwanesische Küche viele Einflüsse aus der ganzen Welt erfahren hat, so sind auf der anderen Seite typische Gerichte der Taiwaner ebenfalls auf der ganzen Welt zu finden. Mit Sicherheit wirst du einige von ihnen sogar schon selbst probiert haben, ohne überhaupt zu wissen, dass es sich um ein klassisches Gericht der taiwanesischen Küche handelt.

Bei einer Umfrage ist sogar herausgekommen, dass Küche Taiwans mit zu den beliebtesten Nationalküchen auf der ganzen Welt gehört. Sie ist einerseits ziemlich exotisch und deswegen für viele Menschen in Europa und auf dem amerikanischen Kontinent nicht so alltäglich. Auf der anderen Seite aber auch nicht zu seltsam wie viele andere Gerichte im ostasiatischen Raum.

Taiwan Streetfood

Rindfleischnudelsuppe

Eines der bekanntesten Gerichte, welches du auch in vielen anderen Ländern in Südostasien bekommst, ist die Rindfleischnudelsuppe. Dieses leckere Gericht zeichnet sich, wie der Name es schon verrät, dadurch aus, dass sich darin Rindfleisch befindet. Dieses wird vorher langsam geschmort und anschließend zusammen mit länglichen Nudeln serviert.

Ursprünglich stammt das Gericht aus China. Die Taiwaner haben das Rezept jedoch etwas abgewandelt und auf diese Weise ein ganz eigenes Gericht entwickelt. Typisch für das heutige Nationalgericht Taiwans sind vor allem Gewürze wie Fenchelsamen, Szechuanpfeffer, Nelken, Sternanis und chinesischem Zimt. Des Weiteren werden in Taiwan auch liebend gern Zutaten wie Senfgrün bei der Zubereitung einer Rindfleischnudelsuppe verwendet.

In Taiwan ist die Rindfleischnudelsuppe sogar beliebt, dass in der Hauptstadt Taipeh jedes Jahr sogar ein eigenes Festival dafür ausgetragen wird. Dafür wird ein riesiger Topf mit der Brühe zubereitet, welche über mehrere Tage zusammen mit Rinderknochen und Rindfleisch sanft vor sich hin köchelt.

Bubbletea

Um dieses Getränk ist besonders bei uns in Deutschland in den frühen 2010er Jahren ein regelrechter Hype entstanden. Sogenannte Bubbletealäden waren fast in jeder halbwegs größeren Stadt zu finden. Selbst McDonalds hat es sich nicht entgehen lassen, auf den Zug aufzuspringen.

Dass dieses absolute Kultgetränk vor etwa zehn Jahren aber eigentlich aus Taiwan stammt, das hatte damals wohl keiner von uns im Kopf. In der traditionellen Zubereitung nach Art der Taiwaner wird dafür jedoch ausschließlich gesüßter schwarzer oder grüner Tee verwendet.

Wichtigstes Kennzeichen des Bubbleteas sind jedoch die kleinen Kügelchen, welche sich im Getränk befinden. Mittels eines etwas breiteren Strohhalms wurden diese beim Trinken mit eingesaugt. Und mal ehrlich, jeder von uns fand es damals toll, die Kugeln im Mund zu zerbeißen.

Bei uns haben genau diese Kügelchen jedoch den größten Unterschied ausgemacht. Während auf Taiwan diese kleinen verzehrbaren Kugeln hauptsächlich aus Speisestärke bestehen, waren bei uns unterschiedliche Geschmacksrichtungen vorhanden.

Leider sind die Läden nach dem Abflachen des Booms aus den deutschen Innenstädten genauso schnell wieder verschwunden, wie sie entstanden sind. Das lag jedoch nicht daran, dass der Markt komplett übersättigt war, sondern in vielen Berichten die Behauptung für eine krebserregende Wirkung verbreitet wurde. Allerdings gibt es bis heute keinen wissenschaftlichen Beleg dafür, dass mit dem Konsum von Bubbletea und Krebserkrankungen einen Zusammenhang besteht.

Trotzdem wurde damit der Eindruck vermittelt, dass der Genuss von Bubbletea nicht gesund ist. Aus diesem Grund konnten viele der Bubbletealäden sich nach kurzer Zeit aufgrund von ausbleibenden Einnahmen nicht mehr halten. Auch, wenn du heute immer noch nicht ganz auf dieses Getränk verzichten musst, so sind es heute nur noch eine Handvoll Läden, welche die Krise halbwegs unbeschadet überstanden haben.

Typisches Streetfood aus Taiwan

Stinkender Tofu

Stinkender Tofu ist ein Gericht, welches noch aus den Einflüssen der Chinesen stammt. Der Name ist Programm, der Geruch sollte dich jedoch nicht abschrecken, diese Delikatesse zu probieren. Immerhin essen wir Europäer auch viele Sachen, welche andere Menschen nicht gerade als wohlriechend bezeichnen würden. Der Unterschied ist nur, dass wir uns an diese gewöhnt haben.

Stinkender Tofu wird nach altem Rezept in Salzlake über einen längeren Zeitraum fermentiert. Für diese Lake werden außerdem noch Zutaten wie Bambus, Senf und getrockneter Fisch verwendet, die verwendeten Zutaten können sich jedoch von Ort zu Ort unterscheiden.

Typisch für Stinkenden Tofu ist sein intensiver Geruch und Geschmack. Letzterer ist jedoch deutlich angenehmer, aber die Überwindung ist in der Tat am Anfang etwas schwierig. Wenn du allerdings auf der Suche nach einem äußerst preiswerten Gericht bist, dann ist Stinkender Tofu die beste Wahl an jeder Imbissbude und auf jeden Streetfood Markt.

Taiwanesisches Brathähnchen

Taiwanesisches Brathähnchen ist auf so gut wie jedem Nachtmarkt des Landes eines der beliebtesten Gerichte. Typisch für die taiwanisches Variante ist, dass das Brathähnchen nicht nur einmal frittiert wird, sondern gleich zweimal. Dadurch wird die Haut besonders knusprig. Außerdem werden die Brathähnchen in Taiwan zusätzlich noch mit verschiedenen Gewürzen wie Sternanis und Ingwer gewürzt.

Geschmorter Schweinefleisch-Reis

Auch dieses Gericht solltest du unbedingt probieren, wenn du mal in Taiwan auf der Suche nach leckeren Streetfood bist. Wie die meisten Gerichte auf den Nachtmärkten ist es zwar eher schlicht und nicht allzu aufwändig in der Zubereitung, aber das muss nicht mal von Nachteil sein. Im Gegenteil, dieses Gericht wird dir garantiert ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Selbst die Zubereitung ist recht simpel. Eigentlich handelt es sich nur um ein Stück Schweinebauch, welches in etwas Sojasoße geschmort wird. Anschließend wird es auf einem Teller mit gedämpftem Reis serviert.

Taiwan Essen

Fazit

Die Küche Taiwans zu beschreiben ist gar nicht mal so einfach. Denn das Land hat eine turbulente Geschichte hinter sich und deswegen Einflüsse aus allen möglichen Ländern erfahren. Seien es die Japaner, die Chinesen oder die Amerikaner, alle haben ihre Spuren auf der Insel hinterlassen und somit auch das vielseitige Angebot auf dem taiwanesischen Speiseplan geprägt.

Aber auch auf der ganzen Welt ist die taiwanesische Küche vertreten. Oft denkst du gar nicht mal daran, dass es sich um klassische Gerichte aus Taiwan handelt. Das bedeutet aber auch, dass dich kein absoluter Kulturschock erwartet, wenn du in Taiwan mal ein paar der landestypischen Gerichte probierst.

Was aber sicher ist, das ist, dass du dich in die vielseitige Küche des Landes verlieben wirst. Und falls du diese möglichst günstig genießen willst, dann führt kein Weg vorbei an den Nachtmärkten, welche fast überall zu finden sind.

Ähnliche Artikel

May 11, 2021

Die Hauptstadt von Südkorea ist auf jeden Fall eine Reise wert. Wir verraten dir, was du dir in Seoul nicht entgehen lassen darfst!

Weiterlesen

April 27, 2021

Taiwan ist ein wundervolles Land, das viel mehr zu bieten hat als nur die Hauptstadt Taipeh. Wie wäre es mit einer Rundreise durch Taiwan?

Weiterlesen

March 10, 2021

Wir stellen dir das einzigartige Winterwunderland in China vor.

Weiterlesen

March 1, 2021

Du willst die märchenhafte Kirschblüte in Japan selbst erleben? Hier findest du alles, was du wissen musst.

Weiterlesen

February 12, 2021

Welche Städte sollten bei einer Rundreise durch Japan auf keinen Fall fehlen? Hier erfährst du es.

Weiterlesen

February 12, 2021

Was die Dos und Don’ts in China sind und welche Traditionen du kennen solltest, erfährst du hier.

Weiterlesen
>