Städtetrip ​Oslo: 3 Tage in Oslo ​168€(!) Inkl. Flug und Hostel

​Besuche Oslo, die Hauptstadt Norwegens, die viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen bietet. Oslo besitzt viele historische Museen,  ​die meistbesuchten sind: Das Nationalmuseum, das Wikingerschiffmuseum und das Opernhaus.

​Oslo, was hast Du zu bieten?


​Oslo ist flächenmäßig eine der größten Städte der Welt, aber nur auf 20% der Fläche stehen Gebäude, der Rest besteht aus Gärten, geschützten Wäldern, Hügeln und Hunderten von Seen. Diese Freiflächen sind ein integraler Bestandteil der Stadt und leicht zugänglich zu Fuß zu erkunden.
Oslo ist das Handels- und Industriezentrum Norwegens, das sich an einer Wasserstraße mit seinem Namen befindet im südöstlichen Teil Norwegens. Oslo ist die am schnellsten wachsende Hauptstadt Europas, eine der besten Städte der Welt zum Leben. Die Stadtplanung setzt zuerst auf Fußgänger und dann auf fortgeschrittene Verkehrsmittel.


Die Skyline von Oslo mag mit Kränen übersät sein, aber die wachsende Stadt ist eine der grünsten Städte der Welt. Es ist nicht schwierig Sehenswürdigkeiten zu finden, sie sind ist gekennzeichnet durch schöne Natur und schöne Gebäude, und alte Denkmäler, die die Geheimnisse der Stadt tragen. Alles, was Du tun musst, ist alle Höhenpunkte zu erkunden und die Schönheit der wunderbaren Stadt zu genießen.

Sehenswürdigkeiten


​​Der einzigartige Skulpturengarten ist ein Garten, in dem Du viele Skulpturen des Bildhauers Gustav Vigeland findest (1869-1943) mit mehr als 200 Skulpturen aus Bronze, Granit und Gusseisen. Vigeland war auch verantwortlich für die architektonische Gestaltung und das Layout des Parks. Er schuf große künstlerische Kreativität mit einer kreativen Botschaft, die es wert ist, gesehen zu werden. Der Vigelandsparken ist eine der meistbesuchten Attraktionen Norwegens mit mehr als 1 Million Besuchern pro Jahr.

Die Osloer Straße bezieht sich auf eine Vielzahl von Wasserstraßen. Der innere Golf (Indre) und der äußere (Ytre) teilen den Oslofjord. Im Sommer finden Sie an der Küste verschiedene Boote aller Größen, bei denen Du an Board gehen kannst. Außerdem kannst Du dort wandern, Kajak fahren, angeln und segeln. Es gibt viele lustige Aktivitäten für Erwachsene und Kinder.

Das Opernhaus Oslo befindet sich im Bezirk Bjorvika im Zentrum von Oslo, auf dem Gipfel des Oslofjords Bezirk. Das Opernhaus zeichnet sich durch seine weiße Marmordachrampe aus, so dass die Besucher mit einem tollen Ausblick die einzigartigen Attraktionen der Stadt genießen können. Das Osloer Opernhaus ist das Herzstück der Oper und des Balletts und des National Theater in Norwegen. Man kann Oper und Konzerte auf drei Bühnen genießen.

Die Festung von Akershus oder die Burg von Akershus ist eine mittelalterliche Burg, die zum Schutz von Oslo errichtet wurde. Sie wurde auch als Gefängnis genutzt werden. Akershus Castle, im Stadtzentrum an der Osloer Straße gelegen, ist ein großartiger Ort, um die Geschichte von Oslo zu entdecken und einen wunderbaren Sommertag zu genießen. Akershus Castle ist immer noch eine militärische Zone; ein offener Bereich für die Öffentlichkeit täglich bis 21:00 Uhr geöffnet. Neben der Festung gibt es auch das Museum der Norwegischen Streitkräfte und das Norwegische Widerstandsmuseum.

Der Holmenkollen ist ein Skigebiet aus dem späten 19. Jahrhundert. Der Holmenkollen ist ein Hügel, der sich auf der linken, nordwestlichen Seite von Oslo befindet. Es ist eines der beliebtesten Erholungsgebiete der Stadt. Zwei berühmte Attraktionen in Holmenkollen sind das Ski- und Hopfenmuseum Holmenkollen.

Diese 1697 erbaute Kathedrale, eine der schönsten Sehenswürdigkeiten von Oslo, wurde mehrfach renoviert. Der Turm wurde 1850 wieder aufgebaut und nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde der Innenraum renoviert. Der Haupteingang der Kirche mit seinen Bronzetüren Deckenverkleidungen, Barock und Altar sind von 1699.

Auf der verlassenen Werft wurde die Aker Brygge gegründet. Die Region zieht jedes Jahr fast 12 Millionen Besucher an und verfügt über eine atemberaubende moderne Architektur, die gute Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants bietet.

Geschichte von ​Oslo


Das Wort Oslo besteht aus zwei Teilen: Der erste bedeutet Rasen und der zweite beinhaltet die Bedeutung der Götter. Der Grund dafür ist, dass Oslo ein Handelszentrum im östlichen Teil der Insel Pior Fica vor König Harald war, welches 1049 n. Chr. erweitert wurde, wonach eine Kirche 1070 erbaut wurde. König Haakon wurde zum Oberhaupt des Landes im Jahr 1299, wobei Oslo als Sitz seiner Herrschaft diente. Das Land wurde politisch von Kopenhagen regiert, wobei ein Teil der Regierungsgebäude einer Reihe von Bränden ausgesetzt war, die zur Zerstörung des größten Teils führten. Daraufhin verlegte Christian IV seinen Standort von der wässrigen Zunge in einen Ort in der Nähe der Burg gebaut aus Stein. Dieser wurde in zwei Teile geteilt, Ost und West: Die Slums mit den Holzhäuser befanden sich im östlichen Teil und der westliche Teil war die reiche Schicht, die in der Steinabtei lebte.


Durch die norwegische Zentralbank und die Währungsumrechnung Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Stadt zu einem großen administrativen, wirtschaftlichen und militärischen Zentrum. Die Entwicklung der Seeschifffahrt und der Industrie sowie die Verfügbarkeit von Wald, Landwirtschaft und Ressourcen in Südostnorwegen, haben dazu beigetragen, das Oslo bis heute die Kontrolle der Wirtschaft übernimmt.

Wo kann man essen?


  • ​Dieses Restaurant ist einer der schönsten Plätze im Freien und ein großartiger Ort, um leckeres Essen und Trinken in den Frühlings- und Sommermonaten zu genießen.
  • Die Vielfalt der Gerichte und Köstlichkeiten, die in diesem Lokal angeboten werden, kombiniert syrische, vietnamesische, thailändische und thailändische Gerichte sowie äthiopische Küche. Schnell vergisst man, dass man sich in Norwegen befindet.
  • Hier finden Sie hausgemachte Pfannkuchen und Lasagne mit Gemüse und Kichererbsen, sowie frische Getränke mit Pflanzenmilch. Dieses Restaurant hat eine unverwechselbare Außenterrasse. Wenn Du eine Outdoor-Liege ergatterst, kannst Du die Schönheit von Oslo im Freien genießen.

Events


  • ​Der 17. Mai ist der Nationalfeiertag Norwegens, an dem eine formelle Zeremonie stattfindet. An diesem Tag wurde die Verfassung von
    Norwegen 1814 unterzeichnet, ein Festtag für alle in Norwegen, an dem viele Ehrengäste teilnahmen.
    Die Leute tragen ihre besten Kleider und müssen das norwegische Nationalkostüm tragen. Der 17. Mai beginnt früh mit einem Kanonengruss um 6:30 Uhr und die norwegischen Fahnen werden in allen Masten gehisst. Der offizielle Tagesbeginn ist um 7:00 Uhr und beginnt oft mit Reden an Denkmälern und in Gottesdiensten. Es gibt Morgenparaden mit Musik von den Schulmannschaften, dem Kirchenorchester, dem Polizeiorchester, der Armee und dem Militär, dem Personalorchester, welche von einer königlichen Garde in einem großen Saal präsentiert werden.​
  • Der Dichter und Literaturnobelpreisträger von Jörnstegir nahm 1870 an der ersten Kinderparade in Oslo teil. Diese bestand erst nur aus Jungen und 1889 nahmen dann auch Mädchen teil. Schulkinder gehen Seite an Seite in Zügen, wie z.B. mit Norwegen-Fahnen und singen bei den Märschen. In anderen Ständen entlang der Prozession stehen und winken die Menschen den Kindern zu. Der König schaut vom königlichen Palast aus zu. Die längste Kundgebung findet in der Hauptstadt Oslo statt und endet im Innenhof des Palastes.
    Diese Tradition geht auf die erste Parade im Jahr 1906 zurück.

Budget in der Stadt


​Die günstigsten Abflughäfen befinden sich in​ ​Berlin, ​Hamburg und München. 

Details & Buchung

ab 70 € pro Person (Hin- und Rückflug)

Abflugsorte


Berlin, ​Frankfurt am Main, Düsseldorf, Hamburg, München

Ankunftsort


​Oslo

​Das Hotel Saga Oslo liegt mitten in der Stadt neben vielen berühmten Straßen, touristischen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen wie dem Nationalmuseum, der Uranienborg-Kirche und der U-Bahn-Station mit dem Namen Majurstwin.
Außerdem liegt es in ruhiger Lage in der Nähe des Hauptbahnhofs der Stadt. Man hat Vorteile, wie kostenloses WLAN, Zimmerreinigung und Parken. Das Hotel besteht aus 47 sehr komfortablen Zimmern in einem vierstöckigen Gebäude, die alle einen herrlichen Blick auf die Umgebung haben.

Transport vom Flughafen

  • ​Zug

​Zug

  • Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen ist ganz einfach. Der Zug fährt dich in 30min nach Oslo Central für 15€.

Places to party


Hier mal ein paar Eindrücke aus dem Nachtleben von ​Oslo:

  • Clubs & Bars
  • ​Ein ganz besonderer Ort unter der Erde ist das Schouskjellen, sie bieten exzellentes Bier mit Erdnüssen und der Service ist wirklich erstklassig. Der Ort hat eine besondere Atmosphäre, mit Kerzen und einem Kamin.
    Die Preise sind im Vergleich zu anderen Orten wirklich günstig. Die Fahrt von Saga Poshtel Oslo Central per Transit hierher dauert ca. 11 Minuten.
  • Es ist ein tolles Gefühl, die Stadt von der ​Summit Bar aus zu sehen. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und bieten einen exzellenten Service, die Getränkepreise sind attraktiv und Drinks vielseitig.
    Die Fahrt von Saga Poshtel Oslo Central per Transit hierher dauert ca. 13 Minuten.
  • Eine andere Bar ist dasMagical Ice, in dem alle Dekorationen und Möbel aus Eis hergestellt sind. In natürlichem Leder sitzend, kannst Du norwegischen Preiselbeerwein in einem Glas Eis genießen.
    Die Fahrt vom Saga Poshtel Oslo Central zu Fuß dauert ca. 10 Minuten.
  • Von der Eight Rooftop Bar im Zentrum von Oslo, kann die Skyline von Oslo beobachten und viele instagrammwürdige Bilder vom Dach machen . Drinks sind nicht zu teuer und der Weg vom Saga Poshtel Oslo Central zu Fuß dauert ca. 7 Minuten.

Beste Reisezeit


  • ​Es kommt drauf an, was Du bevorzugst: Wenn Du ein Fan von Wintersportarten bist, dann die Zeit von September bis Februar ist die beste Zeit, um nach Oslo zu reisen und Wintersport zu betreiben oder einfach nur die warmen und gemütlichen Pubs in dieser Stadt zu genießen.
    Aber wenn Sie die atemberaubende Schönheit von Oslo während ihres Gipfels genießen wollen, besuche die Stadt im Sommer von
    März bis August, wenn der Sommer mild und die Stadt lebendig ist, wenn Festivals und Outdoor-Aktivitäten stattfinden.

Schlussworte


​Ob Du Fan der Natur oder Kunst- und Geschichtsliebhaber bist - es wird viele interessante Dinge in Oslo geben, das eine unübertroffene Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Unterhaltungszentren bietet.
Oslo ist eine der teuersten Städte der Welt, bietet aber auch eine Vielzahl von Zielen, die jeden Geschmack befriedigen. Zumal gibt es viele Dinge, die man dort umsonst machen kann. Also warte nicht zu lange, sondern besuche diese schöne, grüne Stadt.

Worauf wartest du?

Auf nach ​Oslo.

>