Städtetrip ​Kopenhagen: 3 Tage in ​Kopenhagen ab ​88€(!) Inkl. Flug und Hostel

Kopenhagen ist die Hauptstadt Dänemarks und eine der bedeutendsten Finanzzentren Nordeuropas. Es ist die bevölkerungsreichste Stadt des Landes mit rund 2 Millionen Einwohnern. Die Stadt wurde im 10. Jahrhundert als Fischerdorf gegründet und war schon immer ein Zentrum für Seehandel und Handel.

Kopenhagen ist eine junge Stadt, dank der Präsenz vieler renommierter Universitäten, darunter der Universität Kopenhagen und der Copenhagen Business School. Die Stadt fördert umweltfreundliche Initiativen und ihre Fahrradfreundlichkeit ist ein Beweis dafür.

Warum nach ​Kopenhagen reisen?


Die Öresundstraße trennt Kopenhagen von Schweden, der skandinavische Einfluss zeigt sich aber deutlich in der Architektur und Bevölkerung der Stadt. Die Stadt ist eine Mischung aus Klassik und Moderne und ist gefüllt mit architektonischen Meisterwerken aus der Antike, gespickt mit Bars, Nachtclubs und Pubs, die den modernen Lebensstil feiern.

Kopenhagen ist eines der beliebtesten Tourismusziele der Welt. Die Menschen kommen hierher, um die verschiedenen kulinarischen Schätze zu genießen, sowie das Meer, die Parks und die freundlichen Einheimischen. Auch in den kälteren Monaten ist Kopenhagen mit seinen zahlreichen Weihnachtsfesten und -attraktionen immer noch eine Touristenattraktion.

Die Bevölkerung ist überwiegend dänisch mit einer kleinen Anzahl von Einwanderern aus Asien. Englisch ist hier weit verbreitet, und Reisende haben sehr wenig Schwierigkeiten, mit den Einheimischen zu kommunizieren. Die Leute hier sind sehr höflich, und es ist wichtig, auch für kleinere Hilfen Anerkennung zu zeigen.

Der große Hans Christian Andersen war Einwohner von Kopenhagen und lebte den größten Teil seines Lebens hier, während er seine in 125 Sprachen übersetzten Märchen schrieb.

Sehenswürdigkeiten


Kopenhagen ist vollgepackt mit faszinierender Architektur, Parks, Festivals, Restaurants und natürlich Bars und Pubs für junge und rastlose Partyliebhaber. Mach unbedingt einen Spaziergang entlang Nyhaven oder "New Harbor". Der Kanal ist gesäumt von bunten Gebäuden, Cafés und Bars. Ein großartiger Ort, um viele schöne Fotos zu machen. Die Grundtvig Kirche ist ein prächtiges Stück Architektur und wird von den umliegenden Gebäuden ergänzt. Von außen sieht es aus wie eine Orgel und sie wurde mit 6 Millionen Ziegeln gebaut.

Seit 1913 wacht die kleine Meerjungfrau über den Hafen von Kopenhagen. Inspiriert wurde sie von einem der Märchen von Hans Christian Andersen.


Das Arbeitermuseum gibt uns einen Einblick in das Leben der dänischen Arbeiterklasse im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert. Kinder können Jobs ausprobieren, um das harte Leben der Kinder in dieser Zeit zu erleben. Der Frederiksberg Have ist ein wunderschön gepflegter Park mit vielen Möglichkeiten Vögel zu beobachten und sogar mit Blick auf die Elefanten im Zoo. Man kann einen entspannten Spaziergang durch diesen Park machen oder mit dem Boot die Kanäle erkunden. Die Tivoli-Gärten sind eine der größten Sommerattraktionen Kopenhagens. Während der touristischen Hauptsaison eröffnet der Park seinen Vergnügungspark mit mehr als 20 aufregenden Fahrgeschäften und Dutzenden von Restaurants. Ein Erlebnis außerhalb der Stadt im Herzen der Stadt.


Das 400 Jahre alte Schloss Rosenborg befindet sich im Königsgarten, dem zentralen Park von Kopenhagen. Das Schloss bietet Ausstellungen von Kunstwerken und Schätzen aus einer glorreichen Vergangenheit, und das Highlight ist der Große Saal, in dem die Krönungsthrone von drei silbernen Löwen bewacht werden. Die Kronjuwelen befinden sich in einem Bunker unter der Burg.Die Ofelia Plads ist eine wunderschöne Hafenlage und ein großartiger Ort, um zu sitzen, zu entspannen und die Aussicht um sich herum zu genießen. Es gibt Bars, Speisewagen und Liegestühle, in denen man Stunden damit verbringen kann, absolut nichts zu tun. Das Royal Danish Arsenal Museum zeigt dänische Kriegsartefakte aus den letzten 500 Jahren. Die Exponate sind in getrennte Etagen unterteilt, wobei ein Stockwerk Kanonen und Geschütze enthält, während ein anderer Stock Relikte der Marine zeigt. 


Das Medizinische Museum ist der Ort, um zu verstehen, wie die Medizin in deinem Körper wirkt und wie sie seit geraumer Zeit angewendet wird. Das Museum berührt sowohl alte als auch moderne medizinische Praktiken und ist auch eine Universität, an der Wissenschaftler medizinische Forschung betreiben und einen Teil ihrer Studien zu den Ausstellungen des Museums beitragen.The Crime Passionel ist eine Parfümerie mit einer sehr einzigartigen Kollektion von Düften und Parfüms. Mit sachkundigen und leidenschaftlichen Mitarbeitern, die dir gerne helfen, ist es einfach, genau den richtigen Duft für dich zu finden. Du kannst exotische dänische Möbel kaufen und sie vom Nordic Nesting in dein Heimatland schicken lassen. Bekannt für seinen exzellenten Kundenservice und seine einzigartigen Produkte ist das Geschäft ein Muss für Möbelenthusiasten.

Der Amager Strandpark ist eine Strandinsel, von der aus du den schönen Sonnenuntergang über Kopenhagen beobachten kannst. Es ist ein wunderbarer Ort, den man zu jeder Jahreszeit besuchen kann, besonders im Sommer mit seinen vielfältigen Strandaktivitäten.


Geschichte von ​Kopenhagen?


Kopenhagen soll im 12. Jahrhundert mit dem Bau einer Festung zur Abwehr von Angriffen durch germanische Piraten gegründet worden sein. Die Festung wurde schließlich von Eindringlingen zerstört und durch das Kopenhagener Schloss ersetzt.Die Stadt gewann allmählich an Bedeutung und wurde im 14. Jahrhundert von der Hanse besetzt. Später, im Jahre 1416, wurde Kopenhagen zur Hauptstadt Dänemarks. Die Universität Kopenhagen wurde 1479 gegründet und existiert bis heute was sie zur ältestesten Universität Dänemarks macht.

Im 16. und 17. Jahrhundert kam es in Kopenhagen zu ideologischen Konflikten zwischen Katholiken und Protestanten, die sich durchsetzen konnten. Dank ihrer strategischen Lage am Öresund erlebte die Stadt auch einen Boom im Handel.Ein Drittel der Bevölkerung der Stadt wurde 1711 durch die Pest ausgelöscht. Zwei große Brände in den Jahren 1728 und 1795 haben große Teile der Stadt ausgebrannt und nur wenige Teile der Altstadt intakt gelassen. Dänemark war während der meisten europäischen Kriege eine neutrale Partei und profitierte so vom Handel mit den baltischen Nachbarn.


1801 wurde die vor Kopenhagen vor Anker liegende dänisch-norwegische Flotte von der britischen Flotte unter der Führung von Vizeadmiral Horatio Nelson angegriffen und besiegt. Die Briten starteten 1807 einen Terroranschlag in Kopenhagen und richteten Phosphorraketen gegen die Zivilbevölkerung, die einen Großteil der Stadt in Trümmern zurückließen. Die Neutralität Dänemarks ersparte ihnen die Schwierigkeiten des Ersten Weltkriegs, und sie blieben dank des Handels mit Großbritannien und Deutschland wohlhabend. 

Deutschland besetzte Kopenhagen während des Zweiten Weltkriegs und hoffte auf eine friedliche Besetzung. Aber der Frieden hielt nicht lange an, und die Dänen unterstützten die "Operation Karthago", einen von Großbritannien geführten Versuch, die Nazi-Positionen in Kopenhagen​anzugreifen. Nach dem Krieg führte der Fingerplan dazu, dass sich Kopenhagen zu einer modernen Stadt entwickelte. Hierbei handelt es sich um einen regionalen Entwickliungsplan für den Großraum der Stadt. 


Wo kann man essen?


​Kopenhagen bietet eine breite Auswahl an Speisen.

  • ​Kopenhagen hat dem hungrigen Feinschmecker, der qualitativ hochwertiges Essen will, viel zu bieten, ohne den Geldbeutel zu sprengen. Es gibt hier viele Restaurants, in denen man mit einem Budget von weniger als 10 Euro eine ausgezeichnete Mahlzeit bekommen kann.
  • ​Grod ist das dänische Wort für Haferbrei und auch der Name dieses Restaurants, das sich auf Haferbrei-Sorten spezialisiert hat. Es gibt Frühstücks- und Abendspezialitäten, die dich nicht mehr als 10 Euro pro Mahlzeit kosten werden.
  • ​Genieß‘ ein leckeres Schweinsbraten-Sandwich im Hoker. Es ist nicht nur das Essen, das du genießen wirst. Das Ambiente ist nämlich ebenfalls etwas ganz besonderes.
  • ​Sonny ist ein Coffeeshop mit erstklassigem Kaffee sowie einem tollen Frühstück oder Mittagsmenü. Die meisten Gerichte kosten zwischen 7 und 8 Euro.
  • ​Der Hot Dog hat in Kopenhagen dank seiner Hot Dog-Food-Stände einen Kultstatus erreicht. Hol dir einen Hot Dog, finde einen Platz zum Sitzen und beobachte das Treiben der Stadt, das an dir vorbeizieht.

Events


  • ​Der dänische Kunsthandwerksverband lädt seine Mitglieder ein, ihre Waren auf der Handwerksmesse im August auszustellen. Die Ausstellungen sind von verschiedenster Art, jede einzigartig und alles handgefertigt.
  • ​Die Entstehung Kopenhagens als Weltmetropole der Mode wird durch die Copenhagen Fashion Week unterstrichen. Das Modefestival, das im Februar und August stattfindet, umfasst Hunderttausende von Ausstellern und Zehntausende von Gästen, die an Modeschauen und Afterpartys teilnehmen.
  • ​In Kopenhagen wird der Internationale Tag der Arbeitnehmer mit einer Veranstaltung gefeiert, die fast 100.000 Besucher anzieht, um an Partys, politischen Reden und Freizeitaktivitäten teilzunehmen.
  • ​Das Roskilde-Festival, bei dem sich alles um die Farbe Orange dreht und ein tiefes Gefühl der Gemeinschaft unter den Teilnehmern vermittelt, ist ein Musikfestival. Es gibt Rockmusik, Hip Hop und Metal, gutes Essen und Veranstaltungen, was viele Menschen in die Stadt lockt.
  • ​Eines der größten Jazzfestivals in Europa ist das Copenhagen Jazz Festival, bei dem der Jazz überall in der Stadt spielt und fast eine Viertelmillion Menschen teilnehmen. Dazu finden sogar kinderfreundliche Jazzkonzerte statt.
  • ​Distortion ist eine einwöchige Veranstaltung, bei der Kopenhagen tagsüber mit Straßenfesten und nächtlichem Clubbing aufwartet, was alles mit einem zweitägigen Rave im Kopenhagener Hafen endet.
  • ​Copenhell ist ein Festival, das der Heavy-Metal-Musik gewidmet ist und mit Pop- und Newbie-Bands, Hard Dance und Trinken im Einklang mit der Musik gefeiert wird.
  • ​Das Stell Polaris ist ein Chill-Out-Event mit entspannenden Melodien, die von DJs in einem Park gespielt werden, gefolgt von einigen bekannten After-Party-Acts.
  • ​RAW ist das größte Party-Event der Region und wird von einigen der größten Namen der Unterhaltungsbranche gefeiert, die alle auf unterschiedliche Geschmäcker und Vorlieben eingehen.

Budget in der Stadt


​Kopenhagen ist keine billige Stadt, aber es ist möglich Budget-Optionen zu finden, wenn man weiß, wo man suchen muss.
Das Essen kostet etwa 20-25 Euro pro Tag, mit ein paar zusätzlichen Euro, wenn man die Getränke für den Ausgang mitberechnet.  Der Transport kostet ca. 5 Euro pro Tag, aber vielleicht wirst du ermutigt, ein Fahrrad zu mieten und damit die Stadt zu erkunden, da dies die günstigste und bequemste Art ist, Kopenhagen zu erleben.
Ein Zimmer im Schlafsaal wird um die 35 Euro kosten, während private Zimmer etwa 100 Euro pro Nacht kosten.
Um durch die Stadt zu reisen, wäre es sinnvoll, eine Kopenhagen Card für die Dauer deines Besuchs zu kaufen. Mit der Karte hast du Zugang zu den meisten Touristenorten, unbegrenzten öffentlichen Verkehrsmitteln und Flughafentransfers. Die Karte kostet von ca. 55 Euro für eine Tageskarte bis ca. 100 Euro für eine 5-Tageskarte.

​Die günstigsten Abflughäfen befinden sich in ​​Düsseldorf, ​Stuttgart, ​Köln und ​Nürnberg. 

Abflugsorte

​Nürnberg, Frankfurt am Main, ​Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, München, ​​Köln, Hannover, Hamburg

Ankunftsort

​Kopenhagen

Steel House ist ein Hostel im Herzen von Kopenhagen, 5 Minuten vom Hauptbahnhof Kopenhagen entfernt. Mit Bar, Café und Hallenbad ist die Herberge auf Komfort und Entspannung ausgelegt. Es ist nur wenige Gehminuten von vielen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt entfernt.
Die Unterkunft verfügt über Schlafsäle und Privaträume. Die Privatzimmer verfügen über ein eigenes Bad mit Dusche, während die Schlafsäle über gemeinsame Sanitäranlagen und einfachen Komfort verfügen. Es gibt auch eine Gemeinschaftsküche und einen Fahrradverleih.
Die Gäste des Steel House schätzen es für sein freundliches und hilfsbereites Personal, seine sauberen Räume und die Nähe zum Hauptbahnhof und zu touristischen Sehenswürdigkeiten. Ein perfekter Ort für Alleinreisende und Familien.

Transport vom Flughafen

  • Taxi
  • Bus
  • ​Zug
  • ​Metro

Taxi– ca. 30min 

  • ​Taxis können Reisende vom Flughafen zum Steel House in weniger als einer halben Stunde bringen, je nach Verkehrssituation. Das wird dich etwa 30 Euro kosten.

Wo kann man feiern?

​Kopenhagen hat eine blühende Partyszene und die Clubs und Pubs sind lebendig und voller fröhlicher Menschen, die Tanz, Musik, Bier und topaktuelle DJ-Auftritte genießen.

Hier mal ein paar Eindrücke aus dem Nachtleben von ​Kopenhagen:

  • Clubs & Bars
  • ​Sin City ist ein Neuzugang in der Party-Szene der Stadt und bietet Trommelfell-knallende Musik, drei Bars und einen Tattoo-Künstler auf insgesamt zwei Etagen. Nur 15 Gehminuten zum Steel House Hostel oder eine 6-minütige Taxifahrt.
  • ​Der 30-jährige Club Rust ist riesig und bietet fast 700 Personen Platz. Es ist ein eher lässiger Club, ohne Kleiderordnung und mit viel Platz für Tanz, Konzerte und besondere Anlässe. Eine 20-minütige Busfahrt oder 10-minütige Taxifahrt von Steel House entfernt.
  • ​KB3 befindet sich im alten Fleischereibezirk und hat eine Kapazität für ca. 800 Personen. Es gibt erwartungsgemäß viel Platz und die Leute kommen hierher, um zu tanzen, zu tanzen und dann noch etwas zu tanzen. Es gibt auch eine riesige Cocktail- und Getränkebar und gelegentlich ein besonderes Event. Nur eine Meile zu Fuß vom Steel House oder 5 Minuten mit dem Auto entfernt.
  • ​Lateinische Musik ist das exklusive Thema des Club Mambo, der seit den 90er Jahren existiert. Der Club bietet Latin Dance Kurse vor der Öffnungszeit sowie freien Eintritt am Donnerstagabend. Der Club ist 15 Gehminuten oder 12 Busminuten vom Steel House entfernt.

Beste Reisezeit


  • Der Frühling ist eine relativ ruhige Jahreszeit in Kopenhagen, aber dennoch eine gute Zeit für Touristen, um von niedrigeren Preisen und vergünstigten Flugpreisen zu profitieren. Es ist auch eher eine Trockenzeit im Vergleich zum Sommer.
    Die touristische Hauptsaison in Kopenhagen findet im Sommer zwischen Mai und August statt. Während dieser Zeit gibt es Festivals, Veranstaltungen, Partys und viel Aktivität mit vielen Menschenmassen. Während das Sommerwetter im Allgemeinen angenehm ist, schadet es nicht, etwas warme Kleidung für die Reise mitzunehmen. Juli und August sind auch Regenmonate in der Stadt, also pack‘ auch einen Regenschirm ein.

  • Der Herbst in Kopenhagen ist schön aber auch ein wenig kalt. Nach dem touristischen Hochbetrieb ist September bis November mit niedrigeren Zimmerpreisen und Rabatten eine günstigere Zeit.
    Trotz der bitteren Kälte ist Weihnachten wegen der Festspielsaison und der dekorierten Stadt ebenfall eine sehr Zeit, Kopenhagen zu besuchen.

Schlussworte


​Kopenhagen ist ein tolles Erlebnis für Backpacker und Reisende, die den skandinavischen Geschmack von Europa suchen. Es ist vollgepackt mit allen modernen Unterhaltungsmöglichkeiten, einschließlich Bars, Pubs und Clubs und wird von einer Veranstaltung zur anderen belebt.
In dieser schönen Stadt ist immer etwas los und der kluge Reisende kann einen großen Teil davon mit einem vernünftigen Budget erleben.
Vielleicht interessierst du dich für Kunst und Architektur. Oder einfach nur entspannen, relaxen und Musik hören. Oder du bist jung und unruhig und willst die Nacht durchtanzen und feiern. Was auch immer du suchest, du wirst es in Kopenhagen finden.
Die Attraktionen dieser Stadt können nicht in einer einzigen Reise erlebt werden. Also, selbst wenn du schon einmal hier warst, weißt du, dass du noch viel zu sehen hast. Und wenn du zum ersten Mal zu Besuch bist, wirst du zurückkommen wollen.

Worauf wartest du?

Auf nach ​Kopenhagen.

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>