Städtetrip Granada: 3 Tage in Granada ab 101€(!) Inkl. Flug und Hostel

Granada ist eine katholische Stadt. Es durchlief verschiedene Epochen und Kulturen, bis es ein so schöner und exotischer Ort wurde. Einfach auf der Straße spazieren gehen, die Geschichte der Straßen ist leicht zu spüren. Die Vielfalt der Menschen, die hier leben, lässt einen mehr einer solchen Kultur entdecken wollen.


Am besten ist es, in einem Hostel zu übernachten, um zu spüren, wie jede Kultur zusammenblitzt und in der Nähe der Lokalitäten zu bleiben. Es ist das perfekte Ziel für ein in der Erinnerung bleibendes Erlebnis. Es ist nicht nur die Geschichte, sondern es gibt auch viele natürliche Orte zu besuchen, wie die Sierra Nevada Berge. Die besten Aktivitäten, um diesen Ort am meisten zu genießen, sind Skifahren oder Radfahren, für die etwas abenteuerlichere Reise.

Granada, was hast Du zu bieten?


Granada ist der perfekte Ort, um sich zu entspannen und sich wieder lebendig zu fühlen. Straßenkunst, die schöne Architektur in jedem historischen Gebäude wird den Funken in dir wiederaufleben lassen. Die ganze Stadt ist sehr reich an Kultur, selbst die kleinen Geschäfte. Die Spanier sind bekannt für ihre Großzügigkeit. Wenn du ein Getränk bestellt hast, bekommst du manchmal dazu einen kostenlosen Snack, das zeigt ihre schöne Kultur. Eines ihrer berühmtesten Erben ist der Flamenco. Der Flamenco ist ein Markenzeichen der Kultur, und somit ist der Tanz ein Teil der einzigartigen Erfahrung in Granada ist. Der meistbesuchte Ort dort ist die schöne Alhambra. Seine Gärten und Schlösser zeugen von einer tausendjährigen Geschichte. 

Sehenswürdigkeiten


Granada ist voll von wunderschönen Orten zum Ausgehen und unzähligen Orten, die man gesehen haben muss. Es bietet alles was das Touristenherz begehrt, von großen historischen Denkmälern bis hin zu wunderschönen Orten der Natur.


Der erste ist Alhambra. Es ist der meistbesuchte Ort in Granada. Es in etwa ein Jahrhundert, bis es schließlich vollendet war, angefangen von der Herrschaft von Muhammad Ibn AL Amar bis zur Herrschaft von Yusuf dem Ersten. Es wurde als Palast für die maurische Dynastie erbaut. So begann alles als ein legendärer Palast voller prächtiger Architektur. Die Geschichten an diesem Ort hören nicht auf. Als die römisch-katholische Kirche Granada eroberte, nahmen sie einige Modifikationen vor. Sie bauten einen Palast für König Karl den Fünften in der Alhambra mit einer Kirche. Schöne islamische Architektur, die maurische Identität und die römisch-katholische Kunst prägen den Charakter von Alhambra. Die andalusische Identität, die sich aus all diesen Erben ergibt, raubt jedem Besucher mit seiner Schönheit den Atem.


Der zweite Platz sind die Berge der Sierra Nevada. Das sind die höchsten Berge des Landes und mit einer der besten europäischen Orte zum Skifahren. Es ist der perfekte Ort, um sich zu entspannen und dem Alltag zu entfliehen. Es gibt eine unglaubliche Artenvielfalt dort und die Aussicht ist einfach unglaublich. Hier liegt an manchen Stellen Schnee während Blumen drumherum wachsen und blühen. Es ist die Heimat vieler schöner Lebewesen wie der Benelli-Adler und vieler anderer Vögel. Der Ort ist mit wilden, schönen Blumen gefüllt, die atemberaubende Gärten bilden, in denen du einige wunderbare Fotos machen kannst.


Als nächstes lohnt es sich den Science Park zu besuchen. Es ist der perfekte Ort für einen Erlebnistag mit Freunden oder der ganzen Familie. Hier geht es um interaktives Lernen und interessante Denkspiele. Der Park ist so groß, dass eigentlich ein einziger Tag dort nicht reicht um alles zu erkunden. Man braucht einen Führer und auf jeden Fall eine Karte um das meiste davon mitnehmen zu können. Er ist voll von spannenden Aktivitäten, die nur dort zu finden sind, wie die Reise in den menschlichen Körper und nichts Besseres als die Projektoren und das Beobachten des Alhambra-Nachthimmels und das Aufspüren der Sterne.


Etwas ganz Besonderes ist der Hammam Al Andalus. Es ist einer der schönsten Spas und Wellnessbereiche der dich in die Geschichte dieser Kultur tauchen lässt. Entspanne dich inmitten von Monumenten die den andalusischen Königshäusern gleichen. Der Ort ist sehr elegant und über 100 Jahre alt, mit islamischer Kunst wo das Auge hinreicht. Es ist ein Ort der Geschichte und ein Muss für unvergessliche Erinnerungen.


Was du außerdem auf keinen Fall verpassen solltest ist The Generalife. Es war der Sommergarten und Landsitz der Nasriden-Sultane und wurde 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Es ist der perfekte persische Garten, ein legendärer Palast mit wunderschönen Anlagen. Außerdem ist der älteste morrische Garten. Die Fenster, Brunnen, Dekorationen und Bäume erzählen von einer großen Geschichte. Die Schnitzerei und die Zeichnungen überall sind ein Anziehungspunkt für alle Künstler. 

Geschichte von Granada


Diese schöne Stadt hat viel durchgemacht, um diesen magsich-schönen Charakter zu erlangen. Granada stand zunächst unter der Herrschaft der Kastilen. Die Könige des Kastils führten jedoch viele Kriege um den Thron, so dass der Herrscher Granadas sich von diesen Kriegen befreien wollte. Er forderte die Unterstützung der Marokkaner. Die arabische Kultur der Stadt Morroc wurde mit der Kultur von Granada vermischt, die sie von der kastillanischen Kultur befreien wollte. Dann eroberte König Mohammed der Dritte Ceuta und Gibraltar. Er konnte aber wegen des kastilischen Herrschers nicht nach Granada einreisen. Später besiegte er ihn jedoch in einer Schlacht. Kurz darauf begann König Mohammed der Fünfte und Yusuf der erste, die Alhambra zu bauen, das als der schönste Ort Granadas gilt. Dieser Ort trägt wie schon erwähnt Tonnen von Geschichten in seinen Wänden und seinen Details. Die arabisch islamische Kultur hinterließ ihre Spuren in der Architektur des Ortes.
Die religiöse Unterdrückung sorgte später zu der Vertreibung der Juden. Dies führte zu Aufständen, die schließlich zum Untergang dieser Stadt führten. Es war zur gleichen Zeit der Ausbreitung des britischen Imperiums. Dadurch fiel die Stadt in die Hände des britischen Imperiums, was die Rettung Granadas bedeutete. Sie begannen, Kirchen zu bauen, die auch heute noch stehen. Die Geschichte Granadas prägte die heutige Identität, die Variation von Denkmälern und Menschen.

Wo kann man essen?


Granada ist voll von wunderbaren Orten, um neue Gerichte auszuprobieren und die Tapas-Tradition zu genießen. 

  • Als erstes auf der Liste der Restaurants die wir empfehlen ist das Arryanes. Es ist ein marokkanisches Restaurant mit orientalischet Dekoration und der Duft arabischer Speisen führt dich zurück in die Geschichte Granadas.
  • Das zweite empfehlenswerte Restaurant ist das Farala. Es werden elegante spanische Gerichte mit einem Hauch europäischen Geschmacks serviert.
  • Das dritte ist das Restaurant Chikito. Dort gibt es traditionelle und arabische Gerichte mit spanischem Touch. 

Events


  • Granada ist eine schöne Stadt mit reicher Geschichte und sehr freundlichen Menschen. Sie haben viele und schöne Feste, die sie jedes Jahr veranstalten. Eine der besten Veranstaltungen ist der Neujahrstag. Von den Einheimischen wird sie Nochevieja genannt. Pack deine Freunde ein, oder aber gehe alleine, denn auf einem solchen Fest wirst du nie lange alleine bleiben. Familien und Freunde versammeln sich, um schön zu essen und zu feiern, und kurz vor Mitternacht füllen sie die Straßen, um die Uhr zu beobachten und Trauben mit jedem Tick der Uhr zu essen, bis sie Mitternacht erreicht ist. Dann knallen die Korken und es wird fleißig angestoßen.
  • Das nächste tolle Festival ist die Fiesta de Toma. Es ist die Feier der römisch-katholischen Eroberung. Es ist das zweite direkt im Januar. Die Menschen versammeln sich in bunten, einzigartigen Kostümen. Die Glocken der alten schönen Kirche werden geläutet, um diesen Teil ihrer Identität zu feiern. Es werden die Gräber der monarchischen historischen Persönlichkeiten an den Kapellen besucht.
  • Das dritte Festival ist die Fiesta de San Cecilio. Es ist eines der unterhaltsamsten Festivals mit einem reichen Erbe. Es werden leckere Speisen und Getränke zubereitet. Sie tanzen und führen traditionelle Tänze auf, um ihren Heiligen zu feiern, indem sie die sieben Hügel besteigen, da er der erste Bischof der Stadt war. Er wurde von den Römern hingerichtet und von Jesus von der Blindheit geheilt. Sie wandern zu den Gräbern und berühren heilige Steine.
  • Es gibt unzählige andere Festivals zu feiern und zu genießen und die meisten von ihnen haben religiöse oder historische Themen. Wenn du nach Granada reist, dann versuche eines dieser Festivals zu besuchen, denn es macht Spaß, sich auf diese Weise auf eine neue Kultur einzulassen. 

Budget in der Stadt


Hier ist eine Liste der wichtigsten Dinge mit den Preisen, für deine Reise nach Granada. Um mit der Unterkunft zu starten, eine Übernachtung im Granda Old Town Hostel kostet etwa 30€ pro Nacht. Es ist damit ein recht preisgünstiges Hostel. Ansonsten kostet eine Flasche Wasser in Granda etwa 1,60 €, während der durchschnittliche Preis einer Mahlzeit bei ungefähr 10 € liegt. Ein Dreigängemenü für zwei Personen kostet ca. 30€, je nachdem in welchem Restaurant du bist. Ein Oneway Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel kostet ca. 1,50€. Taxis starten bei etwa 4€ und ein Kilometer wird mit 1€ berechnet. 

Wenn du an einem Ort wie diesem bist, willst du definitiv in einem Hostel übernachten, um das Leben der Menschen dort wirklich zu spüren. Das Granada Old Town Hostel ist ein preisgünstiger und zugleich luxuriöser Ort. Es ist in der Nähe aller Clubs, Cafés und Geschäfte der Stadt. Sie bieten kostenlose Wi-Fi und anderen kostenlosen Service. Die Mitarbeiter der Herberge sind alle sehr freundlich und zuvorkommend. Sie führen dich durch deine Reise und haben viele Ratschläge, um das Beste aus deiner Reise zu machen. Die Menschen dort haben das gleiche Interesse daran neue und schöne Erfahrungen zu sammeln. Elegante Dekorationen und liebevolles Interior sorgen für eine andalusische Stimmung.

Transport vom Flughafen

Um vom Flughafen nach Birmingham Central Backpackers zu gelangen, wird empfohlen, den Zug nach Moor Street Station zu nehmen. Von dort aus ist es noch ein kleines Stück zu laufen, der Weg ist aber nicht sehr schwer. Am besten speichere dir dafür eine offline Karte bei Google Maps vorher ab. Alternativ kannst du auch ein Taxi am Flughafen nehmen, das kostet allerdings etwas mehr. 

  • Taxi & Uber
  • Shuttle

Shuttle

  • Eine weitere Möglichkeit, ist der Shuttle, bei dem du gleich ein bisschen was von der Stadt sehen kannst. Es kostet nur ungefähr 3,50 Euro. Dies ist der günstigste Weg, aber es wird mindestens 30 Minuten dauern und ist einfach etwas unbequemer.

Places to party

Granada ist nachts eine wunderschöne Stadt. Das Nachtleben dort ist voller Leben und Festen mit orientalischem Charakter. 


Hier mal ein paar Eindrücke aus dem Nachtleben von Granada:

  • Clubs & Bars
  • ​Es gibt eine lange Liste von preiswerten, ansprechenden Orten, besonders in der Elvira Straße. Dieser Bereich ist voll von Pubs und Bars. Dort sind viele Nachtclubs beinahe jeden Tag geöffnet. Es ist ca. 3,5 km von der Altstadt Granadas entfernt. Mit dem Auto dauert es maximal 9 Minuten. Es gibt hier wunderschöne Bars, die die ganze Nacht Musik spielt.
  • ​Ein weiterer Bereich ist der Camino de Ronda. Es ist ein bisschen weiter weg vom Stadtzentrum, aber es gibt die besten Tapas und gute, günstige Getränke. Man erreicht es am besten mit der Bahn. Die Herberge Granada Old Town Hostel ist ca. 15 Minuten entfernt.

Beste Reisezeit


  • Granada hat das erstaunlichste Wetter. Daher ist es möglich jederzeit dorthin zu reisen. Es gibt Sonne und gleichzeitig kann man den Schnee genießen. Es ist auch sehr schön, in den Wintermonaten September, Oktober, November dorthin zu gehen. Es fühlt sich an wie der Frühling, Sonnenlicht und Schnee zugleich. Es ist die perfekte Gelegenheit zum Skifahren. Die Blumen blühen trotzdem überall.
  • Eine weitere ideale Zeit ist der Frühling selbst oder der Beginn des Sommers. Monate wie April, Mai und Juni sind perfekt. Es ist eine perfekte Gelegenheit, an den kulturellen Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Blumenblüte und vielen verschiedenen Kulturfestivals teilzunehmen. 

Schlussworte


Granada ist eine der schönsten Städte, in die man reisen kann. Die perfekte Stadt um eine schöne Reise zu verbringen, die Geschichte zu erforschen und zu genießen, sich von jedem Aspekt der Kultur inspirieren zu lassen. Die Stadt bietet alle Arten von Tourismus, und mit den Einheimischen und den Mitarbeitern der Herberge wirst du dich sehr willkommen fühlen. Granada hat das perfekte Wetter und die erstaunlichsten Gerichte die du lieben wirst. Es ist wie einmal im Leben eine Zeitreise zu unternehmen, wegen all der schönen Orte und der Geschichte der Stadt, die du überall spürst, wenn du durch die Straßen läufst. Sicherlich wirst du wiederkommen wollen, wenn du einmal auf den Geschmack gekommen bist.  

Worauf wartest du?

Auf nach Granada.

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>