Städtetrip ​Den Haag: 3 Tage in Den Haag ​99€(!) Inkl. Flug und Hostel

Den Haag mag vielleicht im Schatten von Amsterdam stehen, allerdings ist diese Stadt viel bekannter als du vielleicht denken magst. Den Haag ist eine der größten Städte in den Niederlanden, neben Rotterdam und Amsterdam. Auch in ihrer Schönheit steht sie Amsterdam in nichts nach.

​Den Haag, was hast Du zu bieten?


Den Haag ist eine sehr wichtige Stadt, nicht nur wegen seiner Größe, sondern auch für seine politische Rolle in den Niederlanden. Obwohl Amsterdam die niederländische Hauptstadt und die mit dem großen internationalen Flughafen ist, hat die Regierung ihren Sitz dennoch in Den Haag. Es gibt eine Menge von Organisationen, die in Den Haag ihren Hauptsitz haben und aus dieser Stadt wird viel geregelt, was mit internationalen Beziehungen zu tun hat, zwischen Europa und dem Rest der Welt. 

Außerdem ist Den Haag, wie schon erwähnt, eine wunderschöne Stadt, die in jedem Fall einen Besuch wert ist. Mit ihrer Lage direkt an der Nordsee bietet ein Besuch immer frische Meeresluft und das Kreischen der Möwen wird dich auf jedem Schritt begleiten. 

Sehenswürdigkeiten


In Den Haag gibt es einiges zu sehen. Die Stadt hat viel zu bieten und so wird es dir dort niemals langweilig werden. Angefangen mit dem Museum Maurithuis, dessen Gebäude selbst ist schon sehr interessant zu betrachten ist, da es ein sehr feines architektonisches Stück vom selben Designer ist, der den Königlichen Palast in Amsterdam entworfen hat. Was im Inneren des Museums ist noch spezieller und interessant. Maurithuis ist die Heimat für diverse Bilder der Königsfamilie, es ist die Heimat der bekanntesten Netherländer Gemälde in der Kunstgeschichte.


Eins der Gemälde des Museums ist das bekannteste Werk des Künstlers Jan Vermeers. Das Mädchen mit dem Perlenohrring von Vermeer ist ein Gemälde so berühmt, dass es der Mona Lisa Konkurrenz machen könnte. Es ist eigentlich auch als nördliche Mona Lisa bekannt. Es besteht aus einem Ölgemälde von einem Mädchen mit einer blau-weißen Kopfbedeckung und einem Perlenohrring am sichtbaren Ohr. Es gibt verschiedene Theorien darüber wer das Mädchen auf dem Bild war, aber niemand weiß das mit Sicherheit. 


Madurodam ist ein Themenpark. Rate mal, was das Thema des Parks ist? Die Niederlande. Ja, wirklich, die Niederlande haben einen Themenpark über die Niederlande. Klingt ein wenig komisch, nicht wahr? Aber es ist eigentlich eine sehr schöne Attraktion. Der Park enthält einige maßstabsgetreue Modelle von verschiedenen wichtigen Bauten im ganzen Land. Es ist sehr schön und auch eine Möglichkeit etwas Gutes zu tun, da das ganze Geld aus dem Eintritt für wohltätige Zwecke verwendet wird. Der Park wird von einer gemeinnützigen Organisation verwaltet, also geht alles, was nicht für den Parkeigenen Nutzen verwendet wird, an wohltätige Unternehmungen. 


Das Escher Museum ist ein Museum vollständig Maurits Cornelis Escher und seinen Werken gewidmet. Maurits Cornelis Escher war ein sehr revolutionärer Künstler, der eine große Sammlung von Kunstwerken aus verschiedenen Disziplinen wie Malerei, Bildhauerei, Schnitzereien, etc. Seine Werke sind allesamt auf dem Prinzip der optischen Täuschung aufgebaut. Einerseits können sie sehr verwirrend sein, andererseits sind sie aber so logisch wie die Mathematik.


Der Binnenhof ist ein mittelalterlicher Bau, und war ursprünglich das Jagdschloss des Grafen von Holland. Die Gebäude stammen aus dem 13. Jahrhundert. Heute wird dort Politik gemacht. Der niederländische Ministerpräsident hat im kleinen Turm des Binnenhofs seinen Arbeitsplatz. Seine Architektur ist ein Besuch wert und die Aussicht auf die Gebäude ist wunderschön. Außerdem kann man dort förmlich spüren, wie wichtig dieser Ort für die niederländische Politik ist. 


Der Friedenspalast ist ebenfalls einen Besuch wert. Dies ist der Ort, an dem einige wichtige rechtliche Sachen passieren. Zwischen allen Organisationen die hier ihren Platz haben, ist die wichtigste unter ihnen wohl der Internationale Gerichtshof. Leider ist der Palast nicht immer öffentlich zugänglich, aber an bestimmten Wochenenden kann man besichtigen.  

Geschichte von ​Den Haag


Die Geschichte von Den Haag beginnt mit dem Binnenhof, der wie schon erwähnt als Residenz der holländischen Grafen diente. 1248 ließ Graf Wilhelm der II. ein Schloss erbauen, er starb jedoch bevor es fertiggestellt worden war. Sein Sohn ließ es schließlich fertig errichten. Etwa zur selben Zeit entstand dort der Rittersaal. Die Stadt hat sich sozusagen um den Binnenhof herum errichtet, erhielt aber lange Zeit nicht das formale Stadtrecht. Im Jahre 1560 erhielt der Ort schließlich ein Rathaus und der Bau einer steinernen Befestigung wurde genehmigt. Allerdings wurde diese nicht rechtzeitig fertiggestellt um die Menschen vor dem Achtzigjährigen Krieg zu schützen und so wurde die Stadt häufig geplündert und ausgeraubt.   

Erst 1806 erklärte König Ludwig Bonaparte Den Haag offiziell zur Stadt. 300 Jahre war die Stadt von der Kriegsgewalt verschont geblieben, bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs, bei dem deutsche Fallschirmjäger die Stadt angriffen. Das niederländische Regierungszentrum sollte überraschend eingenommen werden, was ihnen jedoch nicht gelang. 

Nach diversen Unruhen in der Stadt wurden in den 1970er und 1980er Jahren einige Teile der Stadt tiefgreifend modernisiert. Die Stadt erhielt einige sehr auffällige Neubauten.    

Heute gehört sie zu den wichtigsten Städten der Niederlanden, als politisches Zentrum, mit großer Präsenz auch in der internationalen Politik. 

Wo kann man essen?


  • Warung Bude Kati zum Beispiel ist ein asiatisches Restaurant, das das Beste aus indonesischem Essen zu erschwinglichen Preisen anbietet. Wenn du indonesisches Essen noch nicht probiert hast, solltest du das dort nachholen.
  • Das Palmette bietet internationale und europäische Küche. Es ist ein modernes Restaurant mit Essen in Slow-Food Qualität und aufmerksamem Service. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und man fühlt sich dort einfach wohl. Definitiv einen Besuch wert!

  • Dann können wir das Irawaddy empfehlen, das eine thailändische Küche hat. Es schmeckt dort original wie in Thailand und die Besitzer sind total freundlich und zuvorkommend. Die Preise sind sehr erschwinglich, man kann dort also auch mit einem kleinen Geldbeutel sehr gutes Essen bekommen. 

Events


Es gibt einige große Ereignisse, die du besuchen kannst, wenn du in Den Haag bist. Kulturveranstaltungen wie Musikfestivals sind das Ding in dieser atemberaubenden Stadt. Hier sind einige der Ereignisse, die während des Jahres stattfinden:

  • ​Am 27. April ist Kings Day in den Niederlanden, und der wird auch in Den Haag ordentlich gefeiert. Die ganze Stadt verwandelt sich in ein einziges Festival, das schon einen Tag vorher beginnt. In jeder Straße befindet sich eine Bühne mit unterschiedlicher Musik und Bars werden überall aus dem Boden gestampft. Es ist ein richtig cooles Ereignis, das man wirklich mal erlebt haben muss. 
  • ​Der Bunkertag findet alljährlich entlang der niederländischen Küste statt. An diesem Tag werden alle Bunker entlang der Küste für Publikum geöffnet. In Den Haag werden an mehreren Orten entlang der Dünen bei Scheveningen Führungen durch die Bunker mit viel Spektakel organisiert. Schauspieler mit Kleidung aus früheren Zeiten und auch historische Fahrzeuge sind Teil dieser Aktionen. Es macht riesigen Spaß sich diesen Wanderungen anzuschließen und sich in eine Zeit zurückzuversetzen, die längst vergangen ist.
  • ​Im Herbst findet in Den Haag das Festival „Die Verzauberung“ statt. Die ganze Stadt wird zehn Tage in buntes Flimmern getaucht, mit einem anspruchsvollen Programm voller Tanz, Theater, Musik, Filmen und bildender Kunst. Es gibt viel zu sehen und zu unternehmen, daher lohnt es sich auf jeden Fall während dieser Zeit die Stadt zu besuchen.

Budget in der Stadt


Preise in Haag können ein wenig höher als in anderen Teilen Europas sein. Aber keine Sorge, auch hier ist es möglich auf Budget zu reisen. Eine Mahlzeit in einem Restaurant kostet rund 15 €, ein Bier liegt bei rund 5 €, ein Kaffee oder eine Cola kostet fast 3 €, eine Flasche Wasser kostet ca. 2€. Das Stayokay kostet so um die 40 Euro pro Nacht. ​

​Transport

​Der beste Weg nach ​Den Haag ist mit Bus oder Bahn. Alternativ bietet sich auch Blabla Car an.

​Wir haben den perfekten Ort für deinen Aufenthalt in Den Haag gefunden. Das Stayokay Hague ist für jede Art von Reisenden perfekt. Egal, ob du solo, mit deiner Familie, einer Gruppe von Freunden oder mit der Arbeit in die Stadt kommst, es ist für jeden was dabei. Es gibt WLAN und Frühstück kostenlos und Mittagessen oder ein großes Buffet-Abendessen als zusätzlichen Service, wenn du das möchtest. Es liegt im Herzen der Stadt, nur 5 Gehminuten vom Bahnhof Hollands Spoor entfernt. Es gibt auch Schließfächer, damit du deine Wertsachen sicher aufbewahren kannst.

Transport vom ​Hauptbahnhof

  • ​Laufen

​Laufen

  • ​Der Hauptbahnhof befindet sich 14min zu Fuß von deinem Hostel entfernt

Places to party

Es gibt einige schöne Plätze in Den Haag wo man gut feiern gehen kann. Damit du eine Vorstellung davon bekommst, was du besuchen könntest, hier einige Empfehlungen.

Hier mal ein paar Eindrücke aus dem Nachtleben von ​​Den Haag:

  • Clubs & Bars
  • Bodega de Posthoorn ist ein guter Ort um zu essen und ein paar Drinks in einer Vintage-Umgebung einzunehmen, die die sich einige Jahrzehnte in die Vergangenheit zurückversetzt. Es ist leider nur von 10.00 bis 23.00 Uhr geöffnet, aber es ist ein guter Ort, um eine Party-Nacht zu starten oder einfach nur ein paar Drinks zu konsumieren. Außerdem kann man dort die Kunst und die Musik genießen. 
  • Gosser's Bar:Die Bar ist sehr beliebt bei Einheimischen, vor allem bei Studenten. Sie ist eine der wichtigsten Partyorte in der Stadt. Gosser's bietet eigene Biere und eine Vielzahl von Cocktails und anderen Getränken zu fairen Preisen. Die Bar ist besonders wegen ihrer populären österreichischen Musik der 80er und 90er Jahre authentisch. Jeden Freitagabend spielen DJs live. Die Besucher können zum Abendessen kommen und gleichzeitig Musik genießen.
  • ​Ähnlich geht es auch am Grote Markt (`Großer Markt`) zu. Dies ist eigentlich der beste Ort um gut feiern zu gehen. Die Stimmung hier ist immer locker. Häufig finden hier auch Festivals statt. Wer das Partyleben sucht, dem sei der Grote Markt angeraten.

Beste Reisezeit


  • ​Den Haag ist zu jeder Jahreszeit ein Besuch wert. Das Wetter sollte aber in deine Entscheidung für den Zeitpunkt mit einfließen. Im Winter ist es offensichtlich kalt, es gibt die Möglichkeit von Schnee, häufig regnet es aber auch sehr viel. Das macht das Fahrradfahren vielleicht eher zu einer unangenehmen Sache. Allerdings sind natürlich die Preise in der Stadt sehr gering. Der Sommer ist natürlich für einen Aufenthalt vom Klima am schönsten, allerdings kann dort die Stadt schon auch ziemlich voll sein. Der Herbst bietet eigentlich die beste Gelegenheit, allerdings solltest du auch da deinen Regenschirm nicht zuhause lassen. Auch der Frühling bietet ein gutes Klima um die Stadt zu besuchen. Vielleicht solltest du aber auch deine Entscheidung, wann du deinen Trip nach Den Haag startest, davon abhängig machen, welches Festival oder Event du gerne miterleben möchtest.

Schlussworte


​Den Haag ​bietet dir eine Menge an Aktivitäten ​, bei der es dir nie langweilig werden wird. Neben ihrer politischen Bedeutung, ist die Stadt auch für ihre Festivals bekannt. Einkaufen wird einem in Den Haag auch sehr leicht gemacht, es gibt viele Shoppingmöglichkeiten. Museen, Galerien, alles was mit Kunst zu tun hat, wirst du hier finden. Die Stadt macht einfach Spaß, auch wenn sie häufig in den Schatten von ​Amsterdam gerät. Es lohnt sich, Den Haag einmal, oder auch öfter besucht zu haben!

Worauf wartest du?

Auf nach ​Den Haag.

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>