Städtetrip Bordeaux: 3 Tage in Bordeaux ab 92€(!) Inkl. Flug und Hostel

Städtetrip Bordeaux: 3 Tage in Bordeaux ab ​102€(!) Inkl. Flug und Hostel

Bordeaux ist eine der wichtigsten Städte im Südwesten Frankreichs und bekannt für seine Architektur und seine Weinberge. Es wird auch als kleines Paris bezeichnet. Es war auch das beste europäische Tourismusziel im Jahr 2015. Das geografische Gebiet ist auch dafür verantwortlich, Besucher auf der ganzen Welt anzulocken. Bordeaux ist berühmt durch seine Kultur und die Lebensqualität der Menschen. Sie ist einer der führenden Städte für die Weinproduktion.


Außerdem beherbergt die Stadt eine Reihe von von UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten. Einige der berühmten Sehenswürdigkeiten von Bordeaux sind Cathédrale Saint-André, Le Grand Théâtre, Basilique Saint-Seurin, Basilique Saint-Michel, Musée des Beaux-Arts, Musée d'Aquitaine, Place des Quinconces Église Sainte-Croix, etc. Es ist ein „must-see“ in Europa, auch weil es das ganze Jahr über viele Veranstaltungen wie Fête du Fleuve, Marathon du Médoc, La Fête du Vin usw. gibt.

Bordeaux, was hast Du zu bieten?


Die Stadt verfügt über eine Reihe von Museen und einen wunderschönen Park, in dem du zur Ruhe kommen kannst. Der beste Ort für eine Unterkunft in Bordeaux ist das Central Hostel Bordeaux Centre, das sich im Zentrum der Stadt befindet. Die Herberge ist von einer Reihe von Bars, Clubs und Restaurants umgeben, in denen man das Nachtleben der Stadt genießen kann. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind in Bordeaux gut vernetzt, wodurch der Transport von A nach B sehr erleichtert wird.


Sehenswürdigkeiten


Bordeaux beherbergt 362 historische Denkmäler, von denen einige aus der Römerzeit stammen. Es ist das größte städtische Architekturgebiet des 18. Jahrhunderts, das Touristen der ganzen Welt anzieht. Sie wird auch als "Hafen des Mondes" bezeichnet, weil die Garonne eine halbmondförmige Kurve aufweist. Die Stadt wurde 1998 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Bordeaux sind:


Cathédrale Saint-André:
Die Kathedrale Saint Andre liegt im Herzen von Bordeaux und ist ein Ort von historischer Bedeutung. Sie befindet sich in der Rue Trois Conils 66, Bordeaux. Die Kathedrale wurde im 12. Jahrhundert erbaut und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Skulpturen des letzten Abendmahls, der Himmelfahrt und des Majestas Domini sind die Hauptattraktion der Kathedrale. Das Hotel de Ville oder das Rathaus befindet sich gegenüber der Kathedrale. Jeden Sommer findet hier das Internationale Orgelfestival von Bordeaux statt.


Das Grand Théâtre:
Das große Theater ist der alte Ort des romanischen Forums. Es befindet sich an der Place de la Comédie, Bordeaux. Das 1780 erbaute monumentale Theater ist ein emblematisches Gebäude der Stadt. Victor Louis entwarf das Gebäude, der auch das Palais Royal und das Theater Francais in Paris entwarf. Das Theater hat eine 12 kolossale korinthische Säule im Außenbereich sowie Statuen, die die Göttinnen Juno, Venus, Minerva und die neun Musen darstellen. Das Nationalorchester tritt jeden Abend im Theater auf.


Basilika Saint-Seurin:
Sie befindet sich an der Place des Martyrs de la Résistance, Bordeaux. Es wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist eine Station der Jakobuswallfahrt. Die Basilika hat einen romanischen Kirchenstil, der auf das 11. Jahrhundert zurückgeht. Im Laufe des 14. und 15. Jahrhunderts werden im Chor der steinerne Abt Stuhl und verzierte Stände hergestellt.


Basilika Saint-Michel:
Diese Basilika ist im gotischen Rayonnanzstil erbaut und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es befindet sich am Place Meynard, Bordeaux. Erbaut vom 14. bis 16. Jahrhundert dauerte es etwa 200 Jahre, bis es fertig gestellt war. Von der Spitze des freistehenden Glockenturms aus kann man den schönen Panoramablick auf die Stadt genießen. Vor der Basilika Saint Michel findet alle paar Monate ein wöchentlicher Obst- und Gemüsemarkt sowie ein Flohmarkt statt.


Musée des Beaux-Arts:
Das Museum befindet sich im öffentlichen Park Jardin de la Mairie und nimmt einen Teil des Rathauses ein. Die Museen bieten europäische Kunstgeschichte vom 15. bis zum 20. Jahrhundert. Die Hauptattraktionen sind die Gemälde von Tizian, Veronese, Rubens, Delacroix, Renoir und anderen. Die Gemälde sind systematisch nach Epoche und Land geordnet.

Geschichte von Bordeaux


Im Jahr 567 war Bordeaux eine Siedlung des keltischen Stammes, der von den Bituriges Vivisci als Burdigala bezeichnet wurde. Die Römer und die Tiguren kollidierten in der historischen Schlacht von Burdigala. In dieser Schlacht wurden die Römer besiegt. Um 60 v. Chr. kam die Stadt unter eine römische Herrschaft, was zu einer Zunahme des Handels mit Zinn und Blei führte. Während der Severer-Dynastie wurde sie zur Hauptstadt der römischen Aquitanien. Die Stadt wurde im 4. Jahrhundert von den Vandalen verwüstet. Die Stadt tauchte Ende des 6. Jahrhunderts wieder auf, wurde aber wieder von den Truppen von Abd er Rahman geplündert. In der Nähe der Stadt wurde eine Reihe von Kämpfen ausgetragen, die immer wieder zur Plünderung der Stadt führten.


Die Heirat von Herzogin Eleonore von Aquitanien und Graf Henry Plantagenet, der König Heinrich II. von England wurde, führte zu einer zunehmenden Bedeutung der Stadt im 12. bis 15. Jahrhundert. Der Weinhandel blühte in der Stadt auf. Nach der Schlacht von Castillon annektierten die Franzosen die Stadt und erweiterten ihr Gebiet. Die Stadt erhielt ihr Parlament 1462 und erhält ihre Position bereits im 16. Jahrhundert. Die berühmten Denkmäler von Bordeaux wurden im 18. Jahrhundert erbaut.


Wo kann man essen?


Die lokale Küche von Bordeaux reicht von Foie Gras und Trüffeln über gereiften Käse bis hin zu atlantischen Meeresfrüchten. Bordeaux hat die meisten Weinanbaugebiete und die Kultur von Bordeaux dreht sich um guten Wein und gutes Essen.

  • Im Septième Péché gibt es besonders gute Oeuf Ozen und Brunnenkresse Coulis.
  • Im Bistro du Musée kannst du das beste Essen aus dem Südwesten Frankreichs probieren.
  • Das Le Carreau bietet super gutes Essen, zubereitet von einem leidenschaftlichen Küchenchef.
  • Das Booca a Bocca bietet gutes italienischen Essen.
  • Im Cantina Comptoir Corse kannst du Seasfood und guten Wein genießen und im La Point Rouge verbinden sich Restaurant und Bar. 

Events


  • Bordeaux hat eine reiche Kultur und seine Besucher können zur richtigen Zeit einen Vorgeschmack davon bekommen. Das ganze Jahr über finden Veranstaltungen und Festivals in allen Bereichen wie Musik, Sport, Gastronomie etc. statt.
  • Einige der wichtigsten kulturellen Ereignisse von Bordeaux sind zum Beispiel das Fête du Fleuve, welches alle 2 Jahre stattfindet. Es ist eines der größten Feste der Stadt, bei dem sich die Bewohner versammeln, um die Flüsse zu feiern. Die Einheimischen schwimmen über den Fluss Garonne und tanzen und singen. Es finden Konzerte und Shows aller Art statt. Dieses Festival findet im Quais de Garonne, Bordeaux, Frankreich statt.
  • Ein weiteres Highlight ist der Marathon du Médoc. Der Veranstalter stellt allen Teilnehmern Getränke zur Verfügung, sodass niemand umkippen muss. Der Marathon findet in der Rue Etienne Dieuzede 5, Pauillac, Frankreich statt.
  • Das Fest'Arts de Libourne ist ein Festival, das außerhalb der Stadt gefeiert wird und ist der Straßenkunst gewidmet. Es wird in 42 Place Abel Surchamp, Libourne, Frankreich, gefeiert. Etwa 30 Tausend Menschen versammeln sich, um dieses Fest zu feiern.
  • Das Saint Emilion Jazz Festival ist ein Musikfestival und wird jedes Jahr im Sommer gefeiert. Weltklasse Musiker der ganzen Welt treffen sich hier und bieten jungen Talenten die Möglichkeit, ihr Können zu präsentieren. Es wird in der Rue Guadet 14, Saint-Émilion, Frankreich, gefeiert.
  • La Fête du Vin wird vier Tage lang gefeiert, wo man verschiedene Shows genießen kann, die sich auf die Reise der Weine konzentrieren.

Budget in der Stadt


Natürlich kannst du mit kleinem Budget nach Bordeaux reisen, aber Luft nach oben gibt es unendlich.
Die Kosten für den kleineren Geldbeutel starten bei 42 € pro Tag bis zu mindestens 180 € für den etwas praller gefüllten Geldbeutel. Unterkünfte findest du zwischen 22€ und 100€ pro Nacht, Essen kostet zwischen 15€ und 70€ pro Mahlzeit und für Alkohol kannst du auch unterschiedlich viel Geld ausgeben. Wenn du beim Transport sparen möchtest startest du bei 5€, da kannst du aber auch unendlich viel Geld ausgeben, je nachdem ob Taxi oder öffentliche Verkehrsmittel. 

​Die günstigsten Abflughäfen befinden sich in ​​Köln und ​München. 

Abflugsorte

​Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin, ​ Düsseldorf, München, ​ ​Köln, ​ 

Ankunftsort

Bordeaux

Das Central Hostel Bordeaux Centre liegt im Zentrum von Bordeaux und ist einer der besten Orte, um schlafen. Die Adresse der Herberge ist 2 Place Saint-Projet, Bordeaux City-Centre, 33000 Bordeaux, Frankreich, 300 m von der berühmten Andre-Kathedrale entfernt. Die Herberge bietet Zugang zu kostenlosem WLAN. Die Gäste werden mit Frühstück versorgt und können im Restaurant essen. Das Hostel hat auch eine kleine Terrasse. Die Mitarbeiter des Hostels sprechen fließend Englisch und Spanisch und kann dir bei allen Fragen helfen. Die Herberge wurde von unabhängigen Besuchern mit 9,5 von 10 Punkten bewertet.


Transport vom Flughafen

Die Central Hostel Bordeaux Centre liegt 11 km vom Flughafen Mérignac entfernt. Am besten erreichst du es mit dem Taxi. Es dauert etwa 25 Minuten, um dorthin zu gelangen. Aber du kannst dorthin auch mit dem Bus gelangen, was sicherlich die günstigste Transportmöglichkeit der Stadt ist.

  • Taxi
  • Bus
  • ​U-Bahn

Taxi– ca. 30min 

  • ​Hier lohnt es sich andere Reisende anzusprechen um ein Taxi zu teilen, denn der Preis ist mit 40€ recht teuer

Places to party

Die Nachtclubs und Bar befinden sich in der Regel in der Nähe der Plätze und Fußgängerzonen, wo man zur Party gehen kann, aber normalerweise schließen sie ihre Türen um 2 Uhr morgens. Es gibt einige Orte, die von den Studenten am meisten bevorzugt werden, um spät in der Nacht eine Party zu feiern. Die wichtigsten Orte für die Party sind das Le 21, das L’Alchemist und das Calle Ocho.

Hier mal ein paar Eindrücke aus dem Nachtleben von Bordeaux:

  • Clubs & Bars
  • ​Das Le 21 liegt in der Nähe der Esplanade de Quoincones und bietet eine andere Art von Cocktails mit Musik von Electro bis R&B. Der Club ist von Mittwoch bis Samstag bis 6 Uhr geöffnet. Für Raucher gibt es einen speziellen Raum im Inneren des Clubs. Es liegt 800 m vom Central Hostel entfernt und ist zu Fuß erreichbar.
  • Der Standort der Bar L'Alchimiste, 16 Rue Parlement Saint-Pierre, Bordeaux, Frankreich. Die Bar bietet ihren Besuchern brandneue Arten von Cocktails mit unterschiedlichen Namen. Es liegt 500 m von der Central Hostel entfernt und ist zu Fuß erreichbar.
  • Das Calle Ocho wurde von den Klängen von Miami und Kuba inspiriert. Es liegt 350 m vom Central Hostel Bordeaux Centre entfernt und ist auch am besten zu Fuß erreichbar.

Beste Reisezeit


  • Im Jahr 2015 wurde Bordeaux zum besten europäischen Tourismusziel gewählt. Die beste Reisezeit hängt von den Bedürfnissen der Besucher ab. Natürlich sind die Sommermonate am beliebtesten, da hier das Wetter am angenehmsten ist. 

Schlussworte


Bordeaux ist nach seiner Fläche die größte Stadt Frankreichs und liegt am Ufer der Garonne. Aufgrund seiner reichen Kultur ist es eines der beliebtesten Reiseziele. Die Stadt bietet den Besuchern eine Reihe von Attraktionen, von historischen Denkmälern bis hin zu Parks.
Die Unterkünfte in Bordeaux sind im Vergleich zu anderen Städten etwas günstiger. Wenn du in einem Hostel übernachten möchtest, ist das Central Hostel Bordeaux Centre definitiv die beste Wahl. 

Worauf wartest du?

Auf nach Bordeaux.

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>