Städtetrip Bologna: 3 Tage in Bologna ab 90€(!) Inkl. Flug und Hostel

Bologna gehört zu den größten Städten Italiens und ist die Hauptstadt der Emilia-Romagna. Nach Bologna zu reisen bedeutet, die verborgenen Geheimnisse des Römischen Reiches, das einzigartige Essen und die erstaunliche Kunst zu entdecken, die sich über die ganze Stadt verteilt. Allerdings steht Bologna selten auf dem Reiseplan, wenn man Italien besucht, was wirklich schade ist.


Die Schönheit dieser Stadt ist nämlich nicht zu unterschätzen. Jede Straße der Stadt ist mit einer romantischen Atmosphäre gesegnet. Außerdem ist das Essen ein weiterer guter Grund, warum man diesen Ort besuchen sollte. Die Pasta Bolognese ist mein persönlicher Favorit, und sie stammt tatsächlich aus Bologna. Aber dort hat dieses Gericht einen ganz anderen Namen. Und beim Hinzufügen von weiteren Besonderheiten, sind auf keinen Fall die beiden Türme zu vergessen.

 

Diese sind unter anderem die Identität der Stadt, die sich ähnlich wie der Turm von Pisa beide etwas dem Boden zuneigen. Darüber hinaus faszinieren die alten italienischen Bauwerke, die Kirchen und viel Kunst aus der Renaissance. Einzigartige architektonische Konzepte können auch jeden Kunst- und Architekturbanausen von seiner Schönheit überzeugen. 

Bologna, was hast Du zu bieten?


Im Gegensatz zu anderen Orten hat Bologna nicht viele Touristen. Das bedeutet, wenig Ansturm, weniger Verkehr und viel Platz, um die Schönheit dieser Stadt zu erkunden. Nun, Bologna hinterlässt nach einer Reise auf jeden Fall eine Menge Erinnerungen. Und selbst nach so vielen Malen scheint es immer so, als ob dort noch etwas zu entdecken wäre.


Sehenswürdigkeiten


Alles in Bologna ist so besonders, dass man nicht wirklich entscheiden kann, welchen Ort man zuerst besuchen sollte. Aber lass uns zuerst über die Asinelli und die Garisenda-Türme sprechen. Sie stehen so aufrecht wie die Zeiger einer Uhr, die fünf nach elf schlägt. Sie werden vor allem als die Türme von Bologna bezeichnet und repräsentieren eine lange Geschichte der Region. Das Erstaunlichste an ihnen ist, dass sie nach jedem größeren Vorfall in der Region (halbwegs) aufrecht standen der Kämpfe und Konflikte beinhaltete. Während der Zweite Weltkrieg das letzte Mal.


Als nächstes kommen wir zum Neptunbrunnen, der 5 Minuten von den Türmen von Bologna entfernt liegt. Ein grundlegendes Stück Geschichte, das ursprünglich zu Ehren von Neptun, dem Gott des Wassers aus der alten römischen Religion, geschaffen wurde. Nun, dieser Teil der Stadt heißt Piazza Del Nettuno gegenüber der Piazza Maggiore, ebenfalls ein architektonisches Meisterwerk, das eine ganze Menge an Geschichten erzählt. Hier befindet sich das Rathaus der Stadt. Neben einigen weiteren Verwaltungsgebäuden finden sich aber auch viele tolle Einkaufsmöglichkeiten.


Direkt hinter der Piazza Maggiore liegt die Basilika di San Petronio, eine riesige Kirche, die nie fertig gestellt wurde. Dies steht im Zusammenhang mit der Beendigung der Bauarbeiten, so dass sie kleiner blieben als erwartet. Seine Fassade wirkt teilweise etwas düster. Durch die Mischung aus verschiedenen römischen und gotischen Kulturen ist eine Unordnung aus verschiedenen Kunstwerken zu finden.


An jeder Ecke dieser alten Stadt ist eine Kirche zu finden. Und jede Kirche zeigt eine andere Kunst. Im nördlichen Teil der Stadt kommt die Santo Stefano, eine weitere historische Kirche, die eigentlich insgesamt sieben kleinere Kirchen umfasst. Während jede der kleinen Kirchen zum Andenken an einen anderen Heiligen gebaut wurde.


Zusätzlich zu diesen vielen Kirchen befindet sich das Anatomische Theater. Früher war es ein medizinisches Klassenzimmer, heute steht es unter Denkmalschutz. Im Inneren gibt es viele Kunstwerke, die für das Thema Anatomie relevant sind, darunter sogar die Statue von Apollo, dem Gott der Medikamente. Bei den alliierten Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg ging die Gebäudestruktur fast verloren. Aber es wurde wieder mit den Originalteilen aus den Trümmern des Gebäudes rekonstruiert.


Und wie könnte man vergessen, die Portikus zu erwähnen? Dies sind die breiten Arkaden, die verschiedene Punkte in der Stadt verbinden und an verschiedenen Punkten enden. Der Zweck ihrer Konstruktion ist einfach, sie wurden gebaut, um die wachsende Bevölkerung zu unterstützen. Während die Konstruktion in der Höhe wuchs, wurden die Reiter dazu gebracht, sich in diesen Gängen durch die Stadt zu bewegen.
Der Portikus führt zum Heiligtum der Madonna di Luca. Es ist noch eine weitere Kirche, die sich am Rande von Bologna befindet. Und sie hat den höchsten Wert für die Bewohner der Stadt, denn sie glauben, dass die Heilige Madonna sich um diese Stadt kümmert und immer alles intakt gehalten hat.


Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören unter anderem die Kirche St. Domenico, das Archäologische Museum, das Oratorium von Battuti und die Nationalgalerie

Geschichte von Bologna


Die Stadt Bologna hat eine interessante Geschichte. Es war einst das Land der Etrusker, aber nach einem Jahrhundert besetzten die Griechen diese Stadt. Als das Römische Reich fiel, plünderten die Goten die Stadt. Und während dieser Zeit begann der Heilige Petronius mit dem Wiederaufbau dieser Stadt. Während des Umbaus wurde das Santo Stefano gebaut. Bis dann schließlich Liutprand, ein Herrscher der Langobarden Bologna eroberte und sie es in seine deutsche Division umwandelten. Dabei bauten die Langobarden eine Reihe von Quartieren in der Nähe des Santo Stefano, das als strategisches Gebäude für fast jedes Regime diente.


Die Belagerung der italienischen Fraktionen dauerte Jahrhunderte und ließ Bologna in einem stetigen Niedergang zurück. Mitte des 18. Jahrhunderts war der Zustand so schlimm geworden, dass viele Menschen wegen einer anhaltenden Pestsituation starben. In jenen Tagen versuchte Papst Benedikt XIV., die Stadt wiederherzustellen, aber seine Pläne konnten nicht vollständig durchgesetzt werden. Napoleon regierte Ende des 18. Jahrhunderts schließlich Bologna. Die Stadt ist also von verschiedenen Königreichen und Regierungen regiert worden. Doch erst Mitte des 19. Jahrhunderts stieg die Wirtschaft wieder an und die Lebensbedingungen wurden besser.


Wo kann man essen?


Bologna bietet eine breite Auswahl an Speisen.

  • Wenn du wirklich Hunger hast, dann solltest zum Breaking Toast Bologna gehen. Es ist ein ziemlich preiswertes Restaurant und ein guter Ort, wenn Fast Food deine Hauptwahl ist.
  • Unser persönlicher Favorit ist das Va Mo La, 10 Minuten von der Herberge entfernt. Es ist ein fantastischer Ort, um die italienische Küche und einige der Spezialitäten aus Bologna zu genießen. In Italien zu sein und keine Pizza zu probieren, das wird diesem schönen Land nicht gerecht.
  • Um die beste Pizza überhaupt zu probieren, besuche das iL Sellaio. Du wirst den Geschmack nie vergessen und immer dieses fantastische Aroma vermissen.

Events


  • Bologna ist eine überwältigende Stadt mit vielen Traditionen, die das ganze Jahr über Glück verstreuen. Eine Reihe von alten Traditionen hat zu den Events von heute geführt. Wie zum Beispiel die Della Zuppa, wo die Einheimischen auf der Straße Suppe kochen und jedem, der vorbeikommt, eine anbietet. Derjenige mit der besten Suppe wird von den Suppenverkostern gewählt. Dieses Ereignis findet immer am Ende des Frühlings statt.
  • Irgendwo im März oder Mai kommt das Bologna-Festival, das eigentlich eine Art Familienfest ist, bei dem die Musik die ganze Aufmerksamkeit erregt. Lokale und internationale Sängerinnen und Sänger treffen sich zu diesem Anlass und präsentieren ihre Kunst. Darüber hinaus werden verschiedene andere Programme organisiert. Die ganze Veranstaltung findet im Manzoni Theater statt.
  • Sobald der Sommer fortgeschritten ist, feiert Bologna im September das Schokoladen-Event. Es ist bekannt als der Zauber der Schokolade in Bologna oder in den lokalen Wörtern "Cioccoshow di Bologna". Verschiedene Arten von Schokolade, Schokoladenbonbons und Desserts aus Schokolade werden zu diesem Anlass mitgebracht. Dies ist in der Tat ein fantastisches Ereignis für alle Schokoladenliebhaber!
  • Der Herbst und der beginnende Winter ist die Zeit der Musik. In den Monaten Oktober bis Ende November wird Bologna komplett mit Musik gefüllt sein. An jeder Ecke der Stadt singt jemand und nicht nur Musik aus einem einzigen Genre, sondern jede Art von Musik wird zu hören sein. 

Budget in der Stadt


Bologna ist eigentlich eine ziemlich Backpacker-freundliche Umgebung, denn die Dinge sind dort nicht zu teuer. Aber im Vergleich zu einigen anderen italienischen Städten hat die Stadt Bologna die höchste Ausgabenquote. Nun, die Reise zu all den berühmten Bauten der Stadt würden dich nicht mehr als 30 Euro kosten. Wenn du aber einen längeren Aufenthalt planen, solltest du dich für die Bologna Welcome Card entscheiden, die für ca. 30 Euro erhältlich ist und Folgendes beinhaltet: Wanderungen, Nahverkehrskarten und viel Rabatt in zahlreichen Restaurants. Eine Mahlzeit sollte dich aber nicht mehr als 20 Euro kosten. Je nach dem welchen Luxus du dir gönnst.

​Die günstigsten Abflughäfen befinden sich in ​​Stuttgart, Berlin, ​und ​Köln. 

Abflugsorte

​Frankfurt am Main, ​Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, München, ​ ​Köln,

Ankunftsort

Bologna

Wieso wir dir das Dopa Hostel empfehlen hat folgende Gründe: Das Hostel ist zum einen ziemlich preiswert in Bezug auf die Übernachtung und das Essen, während das Komfortniveau ziemlich hoch ist. Du kannst wählen, welche Art von Zimmer du brauchst, ob ein privates Zimmer mit niemand anderem bei dir oder ein Mehrbettenschlafsaal, in dem du mit Familie oder Freunden wohnen kannst. Die privaten Suiten haben fast jeden Luxus, den man auch von einem Hotel erwarten kann. Zusammen mit dem Frühstück sind Wi-Fi, Schließfächer, PC, Gepäckaufbewahrung und die Karte im Paket enthalten. Die Herberge vermietet sogar ein Fahrrad, mit dem du die Stadt auf eigene Faust erkunden kannst.


Transport vom Flughafen

  • Taxi
  • Bus & co

Bus– ca. 30-45 min

  • Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln brauchst du zwischen 30 und 45 Minuten und musst im Schnitt einmal umsteigen. Das ist die günstigere, aber auch unbequemste Variante.

Places to party

Hier mal ein paar Eindrücke aus dem Nachtleben von Bologna:

  • Clubs & Bars
  • ​Der allererste Punkt, der einen Besuch wert ist, ist Lady Violet, eine recht günstige Bar mit einer anständigen Auswahl an Getränken. Aber Vorsicht, bestelle niemals Spinat, da sie ihn dort kalt servieren. Die Bar Lady Violet ist gleich um die Ecke des unten beschriebenen Hostels, der Weg sollte nicht länger als 6 Minuten zu Fuß dauern.
  • Möchte man der Party noch mehr Spaß und Aktion hinzufügen und dann lohnt ein Besuch im El Loco. Es wird empfohlen, einen Spaziergang zur Bar zu machen, eine Taxi- oder Busfahrt würde einen Umweg bedeuten. Hier gibt es eine schöne Auswahl an Getränken, einschließlich der lokalen und internationalen Biere. Das Essen allerdings ist gerade gut genug um den Appetit zu stillen.
  • Die nächste Wahl ist das Noto Valter Lilium Caffe, welches nur sieben Autominuten vom Hostel Dopa entfernt liegt. Hier bekommst du gutes Essen, das du aus einer gut gefüllten Speisekarte auswählen kannst. Auch die Auswahl an Getränken lässt nicht zu wünschen übrig.

Beste Reisezeit


  • Die Temperaturen in Bologna sind besonders in den Sommermonaten Juni, Juli und August sehr hoch. Am angenehmsten ist es dort wahrscheinlich in den Monaten April und Mai, da es zu dieser Zeit nicht zu heiß und nicht zu kalt ist.
  • Um die Stadt zu erkunden wird dir wahrscheinlich dieses Klima am angenehmsten erscheinen. Temperaturen unter 10 Grad findest du aber auch im Winter selten. Den meisten Niederschlag hast du im Februar zu erwarten. 

Schlussworte


Bologna ist ein Muss für jeden Bewohner dieses Planeten, einfach aufgrund seiner Geschichte, seinem Essen und der fantastischen Kultur. Als eine häufig unterschätzte Stadt bietet Bologna jedem Besucher ein wunderbares Erlebnis. Die Kultur, die Kunst, die Traditionen – alles in Bologna kann einen begeistern. Wenn du eine Reise nach Italien unternimmst, dann lass diese Stadt auf keinen Fall aus und überzeuge dich selbst von diesem ganz besonderen Flair. Vielleicht wirst du noch andere Menschen davon überzeugen können, dieser besonderen Stadt mal einen Besuch abzustatten. Auf jeden Fall wird Bologna niemanden enttäuschen, da sind wir uns sicher!

Worauf wartest du?

Auf nach Bologna.

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>