Städtetrip Birmingham: 3 Tage in Birmingham ab 105€(!) Inkl. Flug und Hostel

Städtetrip Birmingham: 3 Tage in Birmingham ab ​105€(!) Inkl. Flug und Hostel

Birmingham, die zweitgrößte Stadt Großbritanniens, ist eine der am schnellsten wachsenden Städte Großbritanniens. Jedes Jahr steigen die Bewohnerzahlen der Stadt rapide an. Die Einheimischen der Stadt sind freundlich und hilfsbereit, sie halten jedem die Türen offen und sind auch sonst sehr zuvorkommend. Sie können sehr gut über sich selbst lachen und sind auch im öffentlichen Verkehr sehr freundlich. Du wirst definitiv ein angenehmes Erlebnis haben, wenn du dich mit den Einheimischen unterhältst.

Birmingham, was hast Du zu bieten?


Birmingham ist eine historische Stadt, was alle Museen der Stadt bestätigen können. Die Museen in der Stadt sind eine gute Möglichkeit, etwas über die bewegte und erstaunliche Vergangenheit von Birmingham zu erfahren. Du kannst die Beiträge zu Kunst, Technologie und Geschichte entdecken, die Birmingham in die Welt gebracht hat.


Wenn du jemand bist, der gerne einkauft, dann ist Birmingham ein guter Ort um dein Geld auszugeben. Das Einkaufserlebnis in der Stadt wird dich nicht enttäuschen, denn Birmingham hat eins der größten Einkaufszentren Europas. Seit dem Mittelalter war das Birminghams Building der richtige Ort, wenn man einkaufen wollte, also gibt es auch hier etwas Geschichte zu erfahren.


Auch Gastronomieliebhaber werden sich in Birmingham zu Hause fühlen, dank des guten Essens in dieser Stadt. Es gibt Lebensmittel für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel. In Birmingham gibt es 5 Restaurants mit Michelin-Sternen, was nur London toppen kann. 


Sehenswürdigkeiten


Mit seinen Sehenswürdigkeiten wird dich Birmingham nicht enttäuschen, denn es gibt viel zu entdecken. Der Grand Central war früher ein Bahnhof, bevor er umfassend renoviert wurde, und heute ist es ein riesiges Zentrum für Shopping und Transport. Im Grand Central gibt es eine große Anzahl von Geschäften und kleineren Läden. Es gibt auch eine gute Auswahl an Lebensmitteln aus der ganzen Welt, sodass du immer etwas zu essen finden wirst. Dies ist der erste Ort, den viele Leute sehen, wenn sie zum ersten Mal nach Birmingham kommen. Wenn du im obersten Stockwerk des Grand Central ankommst, wirst du sehen, wie viel Mühe und Zeit in die Stadt investiert wurde, wenn du auf die New Street schaust.


Die Aston Hall ist eine jakobinische Villa, die vor über 400 Jahren erbaut wurde und häufig Anwesenheit von Königin Victoria und Charles I. genossen hat. Sie wurde als Statussymbol für Sir Thomas Holte erbaut, der der erste Baronet von Aston war. Die Villa wurde während des englischen Bürgerkriegs angegriffen, und man sieht immer noch einige Schäden durch Kanonenkugeln auf der Haupttreppe. Das Herrenhaus wurde 1858 in ein Museum umgewandelt und jetzt kann man dieses grandiose Herrenhaus erkunden und sich in den schicken Räumen umsehen. Jeder der Räume enthält Gemälde, Möbel, Metallarbeiten und kostbare Textilien.


Im siebten Stock der Library of Birmingham befindet sich der Secret Garden. Die Library of Birmingham hat viele Gründe, sie zu besuchen, aber der Secret Garden ist noch viel schöner. Es handelt sich um einen großartigen Ort, wenn du dir einfach nur ein Buch aus der Bibliothek schnappen und es unter der warmglühenden Sonne lesen willst, denn es ist eine wunderbare Freiluftoase. Von oben auf dem Secret Garden erhältst du einen malerischen Blick auf Birmingham, der dich garantiert atemlos macht. Dies ist ein großartiger Ort, um dem Trubel der Stadt zu entfliehen.


Während der industriellen Revolution in Birmingham wurde die Stadt als "Die Stadt der tausend Gewerke" bekannt, was vor allem auf das Schmuckviertel zurückzuführen ist. Das Schmuckviertel war damals eines der wichtigsten Produktionszentren der Stadt. Das Schmuckquartier-Museum zeigt dir, wie es war, während der Zeit der industriellen Revolution zu leben, da es eine Werkstatt gibt, die perfekt erhalten ist. Du wirst sehen, wie die Arbeiter ihre Arbeit unter den Bedingungen, unter denen sie gearbeitet haben, verrichtet haben. Wie Birmingham zu dem wurde, was es heute ist, erfährst du aus den Demonstrationen, die sie im Museum zeigen.


In einem prächtigen Art-Deco-Gebäude irgendwo an der University of Birmingham befindet sich das Barber Institute of Fine Arts, eine kleine Kunstgalerie, die definitiv einen Besuch wert ist. Die Galerie ist nur eine kurze Fahrt mit dem Zug entfernt. Im Inneren der Galerie befindet sich eine überraschend spektakuläre Sammlung von Kunstwerken, trotz der geringen Größe der Galerie. Die Sammlung umfasst eine Vielzahl von Kunstwerken berühmter Künstler wie Monet und Van Gogh. Es kostet keinen Eintritt, also nutze die Gelegenheit und besuche diese erstaunliche Kunstsammlung in dieser kleinen Galerie. 

Geschichte von Birmingham


Am Anfang war Birmingham ein Dorf der Sachsen. Im Jahr 1166 gründeten sie einen Markt, der jede Woche stattfand. Als der Markt sich herumgesprochen hatte und immer populärer wurde, zog er Händler und Handwerker an, nach Birmingham zu ziehen. Bald nachdem die Händler und Handwerker nach Birmingham kamen, wurde es zu einer geschäftigen Kleinstadt. Dann, im Jahre 1250, begannen sie jeden Sommer eine Messe zu veranstalten. Die jährliche Messe in Birmingham zog Käufer und Verkäufer aus ganz Midlands an.


Im Mittelalter wurde die Wollindustrie von Birmingham zu dem, wofür die Stadt bekannt war, neben der Metallindustrie. Bis dahin war sie aber auch für ihre Lederverarbeitung bekannt. Vom 16. Jahrhundert bis zum 17. Jahrhundert begann Birmingham schnell zu wachsen. Im 16. Jahrhundert gab es in der Stadt zwei Messen. Birmingham hatte drei spezialisierte Märkte, die drei waren der englische, der walisische und der Maismarkt. Die metallverarbeitende Industrie übernahm schnell die anderen Industrien in Birmingham.


Im 18. Jahrhundert wuchsen alle Industrien in Birmingham weiter. Die Metallindustrie blühte in der Stadt auf, so dass jede Art von Metallbearbeitung florierte. Die Glasherstellung gewann in Birmingham im späten 18. Jahrhundert an Popularität. Alle Industrien in Birmingham waren noch immer von der metallverarbeitenden Industrie dominiert, obwohl die Glasherstellung zu einer unverzichtbaren Branche wurde. Außerdem wurde vor Beginn des 20. Jahrhunderts eine Kakao- und Schokoladenindustrie gegründet.


Wo kann man essen?


Birmingham bietet eine breite Auswahl an Speisen.

  • Das Maribel ist fantastisch und bietet einen freundlichen und effizienten Service. Das Essen ist atemberaubend lecker. Sie bieten eine umfangreiche Weinkarte. Du wirst es nicht bereuen, in diesem Restaurant gewesen zu sein.
  • Du magst gerne Tapas? Dann können wir dir das Rico Libre Tapas with a Twist wärmstens empfehlen. Dieses Tapas-Restaurant ist ebenfalls ein fantastischer Ort. Es hat eine lebendige Atmosphäre und es wird erstaunliches Essen serviert. Du wirst dich wie in Spanien fühlen. Das Personal ist freundlich und wird dir dabei helfen, dein Erlebnis unvergesslich zu machen.
  • Zuletzt mochten wir das Original Patty Men sehr gerne. Es ist ein Burger-Restaurant hat eine tolle Atmosphäre und die Burger sind saftig, lecker und würzig. Sie verwenden hochwertiges Fleisch für ihre Burger. Die Auswahl an Burgern ist großartig, und sie haben immer spezielle Gerichte, so dass man sich mit ihren Burgern nie langweilen wird.

Events


  • Das BEAST FEaST ist ein Festival für elektronische Musik, das an der University of Birmingham stattfindet. Das Festival dauert drei Tage im Mai, an denen du Auftritte ansehen und Vorträge hören kannst. Jedes Jahr hat das Festival ein Thema, um das sich die Musik dreht, und mit Vorträgen ergänzt. Wenn du den Worten aufmerksam zuhörst, wirst du Neues über die Musik erfahren und entdecken, wie Musik zum Beispiel ein besonderes Medium ist, um sich selbst auszudrücken.
  • In der Heimatstadt von Ozzy Osbourne und Tony Iommi findet das TILT Festival statt. Das TILT Festival ist eine große Zirkusveranstaltung, die in der zweiten Hälfte des Monats Juli stattfindet. Das Festival wird vom Rogue Play Theater in einem eigenen Trainingszentrum, dem West Midlands Creation Center, veranstaltet. Während des Festivals kannst du die besten Auftritte von Zirkuskünstlern aus der ganzen Welt erleben. Es gibt viele Familienveranstaltungen, sowie einige Workshops, in denen man ein oder zwei Dinge über darstellende Zirkuskunst lernen kann. Wenn du dich also für Zirkusaufführungen interessierst, lohnt es sich, an diesem Festival teilzunehmen.
  • Das Birmingham Pride, das im Gay Village in der Hurst Street stattfindet, ist ein LGBTQ Festival, das am Wochenende des Frühlingsfestes stattfindet. Als größtes zweitägiges LBGTQ Pride Festival in Großbritannien besuchen über 75.000 Menschen das Birmingham Pride Festival. Zu Beginn der Veranstaltung findet eine Parade statt, bei der sie vom Stadtzentrum zum Gay Village marschieren. Dort gibt es einen Festivalplatz, auf dem du musikalische Darbietungen sehen, an einer Tanzschlacht teilnehmen, einen Jahrmarkt genießen, sich in einem Kabarett unterhalten oder durch die vielen Stände schauen kannst.

Budget in der Stadt


Ein Durchschnittlicher Hotelpreis für eine Nacht liegt in Birmingham bei ca. 70€. Einen Liter Milch bekommst du für ca. 1,10€. Ein Kilo Äpfel liegen bei ungefähr 2€ und 1,5 Liter Wasser bei etwa 1,20€. Eine Einzelfahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel liegt bei ungefähr 2,90€ und ein Liter Benzin bei etwa 1,50€. Eine Mahlzeit in einem Restaurant bekommst du zwischen 10 € und 20 €.

​Die günstigsten Abflughäfen befinden sich in ​​Düsseldor,Hannover und Stuttgart. 

Abflugsorte

​​Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, München, Hannover, ​

Ankunftsort

Birmingham

Das Birmingham Central Backpackers Hostel befindet sich im Stadtzentrum von Birmingham. In der Herberge bekommst du kostenloses WLAN. Sie bieten auch ein kostenloses einfaches kontinentales Frühstück, das aus Toast, Marmelade und Obst mit Tee oder Kaffee besteht. Der Aufenthaltsraum ist hell und dekoriert und hat auch eine Bar. Sie veranstalten häufig Quiz- und Filmabende im Aufenthaltsraum. Jedes der Zimmer und Schlafsäle hat seine eigenen Dekorationen, so dass ein Zimmer anders dekoriert ist als jedes andere.


Die Birmingham New Street Rail Station ist etwa 10 Gehminuten von der Herberge entfernt. Die Preise liegen bei 15€/6er Dorm.


Transport vom Flughafen

Um vom Flughafen nach Birmingham Central Backpackers zu gelangen, wird empfohlen, den Zug nach Moor Street Station zu nehmen. Von dort aus ist es noch ein kleines Stück zu laufen, der Weg ist aber nicht sehr schwer. Am besten speichere dir dafür eine offline Karte bei Google Maps vorher ab. Alternativ kannst du auch ein Taxi am Flughafen nehmen, das kostet allerdings etwas mehr. 

  • Taxi
  • Bus
  • ​U-Bahn

Taxi– ca. 30min 

  • ​Hier lohnt es sich andere Reisende anzusprechen um ein Taxi zu teilen, denn der Preis ist mit 40€ recht teuer

Places to party

Hier mal ein paar Eindrücke aus dem Nachtleben von Birmingham:

  • Clubs & Bars
  • ​Einer der besten Clubs zum Feiern in das Kloster. Dieser Club ist ein ordentlicher und kleiner Ort. Die Musik wird dich die ganze Nacht lang tanzen lassen, da die DJs hier großartig sind. Die Bar hat vernünftige Preise, so dass man hier ein paar Getränke trinken kann, ohne den Geldbeutel völlig zu leeren. Dieser kleine Club ist nur 6 Gehminuten von Birmingham Central Backpackers entfernt.
  • Das Next Door & Spotlight ist ein Nachtclub mit cooler und entspannter Atmosphäre. Die Musik in diesem Club ist gut. Sie servieren Gourmet-Straßenessen, so dass du beim Tanzen oder Trinken einen schnellen Snack zu dir nehmen kannst. Du wirst eine fantastische Nacht verbringen, wenn du in diesen Nachtclub gehst. Dieser Ort ist nur 7 Gehminuten von Birmingham Central Backpackers entfernt.
  • Der Club Night Owl ist ein großartiger Ort mit einer angenehmen Atmosphäre. Der Ort ist klein und intim, aber das Personal und der Service waren ausgezeichnet, aufmerksam und rücksichtsvoll. Sie werden ihr Bestes tun, damit du dich willkommen fühlst. Du wirst definitiv eine gute Zeit haben, wenn du hierher gehst. Es ist nur 8 Gehminuten von Birmingham Central Backpackers entfernt.
  • Zuletzt empfehlen wir noch die Digbeth Arena. Das ist ein großartiger Ort im Freien für ein Konzert, das dir das Gefühl gibt, an einem Festival teilzunehmen. Das Erlebnis, das du hier haben wirst, ist einzigartig, da es sich um einen Open-Air-Konzertort handelt. Der Gastronomiebereich ist schön mit eigenem DJ. Es ist nur 8 Gehminuten von Birmingham Central Backpackers entfernt.

Beste Reisezeit


  • Die beste Reisezeit nach Birmingham ist in den Monaten April bis Oktober, außer Juli und August. Der Grund, warum Juli und August ausgeschlossen sind, liegt darin, dass es in diesen Monaten die meisten Touristen gibt und diese Monate die heißesten Monate des Jahres sind. Wenn aber Touristen und Geld für dich kein Problem sind, dann kannst du natürlich trotzdem in diesen Monaten sicher nach Birmingham reisen.
  • Aber wenn du nicht gerne von Touristen überlaufen wirst oder versuchst Geld zu sparen, dann solltest du besser in den Monaten der Wintersaison Birmingham besuchen. Allerdings kann da das Wetter wirklich ungemütlich werden. 

Schlussworte


Birmingham ist die zweitgrößte Stadt in Großbritannien. Die Stadt ist einfach zu lieben, da sie mit einer Vielzahl von großartigen Orten und lustigen Aktivitäten gefüllt ist. Sie hat in den letzten Jahren eine kulturelle Revolution erlebt. Birmingham verfügt über ein sehr renommiertes Symphonieorchester und Ballett. Es gibt auch viel zu entdecken und zu erforschen über die Rolle der Stadt im industriellen Erbe der Welt.


Birmingham ist ein guter Ort, den man in Betracht ziehen sollte, wenn man vorhat nach Großbritannien zu reisen. Es gibt viel zu tun in dieser Stadt, also verpasse diese Erfahrungen nicht.

Worauf wartest du?

Auf nach Birmingham.

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>