Städtetrip Belfast: 3 Tage in Belfast ab 76€(!) Inkl. Flug und Hostel

Belfast ist eine Stadt von Schönheit, die jeden Besucher von ihrer Einzigartigkeit überzeugt. Die Stadt liegt am Ufer des Flusses Lagan. Die Reisenden, die die Stadt einmal besucht haben, können die Schönheit der Stadt nie vergessen. Großartige Sehenswürdigkeiten und eine köstliche Gastronomie verleihen der Stadt ihre Schönheit.


Belfast ist ein Paradies für Reisende, die sich für einzigartige Straßenkunst interessieren, denn dafür ist Belfast bekannt und kann einen Jeden zum Staunen bringen. Die Stadt ist auch ein erstklassiger Standort für Musik, Unterhaltung und Theater. Auch die schönen Kulturgebäude können überzeugen. Es kann auf jeden Fall vorkommen, dass du noch viele Male in die Stadt Belfast reisen möchtest.

Belfast, was hast Du zu bieten?


Es kommen alle Arten von Menschen von jedem Ort der Welt, um die Stadt zu genießen. Vor allem für junge Reisende ist es die beste Wahl. Wenn du die charmante Schönheit der Stadt bewunderst, wirst du nicht verstehen, wieso du nicht schon viel früher hierhergekommen bist.


Sehenswürdigkeiten


Das Titanic Belfast gilt als die größte Titanic-Besucherattraktion der Welt und als einzigartiges Wahrzeichen. Es ist eine Hommage an die interessante maritime Geschichte der Titanic. Es zeigt auch eine Ausstellung der Entwicklung Belfasts, was einst die mächtigste Schiffsindustrie der Welt gewesen war. Vor etwa einem Jahrhundert wurde die Titanic genau an dieser Stelle gebaut. Die Geschichte des Schiffes wird den Besuchern durch Vorführungen und Ausstellungen nahegebracht.


Die Waterfront Hall ist nur eine knappe Meile vom Titanic Belfast entfernt und bietet mehrere große Konferenzräume. Nach der Eröffnung der Halle im Jahr 1997 besuchten rund fünf Millionen Reisende das Zentrum. Heute zieht es Top-Performer und Musiker aus der ganzen Welt an und beherbergt ein breites Spektrum an Ausstellungen. Das Gebäude beeindruckt in der Nacht mit atemberaubender Beleuchtung, was eine große Anzahl von Besuchern anzieht. Es gibt dort auch ein Restaurant mit Panoramablick über den Fluss.


Außerdem solltest du das Ulter Museum besuchen, das nur 25 Minuten zu Fuß vom Zentrum Belfasts entfernt ist. Wenn du Hintergrundinformationen über die Stadt bekommen willst, solltest du dieses Museum auf jeden Fall besuchen. Das Nationalmuseum des Landes ist sehr beeindruckend, und ich denke, es sollte ganz oben auf der Liste für alle Besucher stehen. Zu den Exponaten des Museums gehören eine 2500 Jahre alte ägyptische Mumie, alte Relikte, der Armada-Raum und eine umfangreiche Sammlung von Geschichte, Naturwissenschaften und Kunst auf mehreren Etagen.


Der botanische Garten wurde 1828 in der Stadt angelegt und steht seit 1895 unter dem Stadtrat von Belfast. Als der botanische Garten zu einem öffentlichen Park wurde, wurde er auf 28 Hektar angelegt. Es bietet eine angenehme Möglichkeit, sich in der Stadt zu entspannen. Die Schönheit des Gartens ist unbeschreiblich. Das elegante Palmenhaus des Gartens beherbergt verschiedene tropische Pflanzen wie üppigen Blumenampeln und Paradiesvögel. Die aus gebogenem Eisen und Glas bestehende Struktur ist eines der frühesten Beispiele für ein auf diese Weise hergestelltes Gewächshaus und zeigt, wie der technologische Fortschritt es Gartenbauern ermöglichte, während der viktorianischen Zeit exotische Pflanzen anzubauen.


Des Weiteren sehenswert ist die St. Anna's Kathedrale. Diese Kathedrale wurde von Sir Thomas Drew entworfen und gilt als die Hauptkirche der Church of Ireland. Es hat drei westliche Eingänge, die je mit einer Statue verziert sind. Die Taufkapelle verfügt über eine exquisite Mosaikdecke. Die weiteren Sehenswürdigkeiten des Doms sind die Marmorfliesen an den Böden und Wänden, das geschnitzte Mauerwerk, die feine Holzarbeit und viele feine Glasfenster. In der Kapelle befindet sich auch das Grab von Sir Edward Carson (gestorben 1935), der der Anführer der Ulster Unionisten war.


Nicht zu vergessen ist das Belfast Castle. Diese Burg wurde im 12. Jahrhundert von den Normannen errichtet und hat eine beeindruckende Wirkung auf ihre Besucher. Sie liegt ca. 6,5 km vom Stadtzentrum entfernt und ist ein Muss, wenn man schon man in Belfast ist. Ihr Äußeres versetzt einen leicht in frühere, längst vergangene Zeiten. 

Geschichte von Belfast


Zu Beginn des 17. Jahrhunderts begann die Stadt Belfast zu wachsen. Nach 1609 förderte König James die Ansiedlung von Schotten und Engländern in Ulster, und die Stadt Belfast entstand. 1613 gründete die Stadt Belfast ihre erste Körperschaft und schickte zwei Abgeordnete ins Parlament. Dieses Unternehmen wurde teilweise von der Familie Chichester kontrolliert. Im 18. Jahrhundert wurde die Stadt Belfast zu einem bedeutenden Produktionszentrum für Leinen und erhielt auch den Titel Linenopolis. Unter Königin Victoria im 19. Jahrhundert erlebte die Stadt Belfast ein goldenes Zeitalter. 1863 wurde die Harland&Wolff gegründet und 1888 der Stadtstatus verliehen. Die Stadt Belfast wurde zu einer der führenden Industriestandorte der Welt.


Belfast ist eine blühende Stadt des frühen 21. Jahrhundert. Das Odyssey Entertainment Center wurde zu Beginn des Jahrhunderts erbaut und umfasst Bars, eine Arena, ein Restaurant und ein Kino. Als die Belfast Giants das erste Spiel spielten, wurde die Odyssey Arena im Jahr 2000 eröffnet. Im Jahr 2001 wurde ein neuer Terminalbau am Flughafen Belfast eröffnet und 2008 wurde der Victoria Square eröffnet. Heute breitet sich das Geschäft mit Schiffbau, Whiskey und Computern in diesem Bereich aus.


Wo kann man essen?


Belfast bietet eine breite Auswahl an Speisen.

  • Das Benedicts ist in erster Linie ein Hotel, das auch im Erdgeschoss ein Restaurant und eine Bar anbietet, die ihren Gästen eine große Auswahl an preiswerten Speisen und Getränken bietet. Das Restaurant kann man jeden Tag zwischen 16 und 22 Uhr besuchen und sich einen tollen und entspannten Abend machen. Die Speisen sind vielfältig und das Personal äußerst zuvorkommend.
  • Dann gibt es noch das Hadskis, ein günstiger Ort, an dem Besucher sehr schmackhafte lokale Gerichte genießen können. Das Barhockerrestaurant bietet Flair und köstliche Speisen und Gerichte. Diejenigen, die auf Budget unterwegs sind, sollten diesem Restaurant definitiv einen Besuch abstatten.
  • Zuletzt empfehlen wir das The Parlour. Es ist in Belfast wegen der günstigen Preise sehr beliebt beliebt, denn bietet seinen Gästen viel für echt günstige Preise. Es hat jeden Tag bis 1 Uhr morgens geöffnet, bietet daher eine super Gelegenheit für einen Mitternachtssnack. 

Events


  • Zwischen dem 11. April und dem 31. August gibt es in Belfast eine Game of Thrones Ausstellung, die alles bietet was ein Fan dieser Serie begehrt. Es werden einige Touren geboten, bei denen man hinter die Kulissen der Erfolgs-serie blicken kann und Informationen erhält, zu denen man auf anderem Wege nicht kommen würde.
  • Das Belfaster Filmfestival ist ein einzigartiges Ereignis, bei dem das beste der Kinowelt zu bestaunen ist. Es findet statt vom 11. bis 20. April und bietet einer großen Anzahl von Menschen die Möglichkeit diese Veranstaltung zu genießen. Je mehr Menschen kommen, desto spaßiger wird die Veranstaltung.
  • Das Cathedral quarter arts festival in Belfast ist ein beliebtes Ereignis der Stadt, bei dem Theater, Live-Musik, Film, Kunst und Literatur bei über 150 Veranstaltungen geboten wird. Es ist etwas für jeden Besucher dabei. Die Veranstaltung findet an ca. 20 verschiedenen Orten der Stadt statt.
  • Am Maifeiertag findet das Festival of fools statt, welches ein vollgepacktes Event aus Comedy, Jonglage, Zirkus und Akrobatik auf die Straße darstellt. Die Veranstaltung beginnt am 4. Mai und endet am 6. Mai.
  • Die Balmorals Show beginnt am 15. Mai und verspricht einen erlebnisreichen Tagesausflug für die ganze Familie. Jedes Jahr kommen viele Menschen aus verschiedenen Ländern, um die Veranstaltung zu genießen. Es handelt sich ebenfalls um eine Vielzahl an Shows, die sehr viel zu bieten haben.

Budget in der Stadt


Eine Nacht im Hostel wird dich je nach Saison um die 30 € kosten. Eine Einzelfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln beträgt ca. 1 €. Ein Liter Benzin kostet um die 1,30 € und eine Mahlzeit weniger als 10€. Es ist möglich in Belfast eine gute Zeit mit wenig Geld zu verbringen. Natürlich ist aber in Sachen Geld immer Luft nach oben.

Die Herberge Vagabonds Belfast liegt direkt gegenüber dem Crescent Art Center und ist nur 11 Gehminuten vom Botanischen Garten Belfast und 8 Gehminuten vom Ulster Museum entfernt. Das Hostel bietet Unterkunft und Verpflegung zu günstigen Preisen. Dies bietet kostenloses Wi-Fi für die Gäste. Es gibt Privatzimmer, genauso wie Mehrbettzimmer. Es gibt eine Gemeinschaftsküche und kostenloses Frühstück. Die Herberge verfügt außerdem über zwei Gemeinschaftsräume, einen Biergarten mit Grillplatz und einen Fußballtisch, einen Billardtisch und ein Basketballnetz.


Transport vom Flughafen

Man kann die Herberge auf verschiedene Weise vom Flughafen aus erreichen. Es gibt einen günstigen Bus, der 33 Minuten dorthin braucht. Natürlich ist der Bus günstiger als ein Taxi, aber letzteres ist bequemer und dauert nicht so lange. Die Entfernung zwischen dem Flughafen und der Herberge Vagabonds beträgt etwa 24 km, wenn man die Ballyhill Road benutzt.

  • Taxi
  • Bus
  • ​U-Bahn

Taxi– ca. 30min 

  • ​Hier lohnt es sich andere Reisende anzusprechen um ein Taxi zu teilen, denn der Preis ist mit 40€ recht teuer

Places to party

Hier mal ein paar Eindrücke aus dem Nachtleben von Belfast:

  • Clubs & Bars
  • ​Das Morning Star ist der perfekte Ort für Partys und bietet zu günstigen Preisen lokale Produkte. Es wurde 1810 eröffnet und ist heute ein gemütlicher Pub um viktorianischen Stil. Es bietet seinen Gästen zum Beispiel gefülltes Roastbeef, geräucherter Schellfisch und langsam gerösteten Schweinebauch. Das heißt, für einen Snack zwischendurch ist hier auf jeden Fall gesorgt. Es ist mit dem Bus erreichbar, die Entfernung von der Herberge Vagabonds beträgt ca. 2,5 km.
  • Die Robinson’s Bar ist ein Ort an dem man ebenfalls einen tollen und günstigen Abend erleben kann. Hier kommen Reisende aus aller Welt her, um einen angenehmen Abend zu verbringen. Es gibt verschiedenen Speisen unterschiedlichster Preisspanne und Getränke aller Art zu ebenfalls sehr günstigen Optionen. Von der Herberge Vagabonds ist es ca. 3 km. Entfernt und auch mit dem Bus erreichbar.
  • Das Yard Bird ist ein Paradies für alle Chicken-Liebhaber. Es bietet zu seiner umfangreichen Getränkekarte eine große Auswahl an Gerichten, die sich rund um das Huhn drehen. Darunter Chicken-Wings, halbe Hähnchen, uvm. Für ca. 5 Euro. Es ist ebenfalls nur ca. 3 km von der Herberge entfernt.

Beste Reisezeit


  • Die Sommermonate und April-Mai und sind die beste Zeit, um das Belfast zu besuchen. In diesen Monaten ist das Wetter am wärmsten und so wird die Stadt zum Festivalgelände.
  • Du kannst die Stadt auch im Frühjahr und Herbst besuchen, da dies die Zeit ist, in der die Preise für Dienstleistungen billiger und die Menschenmassen geringer sind. Andernfalls, wenn du die Revolutionsfeier am 12. Juli erleben willst, solltest du Vorsicht walten lassen, da das politische Klima zu diesem Zeitpunkt nervös werden kann.

Schlussworte


Belfast ist eine wunderbare Stadt für einen abenteuerlichen Städtetrip. Jedes Jahr kommen viele Menschen hierher, um die Stadt zu genießen. Es gibt viele historische Orte, die jedes Jahr viele Reisende anziehen. Besucher aus aller Welt lassen sich jedes Jahr von der Schönheit dieser Stadt überzeugen und jeder von ihnen ist sich sicher, nicht das letzte Mal dort gewesen zu sein. 

Worauf wartest du?

Auf nach Belfast.

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>