Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Entdecke die schönsten Seiten Guadalajaras in Jalisco, Mexiko

Guadalajara ist nach Mexiko-Stadt mit seinen ca. 4,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Mexikos. Mit seinen vielen kulturellen Angeboten und schönen Vierteln hat es wirklich einiges zu bieten. Guadalajara ist definitiv ein wunderbares Reiseziel für deinen Mexiko-Trip.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über diese Stadt wissen musst. Wir zeigen dir sowohl die lohnendsten Sehenswürdigkeiten in Guadalajara als auch dem charmanten Stadtteil Tlaquepaque.

Guadalajara - Brunnen und Gebäude

Über Guadalajara und die Anreise

Die Hauptstadt des großen mexikanischen Staates Jalisco wird auch Perla del Occidente genannt, was „Perle des Westens“ bedeutet. Sie wurde kurioserweise viermal als Stadt „gegründet“, dreimal zuvor mit anderen Namen, nämlich Nochistlán, Tonalá und Tlacotán.

1542 erhielt sie unter spanischer Herrschaft ihren heutigen Namen. Während Guadalajara zu den wichtigsten Wirtschaftszentren Mexikos gehört, ist sie gleichzeitig auch ein tolles Reiseziel. Aufgrund ihrer starken Präsenz in der Elektroindustrie wird die Stadt auch „Mexikos Silicon Valley“ genannt.

Für deine Anreise gibt es mehrere Möglichkeiten. Willst du in Guadalajara starten, hast du es mit dem gleich dort gelegenen Flughafen leicht. Dieser ist sogar der drittgrößte im ganzen Land. Von hier aus kannst du z. B. bequem mit einem Mietauto weitere Städte Mexikos oder die nicht so weit entfernt gelegene Pazifikküste erkunden. Auch Guanajuato, Aguascalientes und San Luis Potosí sind nicht allzu weit entfernt und könnten gut in deinen Trip inkludiert werden.

Von Guanajuato oder Aguascalientes aus kannst du dir auch direkt am Flughafen ein Mietauto besorgen und deine Tour starten. Möchtest du kein Auto mieten, kannst du Mexiko auch problemlos mit dem Bus erkunden. Fast in jeder Stadt gibt es ein Central de autobuses.

Guadalajaras beste Plätze und Sehenswürdigkeiten

Wie in vielen anderen mexikanischen Großstädten findest du auch in Guadalajara viele beeindruckende Kathedralen, wie z. B. den Templo Expiatorio del Santísimo Sacramento im neugotischen Stil. Diese Kirche beeindruckt sowohl von außen als auch von innen mit ihrer eher dunklen Gestaltung. Der Platz davor eignet sich perfekt zum Entspannen.

In der Gegend findest du außerdem zahlreiche charmante Bücherläden und Bäckereien, in denen du stöbern kannst. Auch die Catedral de Guadalajara mit ihren neugotischen, gelben Türmen sowie die Basílica de Nuestra Señora de Zapopoan mit ihrer erstaunlichen Größe und den Kunststücken im Inneren können überzeugen.

Weitere architektonische Sehenswürdigkeiten sind die Rotonda de los Jaliscienses Ilustres und das Teatro Degollado mitten im Zentrum der Stadt. Erstere ist ein Denkmal, welches an alle Personen aus Jalisco erinnern soll, die im Laufe der mexikanischen Geschichte verstorben sind. Sie befindet sich gleich neben der Catedral de Guadalajara.

Die Lage bietet sich perfekt an, hier dein Lunchpaket im Schatten der vielen Bäume zu genießen oder entspannt zu lesen. Das Teatro Degollado wird dich mit seinen vielen lebendig gestalteten Fresken im Bann halten. Hier kannst du nicht nur untertags herumstöbern, sondern auch deinen Trip mit einer interessanten Theateraufführung vollenden.

Guadalajara - Sehenswürdigkeit

Außerdem müssen wir unbedingt den Palacio Municipal de Guadalajara erwähnen, wo du jedes Jahr in der Nacht zum 16. September den grito de independencia („Schrei der Unabhängigkeit“) vom Gouverneur Jaliscos hören kannst. Dies ist ein jährliches Spektakel zur Zelebrierung der mexikanischen Unabhängigkeit, das du dir unbedingt einmal ansehen solltest!

Nicht weit von diesem wunderschönen Gebäude entfernt befindet sich die Plaza de armas, wo du auf dem Pavillon traumhaft schöne Fotos machen kannst. Vor allem nachts, wenn er beleuchtet ist, ist der Anblick unglaublich beeindruckend. Dieser Platz war früher der wichtigste Handelsort. Auch heute wird er noch gerne von Reisenden besucht, die sich eine Pause von ihrer Sightseeing-Tour gönnen wollen.

Hier hast du auch den besten Blick auf die Catedral de Guadalajara, die sich direkt davor befindet.

Guadalajara ist außerdem der perfekte Ort für Museumsliebhaber. Das Angebot hier ist riesig: Es gibt Museen über Paläontologie, Geschichte, Journalismus, Kunst, Wachsmuseen und vieles mehr. Es ist fast unmöglich, alle zu sehen.

Die meisten Attraktionen in Guadalajara befinden sich direkt im Zentrum, gar nicht weit voneinander entfernt. Daher kann die Stadt gut in ein bis zwei Tagen erkundet werden. Aber plane lieber noch etwas mehr Zeit ein, um dir auch das Tlaquepaque-Viertel anzusehen.

Guadalajara

Lass dich vom bunten Tlaquepaque verzaubern

Mit seinen vielen Museen und architektonischen Meisterwerken ist Guadalajara der perfekte Ort für Kunstliebhaber. Aber auch der nicht weit entfernte Stadtteil Tlaquepaque hat einiges zu bieten.

Eigentlich handelt es sich bei Tlaquepaque um eine eigene Stadt, doch meist wird sie als Teil Guadalajaras angesehen.

Du kannst Tlaquepaque am besten per Bus erreichen und einen ganzen Tag lang in den Geschäften stöbernd und auf den charmanten Plätzen entspannend verbringen. Hier gibt es zahlreiche einladende Restaurants und Cafés, Kunstateliers und -läden, Stände, an denen Handwerk verkauft wird und vieles mehr, was zum bunten, lebendigen Flair Tlaquepaques beiträgt. Auch wenn du nicht vorhast, etwas zu kaufen, ist es den Ausflug hierher absolut wert.

Außerdem gibt es hier eine etwas kleinere, aber dennoch sehr beeindruckende Kirche. Sie steht in einem kleinen Garten, umgeben von Palmen und bunten Geschäften.

Besonders bei Sonnenuntergang erstrahlt Tlaquepaque in einem einzigartigen Licht. Nicht ohne Grund zählt die Stadt, bzw. ihr historisches Zentrum, zu den sogenannten Pueblos mágicos von Mexiko. Das sind besonders sehenswerte und einzigartige Städte von historischer Bedeutung.

Guadalajara - Regenschirme

Die hohe Anzahl an Kunsthandwerksgeschäften liegt wahrscheinlich an der Vergangenheit Tlaquepaques, was man bereits in seinem Namen erkennen kann. Tlaquepaque bedeutet nämlich „Ort auf lehmigem Boden“ auf Nahuatl, einer weit verbreiteten indigenen Sprache des Landes. Und das Töpfern war hier durchaus einer der wichtigsten Bereiche für die Wirtschaft.

In der Casa de los Artesanas sowie im Keramikmuseum kannst du weitere zahlreiche Kunstwerke betrachten und erwerben. Die wohl sehenswerteste Straße ist die Avenida Independencia, da sich hier die meisten spannenden Lokale befinden. In vielen Restaurants wirst du wahrscheinlich den beliebten Mariachis begegnen, die dir deinen Aufenthalt mit der typisch mexikanischen Musik verschönern. Diese Musik stammt übrigens aus genau diesem Staat, Jalisco.

Guadalajara ist außerdem bekannt für seine leckere torta ahogada („ertrunkenes Brötchen“), ein Weckerl mit Bohnen und Schweinefleisch und viel Tomatensauce und anderen Salsas. Die Stadt ist generell ein ausgezeichnetes Reiseziel für alle, die gut zubereitete, typisch mexikanische Gerichte probieren wollen. Wir genossen hier z. B. hervorragende Pozole, ein Eintopf aus Maisbasis.

Außerdem haben wir uns in einen Süßigkeitenladen namens Dulcería Lupita gleich neben dem Jardín Hildago verliebt. Letzterer ist eine niedliche Grünanlage mit einem typisch mexikanischen Pavillon in seiner Mitte.

Alles in allem wird Tlaquepaque sehr wahrscheinlich zum Highlight deiner Reise nach Guadalajara werden. Es ist also ein absolutes Muss und definitiv unser Top-Tip! Nimm dir genug Zeit, um in Ruhe alle bunten Seiten dieser Stadt zu erkunden.

Fazit

Eine Reise nach Guadalajara lässt sich dank seiner guten Lage und Infrastruktur perfekt in deinen Mexiko-Trip einbauen. Wahrscheinlich ist die Stadt sowieso ein Zwischenstopp bei deiner Reise durch das Land.

Hier zeigten wir dir die schönsten Seiten dieser sowohl wirtschaftlich als auch historisch wichtigen Stadt, wie z. B. ihre zahlreichen Kathedralen, architektonischen Werke und Museen. Unser absolutes Highlight ist jedoch die Stadt Tlaquepaque, die nicht weit von Guadalajara entfernt liegt und heutzutage mehr als Stadtteil Guadalajaras angesehen wird. Mit dem Bus erreichst du Tlaquepaque in ca. 10-15 Minuten. Diesen Teil solltest du dir unbedingt zur Priorität setzen. Stöbere hier in Ruhe durch die vielen Kunstläden und Süßigkeitenshops, wo du typisch mexikanische dulces probieren und dich von den vielen einzigartigen Kunstwerken inspirieren lassen kannst.

Viel Spaß in Guadalajara und Tlaquepaque! ¡Hasta luego!

Ähnliche Beiträge

>