Beste Reisezeit Jamaika

Warum Backpacking in Jamaika?

Wer an die Karibik denkt, hat sofort endlos weiße Strände, tropische Wälder und ein türkisblaues Meer vor den Augen. Wenn du dazu noch etwas Reggea Musik und einen tropischen Flair hinzufügst, dann bist du auf Jamaika angekommen! Die Insel gilt als absolutes Sehnsuchtsziel für alle Reisenden, die auf der Suche nach ein wenig Paradies sind und hat außerdem noch unglaublich viel zu bieten. Als größte Insel der Großen Antillen lockt sie jedes Jahr hohe Zahlen an Besuchern an. Denn Jamaika bietet für jeden etwas, unabhängig von Budget oder Vorlieben. Nicht nur Abenteurer und Naturliebhaber, sondern auch Wassersportler oder Kulturinteressierte werden hier fündig und können ihren persönlichen karibischen Traum leben.

Der Tourismus steigt auf Jamaika konstant an. Besonders Kreuzfahrtschiffe bringen in dieser Zeit große Zahlen an Touristen auf die Insel. Diese Zahlen führen automatisch zum Ansteigen der Preise, sowie zum Entstehen von Resorts und exklusiven Restaurants.

Die Insel charakterisiert sich vor allem durch die lockere und lebensfrohe Art ihrer Bewohner. Das bekannte Bob Marley Feeling ist also bei weitem kein Klischee. Doch neben der befreiten Atmosphäre gibt es auch viel zu entdecken. Neben den traumhaften Stränden, an denen du dich in der Sonne in vollen Zügen entspannen oder einen Tag auf dem Surfbrett verbringen kannst, liegen noch mehr Schätze im Landesinneren.

Die Möglichkeiten der Aktivitäten sind hier vor allem für die actionliebenden Backpacker oder die Entdecker interessant. Besonders beliebt sind das Rafting auf den zahlreichen Flüssen der Insel, sowie die Erkundung des tropischen Regenwaldes mit seinen einzigartigen Wasserfällen. Interessierst du dich für die Geschichte, dann lohnt sich ein Besuch bei den Kaffeeplantagen in den Blue Mountains, ein Ort der Sklavenarbeit.

 Wie du siehst, auf Jamaika wird dir nicht langweilig. Jetzt bleibt nur noch zu klären, wann  du deinen Besuch planen solltest.

Wie ist das Klima in Paraguay?

Das Klima Jamaikas ist durch heiße tropische Temperaturen geprägt. Es herrschen humide Verhältnisse und die Temperaturschwankungen sind relativ gering. Das heißt, das Klima ist ganzjährlich beständig sommerlich und es gibt keine jahreszeitlichen Veränderungen. Die Temperaturen reichen von Anfang 20 Grad bis Ende 30 Grad. Aufgrund der tropischen Lage und des Einflusses der Nord-Ost Winde gibt es jedoch zweimal jährlich eine Regenzeit. Die Erste reicht von Mai bis Juni und die Zweite im Herbst von September bis November. Vor allem das Landesinnere, die Bergketten, sind durch den Regen stark betroffen. Trotz des erhöhten Niederschlags gibt es aber keinen Temperatursturz. Ausschlaggebend für das Klima in Jamaika sind die Stürme, welche im Spätsommer bis frühen Herbst, sowie im Juni,  oft über die Insel wüten. Oft redet man hier von Hurrikanen, denn nicht selten fallen diese schwerwiegend aus.

Klimaleitfaden Jamaika nach Monaten

Nebensaison: Mai bis November

Ab Anfang Mai setzt die erste Periode der Regenzeit ein und es kann tagsüber häufig zu Regenschauern kommen. Die Temperaturen steigen an und es wird humider. Viele Touristen empfinden die hohe Luftfeuchtigkeit als unangenehm und meiden diese Zeit daher. Ab Anfang Juni steigt dann das Risiko an Stürmen, weshalb Vorsicht geboten ist. Nicht selten sind diese Stürme intensiver als gedacht und ein Besuch ist somit riskant. Ab Juli ist der Sommer dann hauptsächlich durch lange Regentage geprägt, die die Anzahl der Touristen zurückgehen lassen. Viele Hotels schließen über diese Saison, du kannst jedoch trotzdem die Insel bereisen und bekommst Schnäppchen sowohl beim Flug als auch bei den Unterkünften.

Dennoch solltest du abwägen, ob es sinnvoll ist die Reise in dieser Zeit zu planen, denn du wirst definitiv durch das Wetter eingeschränkt sein. Dazu  kommt die zweite Periode der Hurrikane Saison und die damit steigende Gefahr. Hier sollte man auf jeden Fall einen Regenschirm einpacken und sich über das Wetter besonders gut informieren, um Gefahren zu umgehen. Im späten Herbst lassen die Stürme nach und auch die Regenzeit verabschiedet sich. Blauer Himmel und sommerliche Temperaturen sind zurück, die diese Zeit ideal für einen Besuch machen. Es ist noch nicht zu schwül, sondern es herrschen angenehme warme Temperaturen den ganzen Tag über. Die Anzahl der Sonnenstunden steigt an und ein sonniger Tag am Strand ist fast schon garantiert. Die Nächte sorgen noch für eine Abkühlung, werden jedoch gegen Ende November immer milder.

Hauptsaison: Dezember bis April

Diese Zeit gilt als die Hauptsaison auf Jamaika. Viele bezeichnen es als die beste Zeit für eine Reise auf die Insel. Der Niederschlag ist hier am geringsten und die Temperaturen sind angenehm warm, aber es herrscht eine geringere Luftfeuchtigkeit wie in den Sommermonaten. Auch die Nächte sind mild und lassen eine ideale Urlaubsatmosphäre entstehen. Aufgrund der Höhenunterschiede der Insel bilden sich zwei Klimazonen. So sind in den Bergregionen die Temperaturen angenehm und bieten sich perfekt für Wandern oder sonstige Aktivitäten. Dennoch kann es hier auch frisch werden, denn die Region ist bekannt für stärkere Winde. Zur gleichen Zeit lässt sich das Wetter auch perfekt für Strandtage nutzen. Auch Ausflüge in die Hauptstadt bieten sich ideal an. Für garantiere Sonnentage und ein optimales Wetter wählen Touristen gerne diesen Zeitraum. Bitte beachte, dass es dann überfüllt sein kann und die Preise deutlich ansteigen. Gleichzeitig ist zu dieser Zeit aber auch einiges geboten und einige Top Events finden statt.

Sonderfall: Beste Reisezeit für Festivals in Jamaika

Immer beliebter werden die Events auf Jamaika. Hierzu zählt zum Beispiel das Jazz und Blues Festival im Januar, dass viele Musikbegeisterte auf die Insel lockt. Ein weiterer Musikevent, dass Anfang August trotz der Wetterbedingungen viele Menschen lockt ist das Dream Weekend. Ein buntes Festival, das besonders bei den Einheimischen ein Highlight ist. Im Frühjahr, Anfang April, ist die gesamte Insel im Karneval Fieber. Ein Event, dass garantiert in Erinnerungen bleibt, wenn die Einheimischen in bunten Gewändern tanzen und dich mit ihren Bann ziehen.

 Doch zu welcher Zeit reist du jetzt am besten? Und was eignet sich für Backpacker?

Die beste Reisezeit in Jamaika

Zusammengefasst lässt sich somit sagen, dass die beste Reisezeit für Backpacker die Nebensaison von Ende Oktober bis Mitte Dezember ist. Die Regenfälle lassen nach ab Ende Oktober überzeugt Jamaika wieder mit strahlendem Sonnenschein und man kann täglich ein Sonnenbad nehmen. Wenn du also die besten Deals für dein Budget bekommen willst, dann ist ein Besuch Ende Herbst bis Anfang Winter genau das Richtige. Auch hochklassige Hotels und Resorts haben hier gute Preisangebote und man bekommt ein wenig Luxus für deutlich billigeren Preis. Der größte Bonus ist, dass die Strände noch nicht von Touristen überlaufen sind und du die Insel ganz in Ruhe erleben du erkunden kannst. Dies ist vor allem für die Bergregionen von Vorteil, denn auch der Regenwald oder die Wasserfälle sind nicht überlaufen und man hat den Ort (fast) für sich allein. Wenn du bis Dezember bleibst, erlebst du sogar noch den bekannten Reggea Marathon, der am ersten Samstag des Monats stattfindet.

Solltest du dich für die Hauptsaison entscheiden, dann sollte dein Budget höher angelegt sein, denn die Preise steigen enorm an. Wichtig: definitiv abzuraten ist die Zeit des Springbreaks, denn dann ist Jamaika überfüllt mit College Studenten, was man vermeiden sollte.

Das Backpackertrail-Rating

Jamaika bietet alles, was man sich von einem Trip in die Karibik wünscht. Und noch einiges darüber hinaus. Durch die Vielfältigkeit an Aktivitäten wird eine breite Masse angesprochen und jeder kann seinen Aufenthalt nach seinen Wünschen verbringen. Trotz hoher Beliebtheit und großer Anzahl an teuren Resorts findet auch der Backpacker hier seinen Platz und kann die Insel voll erleben, ohne zu kurz zu kommen.

Paraguay

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Paraguay Route ab.

Ähnliche Beiträge:

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>