Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

Januar 31

Dein Guide für Kuala Lumpur

0  comments

Dein Guide für Kuala Lumpur

Auch wenn Malaysia an sich noch nicht vom großen Massentourismus erschlossen ist und eigentlich noch als kleiner Geheimtipp gilt, so ist die Hauptstadt Kuala Lumpur weltbekannt. Kuala Lumpur ist ein kleines Paradies für Backpacker in mitten des Großstadtdschungels. Doch noch viel mehr, denn Kuala Lumpur zählt für viele zu den schönsten Städten in Asien. Über 1.8 Millionen Menschen leben hier und die Stadt ist außerdem ein wichtiger Transit Ort für internationale Flüge. Hier erfährst du nun alles Wichtige über die Stadt und wie du deinen Aufenthalt am besten gestaltest.


Als Backpacker in Kuala Lumpur

Erfahrungsgemäß sind Städte eher teuer für das normale Budget eines Backpackers und doch ist Kuala Lumpur eine gute Möglichkeit die moderne Luft der Stadt zu schnuppern und das auch noch für den kleinen Geldbeutel. Die Stadt hat eine attraktive Backpackerszene mit vielen coolen Hostels. Und vor allem überzeugt hier eines: in fast keiner anderen Stadt in Asien leben so viele Kulturen und Nationen gemischt. Also die ideale Gelegenheit ein paar internationale Kontakte zu knüpfen. Die Menschen in Kuala Lumpur sprechen sehr gutes Englisch und so kannst du dich überall problemlos verständigen.

Auch als Backpacker kann man in Kuala Lumpur so einiges erleben. Die meisten der Attraktionen sind kostenfrei, aber dazu später mehr. Und um so richtig auf den Geschmack von Malaysia zu kommen brauchst du sowieso nur eines: ganz viel Streetfood. Und das gibt es bereits für einen Euro.

Auch das Nachtleben lässt in Kuala Lumpur fast keine Wünsche offen und du kannst es dir in einer Bar oder einem Club richtig gut gehen lassen.

Kuala Lumpur gibt dir auch die Möglichkeit mal ein wenig aus Luxus zu genießen. In den zahlreiche modernen Shoppingmalls findest du alles, was dein Herz begehrt und auch die Bars und Restaurants sind erschwinglich.

Ein absolutes Muss in Kuala Lumpur ist ein Rooftop Pool. Man könnte schon fast sagen, ohne diesen Pool hat man die Stadt nicht richtig erlebt. Wenn du jetzt denkst, dass das für dich sowieso nicht in Frage kommt, dann warte ab. Denn in der Regalia Residence befinden sich viele Hostels. Eine Nacht in dem Gebäude kostet bis zu 7 Euro und du bekommst Zugang zum Pool auf dem Dach. Was ein Schnäppchen!

Und es kommt noch besser: in Kuala Lumpur gibt es kostenfreie Buslinien. Diese bringen dich zu allen zentralen Sehenswürdigkeiten und so kannst du perfekt die Stadt besichtigen, ohne auch nur einen Cent auszugeben. Ein wahres Backpackerparadies also, oder?

​Die wichtigsten To Do's in Kuala Lumpur

Aber was genau macht man denn nun in Kuala Lumpur? Die Einheimischen sagen übrigens meistens KL. Das ist nicht nur kürzer, sondern klingt auch bei weitem cooler. Kuala Lumpur ist, ganz im Gegensatz zum Rest von Asien, sehr modern. Ein Highlight der Stadt ist somit die Architektur. Hier kommst du aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Das bekannteste Gebäude sind hier natürlich die Petronas Twin Towers, die du auf keinen Fall auslassen darfst. Vor allem gegen Abend ist die Stimmung besonders toll und du kannst zahlreiche Fotoshootings beobachten und zusehen, wie sich der Himmel verfärbt. Kurz nach Sonnenuntergang führt dein Weg dich dann in den KLCC Park, wo um circa 20 Uhr immer eine Wassershow stattfindet. Such dir einen schönen Platz und bestaune das Spektakel, auch wenn es für manche eher kitschig ist, so ist es doch ein Must in KL.

Ein weiteres Highlight ist der KL Tower, ein Fernsehturm, der hoch über die Stadt ragt. Wenn du möchtest, kannst du per Aufzug in die Spitze fahren. Aber auch wenn du dich dagegen entscheidest, ist er ein tolles Fotomotiv, das du immer wieder auf deinen Touren durch die Stadt entdecken wirst.

Wenn du Lust hast, mal einen Abend aus dem typischen Backpackerleben auszutreten, dann kannst du die Heli Lounge besuchen. Die Bar, die sich auf einem alten Helicopterlandeplatz befindet, bietet dir einen einmaligen Ausblick. Während du also dein Cocktail schlürfst (das ist gleichzeitig auch deine Eintrittskarte), kannst du die Sonne untergehen sehen und kurz danach sitzt du über dem Lichtermeer der Stadt.

Für das beste Street Food machst du einen Ausflug nach China Town. Hier findest du nicht nur reges Treiben und zahlreiche Verkaufsstände, sondern auch kleine Food Courts, die sich hinter den Ständen befinden. Bring ausreichend Hunger mit, denn hier ist die Auswahl schwer!

Ein guter Tagesausflug sind die Batu Caves. Der Tempel, der sich in einer großen Höhle befindet liegt etwas außerhalb, ist aber gut mit dem Zug zu erreichen. Die farbenfrohen Treppen führen dich hinauf in die Höhle und bieten dir einmal ein Tempel Erlebnis der anderen Art.

Für weitere Tempel kannst du den Thean Hou Tempel besuchen. Dieser ist ein chinesischer Tempel, der ebenfalls ein gutes Fotomotiv bietet. Was will man mehr?

Für ein weiteres einmaliges Erlebnis kannst du dir ein Taxi schnappen, das dich zur Federal Territory Moschee bringt. Hier kannst du kostenlose Führungen machen, bei denen du tolle Einblicke in die wichtigste Religion des Landes bekommst: den Islam. Definitiv eine gute Erfahrung, die du nicht missen möchtest.

Budget Tipps für Kuala Lumpur

Das gute an Kuala Lumpur ist, dass man nicht viel Geld ausgeben muss, um die Stadt kennenzulernen. Die Petronas Towers, sowie alle weiteren Bauwerke kannst du kostenlos von außen bestaunen und auch die Tempel sind alle mit freiem Eintritt.

Für die Verpflegung ist ebenfalls gesorgt, denn die Streetfood Stände bieten dir leckere Gerichte für den kleinen Geldbeutel an.

Wenn du mal einen Ort nicht durch die kostenlosen Buslinien erreichen kannst, können wir dich beruhigen: nutze Grab. Grab ist die kostenlose Taxi App, über du dir Transporte für einen extrem günstigen Preis buchen kannst. Und in Malaysia ist Grab sogar die günstigste Transportmöglichkeit. Und in Kuala Lumpur musst du auch nicht lange warten, bis sich ein Fahrer auf den Weg zu dir macht.

Und wenn dir mal eher nach Laufen ist, so sind die Strecken zwischen den Attraktionen auch gut zu Fuß zu bewältigen. Der Vorteil hieran ist, dass du gleichzeitig andere Seiten der Stadt kennenlernst und durch Gegenden kommst, die du sonst verpasst hättest. Das lohnt sich also immer.

Shopping in Kuala Lumpur

Egal, ob Kuala Lumpur für dich nur ein Zwischenstopp auf einer langen Rundreise ist, oder dein endgültiges Reiseziel, die Stadt eignet sich perfekt für ein wenig Shoppen. Nutze die günstigen Angebote in China Town und zeig deine Künste im Verhandeln. Ein paar Souvenirs haben noch nie geschadet und auch die großen Shopping Malls sind allein schon ein Erlebnis. Und das bekommst du auch ganz ohne etwas zu kaufen.

Kuala Lumpur ist somit nicht nur der ideale Start für eine Backpackerreise durch Malaysia, sondern auch die Stadt allein ist ein Besuch wert. Tauche ein in den Trubel und das bunte Treiben der Stadt und lass dich von dem Flair der Stadt verführen.

Top 5 Fakten zu Kuala Lumpur

  • Weltrekord – die Petronas Towers waren lange die höchsten Gebäude der Welt. Heute sind die 451 Meter längst übertroffen
  • Gründung – Kuala Lumpur wurde ursprünglich von Chinesen gegründet. Hier fand also der bunte Mix an Kulturen seinen Anfang
  • Bildung – die Bildung in Kuala Lumpur gilt als die beste in Südostasien.
  • Kuriose Verbote – an alle Backpacker Mädels, hier heißt es Vorsicht, denn in Kuala Lumpur gilt es oft als untersagt, Lippenstift zu tragen. Vor allem ein knalliges Rot ist ein absolutes No-Go!
  • Überflutungen – Achtung, in der Stadt sind kleine oder größere Überflutungen keine Seltenheit! Also aufpassen

Malaysia

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Malaysia Route ab.

Ähnliche Beiträge

>
× Whatsapp kontaktieren