Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Dallas – typisch Texas

Große Pick-up Trucks, glühend heiße Sonne und Cowboystiefel werden dich am Flughafen in Dallas begrüßen.

Es wird dich ein Rundumpaket an Kultur, Unterhaltung, Freizeitangeboten sowie erfolgreiche Sportmannschaften erwarten. Wenn dich also das texanische Leben interessiert, dann bist du bei uns genau richtig!

Schon die erfolgreiche Fernsehserie der 1980er-Jahren prägte den Namen und das Bild der Stadt Dallas. Im Mittelpunkt standen damals das Ölimperium sowie Reichtum und Glamour. Heute steht Big-D, wie die Bewohner ihre Heimat liebevoll nennen, aber für noch viel mehr.

Wolkenkratzer Stadt Dallas

Dallas Facts

Der Bundesstaat Texas beherbergt eine überschaubare Anzahl an großen Metropolen, Dallas ist eine davon. Mit 1,3 Millionen Einwohnern ist es die neuntgrößte Stadt der USA. Der Region nach ist es sogar die viertgrößte des Landes. Da staunt man nicht schlecht, da man hier doch zuerst an Washington D.C, San Francisco oder Boston denken könnte.

Seit der Gründung im Jahr 1841 profitiert die Stadt von der strategischen und zentralen Lage. Unter spanischer Herrschaft entstanden schon früh wichtige Eisenbahnlinien, danach Öl- und Baumwollindustrien.

Dallas gehört unter anderem auch zu den elf offiziell ernannten Weltstädten in den USA. Diese besitzen eine zentrale Bedeutung in politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Angelegenheiten und werden festgelegt vom Globalization and World Cities Research Network (GaWC) in London.

Must-Sees

Reunion Tower

Wenn du dir einen Überblick über die Stadt verschaffen möchtest, ist der Reunion Tower die richtige Adresse. Von dem fast 200 Meter hohen Aussichtsturm mit Restaurant kannst du über die gesamte Stadt schauen. Es ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Dallas, sticht in der Skyline hervor und ist auch in zahlreichen Filmen und Serien zu sehen. Besucher können sich vom Inneren des Turms im Besucherzentrum entlang der Kuppel auf einen 360° Panorama Rundgang begeben oder außen den Blick auf die Stadt genießen.

Bekannter Aussichtsturm in Dallas Texas

John F. Kennedy Memorial Plaza

Der John F. Kennedy Memorial Plaza ist dem 35. Präsidenten der USA, John F. Kennedy gewidmet, der im Jahr 1963 bei einem Attentat ums Leben kam. Die Gedenkstätte liegt nicht weit von dem Ort des Geschehens entfernt. Die zwei Gewehrschüsse, die den Präsidenten trafen, wurden aus dem sechsten Stock einer Lagerhalle am Dealey Plaza abgefeuert. Heute befindet sich in diesem Haus das Sixth Floor Museum. Wenn du dich für weitere Details interessierst, solltest du auch die angebotenen Touren nicht verpassen. Falls du weitere solcher berüchtigten Schauplätze der amerikanischen Geschichte entdecken willst, kannst du hier mehr über den Dark Tourism in den USA nachlesen.

Das Old Red Museum of Dallas County History & Culture

Das alte Gerichtsgebäude ist durch seine bemerkenswerte Architektur und den roten Backsteinen besonders gut zu erkennen. Seit 2007 stand es den Bewohnern und Reisenden als Museum zur Verfügung und wird nun zu seiner ursprünglichen Aufgabe zurückkehren und wie bereits vor 2007 erneut als Gerichtsgebäude dienen.

Als Museum sollte das Old Red Museum of Dallas County History & Culture die Besucher inspirieren und aufklären über die verschiedenen Kulturen, die in der texanischen Vergangenheit eine Rolle spielten. Aber auch die politische und wirtschaftliche Entwicklung der Metropolregion und des Bundesstaates Texas sind Teil der Ausstellungen. Diese wurden durch Bildergalerien, faszinierende Artefakte, interaktive Computerprogramme sowie Kurzfilmen präsentiert.

Dallas Museum of Art

Das bekannte Kunstmuseum Dallas Museum of Art ist eines der größten der USA. Seit 1984 begeistert es Besucher mit Ausstellungsstücken aus der Zeit vor unserer Zeitrechnung bis zur Gegenwart. Neben den dauerhaft ausgestellten Stücken finden auch Workshops, Feierlichkeiten und andere Veranstaltungen statt. Neben Veranstaltungen wie Pop of Art, in der die Sängerin Whitney Houston gefeiert wird, finden auch im Pride Monat Juni die Pride Late Night statt.

George W. Bush Presidential Center

Falls du schon immer einmal im Oval Office des Weißen Haus stehen wolltest, kannst du dir diesen Traum hier erfüllen. Nun ja, fast! Dieses Presidential Center ist der Amtszeit des 43. Präsidenten der USA gewidmet. Hier findest du neben einem Archiv und einem Museum eben auch die Nachbildung des Oval Office aus der Amtszeit des Präsidenten! Denn ein Presidential Center oder besonders eben die Präsidentenbibliothek ist in den USA ein Gebäudekomplex, in dem die Geschehnisse aus der Amtszeit der jeweiligen Präsidenten festgehalten werden. Im Museum des George W. Bush Presidential Center sind Artefakte aus seiner Amtszeit ausgestellt, man bekommt Einblicke in das Leben im Weißen Haus und kann viele seiner politischen Entscheidungen über die Jahre verfolgen.

Dallas Arboretum & Botanischer Garten

Falls du dich in Dallas ein wenig nach Natur sehnst, solltest du einen Trip zum Botanischen Garten einplanen. Das gesamte Jahr über wird hier für wunderschöne Bepflanzung in den mehr als zehn verschiedenen Gartenanlagen gesorgt. Neben dem Besucherzentrum gibt es auch Restaurants. In den Jahreszeiten, in denen es möglich ist und die Sonne nicht zu heiß ist, finden auch regelmäßig Veranstaltungen statt. Die verschiedenen Gärten und Wasserfontänen bieten eine herrliche Kulisse für Hochzeiten und Feiern aller Art.

Six Flags

In den USA kennt mit großer Sicherheit jedes Kind schon Six Flags. Denn dies ist die weitbekannte Freizeitparkkette, die in vielen Bundesstaaten Freude für die ganze Familie bietet. Weltweit ist Six Flags sogar der siebtgrößte Freizeitpark. Hier wird der ganzen Familie was geboten. Neben Wasserparks und Wasserrutschen gibt es Tierparks sowie Achterbahnen. Genau richtig für den nächsten Adrenalinkick, für Groß und Klein!

Die Location Six Flags Over Texas in Dallas ist sogar der erste Park der Kette überhaupt, er öffnete 1961 seine Tore. Ein Fun Fact ist, dass der Name von den sechs verschiedenen Nationen beeinflusst wurde, denen Texas im Laufe der amerikanischen geografischen Entwicklung angehörte.

The Dallas World Aquarium

Das Dallas World Aquarium hat mehr zu bieten, als man denkt, denn es ähnelt einer Mischung aus Aquarium, Gewächshaus und Zoo. Hier gibt es nicht nur Wassertiere, sondern andere Wildtiere und einen Bereich, der dem südamerikanischen Dschungel sehr ähnelt.

Den Besuchern wird alles geboten, von Seepferdchen aus Südaustralien, Brillenpinguinen aus Südafrika sowie vielfältigste Vogel- und Tierarten aus Madagaskar. Ein bisschen weiter entdeckt man auch die Natur- und Tierwelt Südamerikas. Das Dallas World Aquarium macht seinem weltlichen Namen also alle Ehre.

Ein Highlight ist auch der Glastunnel, durch den hindurch man spazieren kann und dabei eine 180° Perspektive in das Meerestierbecken hat.

Sportarten in Dallas

Sport wird in Dallas wie auch im Rest der USA sehr großgeschrieben. Denn bei Sportveranstaltungen kommt die ganze Familie zusammen, oftmals werden Nachbarn oder Freunde eingeladen, um mit dem Lieblingsteam mitzufiebern. Egal welchen Sport man gerne verfolgt, in Dallas wird dir alles geboten. Die Rede ist von sechs verschiedenen großen Sportarten in der Metropolregion Dallas.

  • National Football League: Dallas Cowboys
  • National Basketball Association: Dallas Mavericks und Dallas Wings
  • Major League Baseball: Texas Rangers
  • National Hockey League: Dallas Stars
  • Major League Soccer: FC Dallas

Bei der National Football League handelt es sich natürlich um American Football und die bekannte NFL Liga, die den großen Super Bowl veranstaltet. Dies ist das Finale der NFL, von dem sie bereits fünf gewannen. Das Team Dallas Cowboys sind im AT&T-Stadion zuhause und bieten ihren Fans die Möglichkeit, an Führungen durch das Stadion teilzunehmen. Dabei bekommen Teilnehmer einen exklusiven Blick hinter die Kulissen, denn die Führung geht auch durch Presseboxen, Umkleidekabinen und vieles mehr.

Da es noch viele weitere interessante Sportarten gibt, die in den USA bekannt sind, haben wir für dich einen weiteren Eintrag über Sport in den USA parat.

American Football-Feld von Dallas Cowboys

Fort Worth

Unser Geheimtipp für die Region Dallas ist auf jeden Fall einen Tagestrip in das angrenzende Fort Worth zu planen! Die beiden Städte gehen fast schon fließend ineinander über.

Sobald man Fort Worth erreicht, kommt man sich einige Jahrzehnte in die Vergangenheit zurückversetzt vor. Denn du triffst direkt auf das Fort Worth Stockyard National Historic District. Fort Worth ist in der Vergangenheit besonders für den riesigen Rinderhandel bekannt gewesen, was noch heute seine Spuren hinterlassen hat. Die Gebäude und Straßen ähneln denen aus Western-Filmen und wenn du Glück hast, erwischst du den täglichen Viehtrieb der Herde der Langhornrinder durch das Viertel. Daneben sind außerdem die Texas Cowboy Hall of Fame, das Cowtown Coliseum – das erste Indoor-Rodeo und das Kimbell Art Museum äußerst sehenswert.

Langhornrinder auf der Weide

Fazit

Worauf wartest du, schnappe dir deinen Koffer, packe deine besten Stiefel ein und ab nach Texas. Hier erwartet dich die moderne Metropole und der Wilde Westen zugleich! Das darfst du dir auf keinen Fall entgehen lassen!

Julia Wenz

Ähnliche Beiträge

>