Beste Reisezeit Dominikanische Republik

Warum Backpacking in der Dominikanischen Republik?

Träumst du auch von weißen Stränden und türkisblauen Wasser? Von einem Tag unter Palmen und einer Kokosnuss in deiner Hand während du dich langsam zu karibischer Musik bewegst? Dieser Traum wird in der Dominkanischen Republik Wirklichkeit, denn wo besser kannst du den karibischen Traum besser leben, als hier?

Die Auswahl an traumhaften Stränden ist hier so groß, dass dir die Entscheidung schwer fällt. In dem touristischen Zentrum Punta Cana hast du die Wahl zwischen tollen Resorts und Bungalows direkt am Strand. Hier findest du alles was das Herz begehrt und das Angebot an Aktivitäten ist groß. Tagesausflüge auf die umliegenden Inseln mit einem Boot sind die ideale Gelegenheit die Gegend etwas besser kennenzulernen. Auch das Abendprogramm ist hier gedeckt und du kannst in einer der zahlreichen Strandbars den ein oder anderen Cocktail genießen, während du den spektakulären Sonnenuntergang der Karibik beobachtest.

Für alle Naturbegeisterten gibt es die sogenannten dominikanischen Alpen im Landesinneren, welche mit endlosen Wäldern und einzigartigen Flora und Fauna überzeugen. Besuche hier die Gegend von Jarabacao, abgelegen von jenem Tourismus hast du die Chance die Dominkanische Republik von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.

Wenn du es lieber etwas ruhiger magst, dann findest du deinen Platz auf den etwas weniger bekannten Inseln, wie beispielsweise La Isabela oder der Ort Samana. Von hier aus kannst du neben endlosen Stränden auch einmal die Natur der Dominkanischen Republik kennenlernen und einen Tag die Wasserfälle besuchen. Die Strände sind kaum überlaufen und du findest mit Sicherheit ein paar unberührte Stellen, die du ganz für dich alleine genießen kannst.

Auch an Geschichte hat das Land etwas zu bieten. Somit lohnt sich ein Besuch in der Hauptstadt Santo Domingo als Ausgleich der Entspannung. Hier findest du alles von toller Architektur bis geschichtlichen Stätten wie die Zona Colonial, die von der Kolonialzeit des Landes berichtet. In der Hauptstadt hast du außerdem die Möglichkeit das karibisch spanische Flair zu genießen, den du vor allem abends in den Gassen spüren wirst.


Wie ist das Klima in der Dominikanischen Republik?

Das Klima in der Dominikanischen Republik variiert, abgesehen von den Bergregionen, nicht stark und ist durch konstante Temperaturen charakterisiert. Definiert wird das Klima als ein tropisches Klima mit Regenzeiten.

 Die Regenzeit fällt auf die Monate Ende April bis Oktober. Als die feuchtesten Monate gelten allgemein Mai und Oktober. Wie es für die Karibik üblich ist fallen die Regenschauer relativ kurz aus, in manchen Situationen entstehen Stürme, die allerdings nur selten länger als eine Stunde anhalten. Auch die Temperaturen sind während der Schauer noch warm und mild.

Während der Sommermonate kannst du mit Temperaturen zwischen 28 und 31 Grad rechnen, während es während der Wintermonate von Dezember bis März meist abkühlt und ein eher kühleres, aber doch noch angenehm warmes Klima herrscht. In den Bergregionen herrschen Temperaturen von durchschnittlich 21 Grad, wobei hier generell auch mehr Niederschlag fällt, als im Flachland.

Besonders in diesen flachen Gegenden des Landes können die hohen Temperaturen im Sommer drückend werden und gemeinsam mit einer hohen Luftfeuchtigkeit entsteht ein humides Klima, welches für viele als unangenehm empfunden wird.

Klimaleitfaden Dominikanische Republik nach Saison

Nebensaison (Mai bis November)

Die Nebensaison wird mit dem Beginn der Regenzeit eingeläutet. Somit gilt der Winter als extrem feucht und auch das Klima empfindet man nicht selten als humider und drückender als während der Sommermonate.

 Viele Touristen sehen in der Zeit die Hurrikane als größte Gefahr, denn die Regenzeit bringt auch die Hurrikane Saison mit sich. Diese Stürme fallen jedoch meist harmlos an und im Falle einer Gefahr bist du als Backpacker immer durch lokale Wetterberichte gewarnt. Leichte Stürme während des Tages sind jedoch keine Seltenheit, aber diese halten nur eine kurze Zeit an und bilden keine Gefahr.

Hauptsaison (Dezember bis April)

Die Hauptsaison fällt auf die Sommermonate. Durch das trockene Klima und den warmen Temperaturen eignet sich diese Zeit perfekt für einen Urlaub in der Dominikanischen Republik. Die Chancen auf einen sonnenreichen Tag mit blauem Himmel und tollen Temperaturen sind hier am größten und auch die Regentage sind relativ gering. Die Humidität bleibt jedoch nicht aus, aber die Luft ist im Vergleich zur Regenzeit, trockener.

Besonders im Dezember und Januar weht oft von der See ein frischer Wind, welcher auch auf dem Festland zu spüren ist und somit die Temperaturen noch angenehmer macht und eine kleine Abkühlung ist eine willkommene Abwechslung.

Sonderfall: Beste Reisezeit für Walbeochbatung

Auf welcher Bucketlist steht nicht, einmal die Giganten des Ozeans in freier Wildbahn zu sehen? In der Karibik ist das möglich. Und die größten Chancen hast du zwischen Januar und März. In dieser Zeit kehren tausende von Walen zurück in die heimischen Ozeane vor der Dominikanischen Republik, um sich zu paaren. Direkt vor den Inseln liegt das Gebiet der Brut und somit sind die Chancen hoch, bei einem Bootstrip einen Wal zu Gesicht zu bekommen. Oft sieht man sie in Pärchen und hat somit doppeltes Glück. Beachte bei diesem Trip, dass du eine tierfreundliche Agentur wählst, die nicht zu nah an die Brutgebiete der Tiere geht und sie im schlimmsten Fall stört.

Dieses Erlebnis ist ein Highlight einer jeden Reise und du hast hier die Möglichkeit Augenzeuge dieses seltenen Spektakels zu werden.

Beste Reisezeit Dominikanische Republik

Es gilt zu erwähnen, dass die Dominikanische Republik ein ganzjähriges Reiseziel ist. Dennoch gilt die Hauptsaison im Sommer als beste Reisezeit. Grund dafür sind die Temperaturen, die während dieser Zeit deutlich angenehmer sind, als während der Wintermonate. Es eignet sich perfekt, um dem kalten deutschen Winter zu entkommen und du kannst garantiert täglich Sonne tanken, ohne dir Gedanken um den nächsten Regenschauer zu machen.

Solltest du dich für den Sommer entscheiden, dann beachte, dass die Karibik nicht nur ein beliebtes Ziel für Pauschalreisende ist, sondern auch ein Stopp vieler Kreuzfahrtschiffe. Somit sind die Chancen gering, dass du die Strände für dich alleine hast. Meidest du die Touristenorte, wie Punta Cana und begibst dich ins Landesinnere, hast du hier vor allem während der Hauptsaison eine große Auswahl an tollen Touren und Attraktionen, die es sich lohnt auszuprobieren. Auch in den Bergen im Landesinneren sind die Temperaturen in dieser Zeit angenehm und du kannst sie perfekt für jegliche Wanderungen oder Exkursionen nutzen.

Die Vorteile der Nebensaison sind selbstverständlich die niedrigen Preise. Viele der Hotels sind während der Regenzeit kaum besucht und du hast gute Chancen auf ein Angebot, welches das Maximum aus deinem Budget rausholt. Dennoch solltest du dir über die drückenden Temperaturen und die Humidität bewusst sein und diese Reise nur dann buchen, wenn du mit der Hitze kein Problem hast. In den Bergen eignet sich diese Zeit nicht, denn besonders Nachts kann es stark abkühlen und die täglichen Regenfälle machen dir einen Strich durch deine tagesplanung. Somti eignet sich die Nebensaison lediglich für einen Urlaub am Meer, denn hier kannst du die traumhaften Strände ohne Touristenmassen deutlich intensiver genießen.

Das Backpackertrail-Rating

Die Dominikanische Republik ist der karibische Traum. Hier kannst du ihn vor allem in aller Vielfalt leben, denn du findest im Kontrast zu einem entspannten Strandurlaub auch einige Alternativprogramm geboten, die dir eine bunte Mischung deines Aufenthaltes ermöglichen. Auch wenn die Dominikanische Republik ein stark beliebtes Ziel ist und du nicht allein sein wirst, so lohnt sich eine Reise auf alle Fälle und vielleicht sitzt du somit schon bald selbst unter den Palmen und genießt den traumhaften Blick der Karibik.

Dominikanische
Republik

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Route ab.

Ähnliche Beiträge:

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>