Beste Reisezeit Chile

Beste Zeit für einen Besuch in Chile - Monatlicher Leitfaden

Chile ist ein Land der Extreme. Es erstreckt sich von trockenen und heißen Wüsten bis hin zu atemberaubenden Gletschern und ist ein Land mit unbegrenzt schönen Attraktionen. Das flächenmäßig schmale  Land zieht Touristen aus aller Welt und die Gründe dafür liegen auf der Hand. Von den Skipisten in Chillan über die wilden Flüsse, die Berggipfel in Coyhaique bis hin zu alten und charmanten Holzkirchen hat Chile für Besucher jeden Alters viel zu bieten. Bereise dieses Land und du wirst merken, es steckt voller Überraschungen!

Auch üppige Wälder und Nationalparks, die den Besuchern Wander- und Trekkingmöglichkeiten sowie viele andere Aktivitäten wie River Rafting, Klettern, Mountainbiken, Reiten und vieles mehr bieten, sind in Chile keine Seltenheit. Kurz gesagt, das Land genießt eine Vielfalt, die kein Reisender missen möchte.
Wie auch in vielen anderen Ländern in Mittelamerika ist aber auch hier das Wetter von Region zu Region unterschiedlich und es gibt jeweils eine bestimmte Zeit, in der unterschiedliche Aktivitäten und Ausflüge besonders gut oder besonders schlecht durchzuführen sind. Zum Beispiel für den Besuch von Festivals ist die beste Reisezeit im Januar oder im Februar. Wenn du aber die Osterinsel besuchen möchtest, kannst du sie am besten in den Monaten von Dezember bis März genießen. Die Atacama-Wüste hingegen ist eine Attraktion, die zu jeder Jahreszeit besucht werden kann.
Damit du genau weißt wie die Bedingungen deiner Reise sind und du auf nichts verzichten musst, haben wir die verschiedenen Monate unter die Lupe genommen!


Januar

Im Januar reisen die meisten Menschen nach Chile, was diesen Monat zu einem der touristischsten Monate des Jahres macht – wobei Preise in die Höhe schnellen und die Suche nach einem Hotel schwierig wird. Da es Hochsommer ist, kannst du die Natur genießen, an einem schönen erfrischenden Getränk nippen oder eine der vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten im ganzen Land besichtigen. Ein Grund für die vielen Touristen sind all die Festivals und kulturellen Veranstaltungen im ganzen Land. Du liebst gutes Essen, Musik und traditionelle Veranstaltungen?  Dann bist du im Januar genau richtig! Die Durchschnittstemperatur Chiles im liegt bei 21°C.

Februar

Dies ist der letzte Monat des Sommers, in dem ebenfalls einige Festivals stattfinden. Es ist auch die beste Zeit, die Küste zu besuchen. Du wirst merken, dass Touri-Spots, wie die Hafenstadt Valparaiso und die Küstenregion sehr voll sein werden, aber die Bedingungen sind fantastisch, um die letzten Sonnenstunden des Sommers genießen. Viele Sehenswürdigkeiten sind gut zu besuchen und die Osterinsel, auf der das einheimische Kulturfestival Tapati Rapa Nui stattfindet, bietet sich für einen Besuch in diesem Monat an. Die Temperatur im Februar ist dieselbe wie im Januar.




​März

Im März beginnt der Herbst und das Laub beginnt seine Farbe zu ändern und taucht die gesamte Landschaft in leuchtende Rottöne. Du bist ein Weinliebhaber und möchtest deinen Horizont erweitern? Dann besuche Chile auf jeden Fall im März!  Dort findet dann die Weinlese statt und es gibt etwaige Weinfeste! Der Besuch Patagoniens wird auch in diesem Monat empfohlen, da der Wind zu anderen Zeiträumen viel stärker ist. Die Temperatur in den berühmten Touristenorten beträgt durchschnittlich 16°C. Allerdings können die Nachmittage mit einer Temperaturerhöhung auf bis zu 27°C sehr heiß werden.


April

Es gibt Orte im Norden wie Altiplano, an denen du kurze Schauer am Nachmittag erwarten musst, aber sie sind nicht so schlimm, dass sie deine Reise vollends einschränken. Wenn du ein begeisterter Abenteurer bist und/oder die Natur liebst, dann ist April die beste Zeit, um in den zentralen Regionen zu wandern. Es ist auch eine ideale Zeit, um den Nationalpark Torres del Paine und das Seengebiet zu besuchen, da das Tageslicht dort bis zu 16 Stunden andauert. Die Temperaturbedingungen im April sind zwischen 15°C und 23°C.


Mai

Viele zentrale Regionen, können im Mai sehr kalt werden und die Nachttemperatur liegt bei bis zu 5 Grad Celsius. Die südlichen Regionen Patagoniens bieten jedoch einen wunderbaren Rückzugsort. Zu dieser Zeit ist touristisch keine Hochsaison und es schließen viele Attraktionen und Hotels. An manchen Orten sind sogar Straßen gesperrt. Wenn du aber die Ruhe und die Schöhnheit des Landes verinnerlichen willst und auf den Besuch der beliebten Attraktionen verzichten kannst, dann ist Chile auch im April eine Reise wert.




Juni

Die Reise nach Patagonien sollte im Juni am besten vermieden werden, denn dann beginnen die Winter in Chile und die Temperaturen sinken auf bis zu - 15 Grad Celsius und viele Orte erleben Schneefälle. Aber es ist nicht alles kalt und düster in diesem Wintermonat. Denn jetzt bietet sich zum Beispiel die beste Möglichkeit für Big Cat Spotting, zu dem auch der selten gesehene Puma gehört.

Juli

Der Juli ist ein Monat mit kalten Temperaturen in den meisten Teilen des Landes. Auch in diesem Monat gibt es eine Reihe von Hemmnissen, wie z.B. die Schließung vieler Touristenattraktionen und die Unzugänglichkeit von Straßen. Der Monat kann jedoch noch in vielerlei Hinsicht zum Erfolg werden, denn jetzt ist die beste Zeit, um in Zentralchile und im Seengebiet Ski zu fahren. Doch Vorsicht: Willywaw, so der Spitzname für die heftigen Winde, kann im Süden Patagoniens jederzeit und sehr schnell auftauchen. Die Durchschnittstemperatur in diesem Monat bleibt bei 18°C, die je nach Region, in der du dich befindest, weiter sinken kann.




August

Der Winter ist fast zu Ende und einige Orte genießen bereits das angenehme Wetter und die ersten Frühlingsgefühle.  Zwar sind die meisten Orte noch fest in der Hand der kalten, schneereichen Jahreszeit, dennoch sind hier und da Anzeichen für ein baldiges Frühlingserwachen zu beobachten. Weiterhin kann das Skifahren an vielen Orten noch genossen werden und die Attraktionen beginnen gemächlich wieder die Tore zu öffnen. Orte wie Santiago können nachts mit einer Durchschnittstemperatur von 10 Grad Celsius sehr kalt werden. Die Tagestemperatur liegt bei 15 Grad Celsius im ganzen Land. In Hochgebirgslagen ist es dagegen immer noch frostig kalt. Es wird daher empfohlen, warme Kleidung mitzunehmen, wenn du planst, in die Berge zu gehen.



September

Der September begrüßt den Frühling mit voller Kraft.  Milde und angenehme Temperaturen nehmen nun zu und die immer häufiger werdenden Outdoor-Aktivitäten in der zentralen Region stehen auf der Tagesordnung. Auch der bewaldete Lake District, der nun mit vielen Wildblumen noch schöner und malerischer aussieht, erwacht aus dem Winterschlaf . Die Temperaturen liegen zwischen angenehmen 12°C und 21°C. Der September ist auch eine gute Zeit für einen Besuch, da die Menschenmassen gering sind und das Wetter sehr mild ist. Der 18. September ist auch der Unabhängigkeitstag Chiles, so dass du sicher sein kannst, dass das ganze Land in die Nationalfarben getaucht ist und eine ganze Woche lang mit viel Essen, Tanzen und Trinken gefeiert wird.




Oktober

Wenn du es nicht erwarten kannst, das schöne Patagonien zu sehen, dann ist der Oktober eine sehr gute Zeit dafür. Es gibt sehr wenig Touristenverkehr und das Wetter ist sehr angenehm, was die Mobilität nicht zu einem Problem macht. Die zentrale Region sieht fast den ganzen Monat über einen klaren blauen Himmel und Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Trekking und Radfahren durch die wunderschöne Landschaft sind wirklich exquisite Erlebnisse. Die Durchschnittstemperatur in den meisten Regionen liegt tagsüber bei etwa 20 Grad Celsius, allerdings können die Temperaturen in der Nacht auf bis zu 3 Grad Celsius sinken.

chile_reise

November

Der November ist fast deine letzte Chance im Jahr, die Ruhe der Natur zu genießen und die natürliche Schönheit und Tradition des Landes kennenzulernen, ohne das eine Vielzahl von Touristen sich im land aufhalten. Anschließend beginnen die Sommermonate, und der Ansturm von Touristen nimmt enorm zu. Die Temperatur beträgt 25°C in fast allen Teilen des Landes. Warmes und angenehmes Wetter zieht auch jetzt schon eine große Anzahl von Touristen aus der ganzen Welt an.




Dezember

Der Dezember ist der erste der Sommermonate und hat außerordentlich viel zu bieten. Von malerischen Bergen und Tälern bis hin zu einer Vielzahl von Festivals, die die reiche Tradition Chiles präsentieren wirst du alles erleben.  Auch schönen warmen Strände und die vielen weltberühmten Attraktionen werden dich beeindrucken. Bei so vielen attraktiven Angeboten wird es schwierig, Hotels zu finden, da die Anzahl der Touristen, die sich für einen Besuch in diesem Monat entscheiden, enorm hoch ist.

Fazit: Die beste Zeit für einen Besuch in Chile

Die Empfehlung der besten Reisezeit für Chile ist sicherlich eine schwierige Entscheidung, da jede Region unterschiedliche Temperaturen bietet. Es hängt ganz davon ab, was du in dem Land tun willst. Berühmte Attraktionen wie Central Valleys und Atacama Desert können das ganze Jahr über besucht werden. Wer jedoch Patagonien besuchen möchte, für den ist Oktober bis März die ideale Zeit, da diese Monate warm sind und fast alle Reiseziele leicht erreichbar sind. Wenn du Ski fahren möchtest, kannst du zwischen Juni und August reisen, da dies die beste Zeit ist, um in die Berge von Santiago zu gehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es keinen bestimmten Monat gibt, in dem du alle Aktivitäten durchführen kannst. Trotzdem hat jeder Zeitraum seine Vorzüge und wir sind sicher, dass Chile dich zu jeder Jahreszeit umhauen wird. 

Ähnliche Beiträge:

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>