Beste Reisezeit Chile

Warum Backpacking in Chile?

Ein Land, das vielfältiger nicht sein könnte. Wo findest du traumhafte Strände, endlose Wüsten und eisige Gletscher vereint? So eine bunte Mischung gibt es nur in Chile, einem der schönsten Länder in Südamerika.

Hier triffst du unter anderem auf einen der trockensten Orte der Welt, der Atacama Wüste. Diese bietet dir von Salzwasserseen über hohe Geysire, bis zu einer tollen Tour durch die komplette Wüste, egal ob alleine oder mit einer Gruppe Backpackern, alles was du dir nur vorstellen kannst. In den Seen spiegeln sich die Berglandschaften, ein Fotomotiv der Superlative.

Eine weitere Wüste ist die Salzwüste von Salar de Uyuini. Kilometerlang erstreckt sich die weiße Fläche und du kannst dort einen tollen Tagesausflug machen und sogar mit einem Jeep durch die Landschaft düsen.

Auch die Städte Chiles überzeugen mit einem gewissen Charme. Nicht nur das turbulente Santiago mit tollem Streetfood, sondern auch das nicht weit entfernte Valparaíso verzaubert mit bunten Häusern und einer tollen Kulisse. Auch Punta Arenas hat etwas ganz besonderes, denn hier leben viele Pinguine, die sich an der Küste aufhalten und sich dir bestimmt zeigen werden.

Doch auch die Entspannungssucher werden hier fündig. Chile hat viele tolle Strände zu bieten, die somit einen Kontrast zu der Natur in den restlichen Gebieten des Landes bieten. In dem Ort La Serena findest du mit Sicherheit einen ruhigen Ort und kannst einige Tage unter der südamerikanischen Sonne bräunen.
chile_reise

Aber der Fokus Chiles liegt deutlich auf der Natur. Das Spektakel im Torres del Paine Nationalpark ist einmalig und du kannst dich zwischen vielen Wanderungen entscheiden. Du wirst mit tollen Ausblicken auf die Berglandschaft und die verschneiten Gipfel belohnt.


Wie ist das Klima in Chile?

Chile ist in vier Jahreszeiten eingeteilt, wobei der Winter auf die europäischen Sommermonate fällt und der Sommer auf den europäischen Winter. Da Chile landschaftlich sehr unterschiedlich ist, variiert auch das Klima je nach Region.

Währen in den Gebirgsketten mit den Gletschern ganzjährig Schnee liegt und die Temperaturen dementsprechend kalt sind, findet man in Zentralchile besonders warme Sommer. Diese Zeit ist besonders trocken und bietet im Gegensatz zu einem verhältnismäßig feuchten Winter einen guten Kontrast. Doch auch hier kann im Winter ein wenig Schnee fallen und die Temperaturen sinken spürbar ab. Die Regenzeit von Mai bis August ist deutlich spürbar, mit täglichen Regenfällen, die meist aber nur eine kurze Zeit überdauern.

Im Süden des Landes solltest du ganzjährig mit kühlen Temperaturen rechnen und die Region ist ein sehr niederschlagreiches Gebiet. Auch die Sonne lässt sich hier nur selten blicken.

Der Norden ist dagegen wieder sehr trocken und von konstanten Temperaturen um die 20 bis 22 Grad geprägt. Hier ist das Klima stabil und auch die Anzahl der Regentage geht gegen Null. Im Norden und in den Inlandsregionen gibt es keinen wirklichen Winter.

Saisonaler Klimaleitfaden Chile

Nebensaison (April bis November)

Die Nebensaison beinhaltet unter anderem die Regenzeit. Während dieses Zeitraumes können die Temperaturen stark fallen und es wird spürbar kälter. Von Region zu Region ist der Winter unterschiedlich stark, aber vor allem in den höheren Lagen wirst du starken Schneefall und Temperaturen gegen den Nullpunkt erleben. Die Winter gelten in Chile als feucht und du wirst nicht selten einen Regenschirm brauchen, denn die Regenzeit ist deutlich spürbar. Dennoch ist der Niederschlag trotz der offiziellen Regenzeit vergleichsweise beschränkt und fällt auf ein paar wenige Tage im Monat. Der Süden gilt als das feuchteste Gebiet des Landes, welches den Höhepunkt der Regenzeit im Juni erlebt. Im Norden des Landes ist auch der Winter mild und die Temperaturen bewegen sich zwischen 15 und 22 Grad. Somit zeigen sich erneut die großen regionalen Unterschiede und die variierenden Konditionen des Wetters.

Hauptsaison (Dezember bis März)

Chile hat die Hauptsaison während der Sommerzeit und die hohe Anzahl der Touristen beinhaltet auch viele Einheimische, die vor allem die Küstenorte für einen Urlaub aufsuchen. Während dieser Zeit herrscht im Landesinneren ein Klima, welches sich fast mit einem mediterranen vergleichen lässt, und somit angenehm warme Temperaturen resultieren. Die Niederschläge sind größtenteils gering während des Sommers, denn viele Regionen erleben eine relativ trockene Zeit. Auch die Regenzeit beeinflusst den Sommer nicht und auch das Wetter allgemein gilt als konstant. Während die Temperaturen selten über 25 Grad steigen, findest du fast überall eine angenehme Tagestemperatur und auch die Nächte sind im Sommer mild und klar.

Sonderfall: Beste Reisezeit in das Winterparadies

Chile stellt vor allem für Wintersportler ein absolutes Paradies dar. Die Bergregionen bieten ideale Bedingungen für das Skifahren und du hast viele Möglichkeiten, die Region zu erkunden. Egal ob auf Ski, mit Schneeschuhen oder zu Fuß. Chile hat einen ausgeprägten Wintertourismus, den du nicht verpassen darfst. Egal ob auf Ski, mit Schneeschuhen oder zu Fuß. Chile hat einen ausgeprägten Wintertourismus, den du nicht verpassen darfst. Von Juli bis September ist die beste Zeit für diese Art von Reise, denn dort findest du die besten Bedingungen auf den Pisten und auch in den umliegenden Regionen. Die zahlreichen Resorts und Hotels in den Bergen sind super ausgestattet und auch wenn die Preise hier etwas höher sind, lohnt sich ein Besuch auf alle Fälle.

​​Die beste Reisezeit Chile

Grundsätzlich kannst du das ganze Jahr nach Chile reisen, denn aufgrund der landschaftlichen und klimatischen Vielfalt gibt es zu jeder Zeit im Jahr eine Region, die du perfekt bereisen kannst. Wenn du das Zentrum des Landes erkunden möchtest, dann ist der Frühling oder Herbst die ideale Zeit für deinen Besuch, denn so umgehst du den Regenzeiten und den Massen an Touristen. Diese Übergangszeiten haben außerdem angenehme Temperaturen, welche sich perfekt deinen Tagesplänen anpassen können. Für den Süden planst du am besten die Sommermonate ein, denn diese Zeit eignet sich am besten für die Wanderungen und die tollen Seen der atemberaubenden Landschaft. Die Temperaturen sind dann sehr angenehm und auch die Nächte bleiben mild und kühlen nicht so stark ab, wie während des Winters. Die Wüstenregionen kannst du aufgrund der Trockenheit das ganze Jahr über besuchen und du wirst keine Einschränkungen aufgrund schlechter Wetterbedingungen haben. Auch Chiles Winter bietet tolle Möglichkeiten, das Land kennenzulernen und die Skigebiete werden dich nicht enttäuschen.

Somit ist Chile ein ganzjähriges Reiseziel, bei dem es gilt im Vorherein abzuwägen, welche Regionen du bei deiner Reise besuchen möchtest. Daraufhin kannst du dann deinen idealen Zeitraum wählen. Beachte nur die Weihnachtszeit, denn aufgrund der Ferienzeit der chilenischen Schüler ist es hier sehr überfüllt und du wirst auf extrem hohe Preise stoßen. Ansonsten bietet sich auch die  Hauptsaison für einen Besuch an, vor allem wenn du der Regenzeit umgehen möchtest. Die Preise werden zwar ein wenig höher sein aber gleichzeitig wirst du ein tolles und breites Angebot an Aktivitäten finden und bist uneingeschränkt von dem Wetter Chiles.

Das Backpackertrail-Rating

Chile ist Land, in dem du wirklich viele Dinge sehen kannst und du wirst merken, wie schwer es ist dafür seine Zeit einzuteilen. Es gibt ständig etwas Neues zu entdecken und du wirst täglich eine ganz neue Facette des Landes kennenlernen. Die Mischung der Landschaft und der Aktivitäten zeichnet Chile aus und so findest du mit Sicherheit etwas, was genau deinen Wünschen entspricht. Gleichzeitig hast du aber auch die Möglichkeit alles auszuprobieren und über Wandern, einer Tour durch die Wüste und tollen Sightseeing Trips alles mitzunehmen und so einen Einblick in die chilenische Kultur zu bekommen.

Chile

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Chile Route ab.

Ähnliche Beiträge:

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>