9 Top-Sehenswürdigkeiten in Kambodscha

Kambodscha ist das Juwel Südostasiens und hat dank der Herrschaft der Khmer-Dynastie im 11. Jahrhundert ein reiches Erbe. In Kambodscha gibt es viele herrliche und preiswerte Reiseziele, die du besuchen kannst. Besonders faszinierend sind die atemberaubenden Strände, die unberührte Natur, der koloniale Charme und die tropischen Regenwälder. Das Land sollte also auf jeden Fall auf deiner Reiseziele-Liste stehen. Kambodscha gilt auch als das Königreich der Wunder und es gibt viele unvergessliche Ausblicke, Menschen und Erfahrungen, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen werden. Einige der Sehenswürdigkeiten Kambodschas, die du besuchen kannst, reichen von Angkor Wat über die herrlichen Strände bis hin zu malerischen Städten, Tempeln und Wahrzeichen. Kambodscha ist das beste Reiseziel für dich, wenn du Abenteuer, Geschichte, Entspannung und Kultur an einem Ort suchst.

Reisen in Kambodscha

In Siem Reap und Phnom Penh gibt es interne Flugverbindungen von Cambodia Angkor Air und Bassaka Air. Die Busse in der Stadt sind auf einige Stadtteile beschränkt, fahren also nicht überall. Es ist oft am besten, ein Taxi zu mieten, um die Stadt zu erkunden, aber es ist wichtig, dass du den Preis mit dem Fahrer im Voraus festlegst. Du kannst dich auch für einen Auto- oder Fahrradverleih entscheiden, da sie in Kambodscha recht günstig sind und dir mehr Flexibilität bieten. Die meisten der Autovermietungen in Kambodscha beinhalten einen Fahrer, aber in Phnom Penh kann man Autos auch ohne mieten. Du kannst auch ein Tuk-Tuk oder die Fähre ausprobieren, um das Land zu erkunden.

Beste Zeit für einen Besuch in Kambodscha

Kambodscha ist ein ganzjähriges Reiseziel, es ist nur entscheidend, was du im Land machen möchtest. Der perfekte Zeitpunkt für einen Besuch in Kambodscha hängt von den Niederschlägen, der Hitze und der Anzahl der Touristen ab. Die Hauptsaison in Kambodscha ist von November bis März. Wenn du nur ein kleines Budget hast und die Menschenmengen vermeiden möchtest, ist es am besten, Kambodscha von Mai bis Anfang Oktober zu besuchen.

1. Angkor Wat

Angkor Wat gehört zu den besten Sehenswürdigkeiten Kambodschas, die du während deines Aufenthaltes im Land besuchen solltest. Angkor Wat ist dank seiner legendären Pagoden und rebengekleideten Stupas ein UNESCO-Weltkulturerbe. Es ist ein touristischer Hotspot in Kambodscha mit vielen Besuchern aus aller Welt, die dieses großartige Wahrzeichen besichtigen wollen. Angkor Wat ist umgeben von Feuchtgebieten, Reisfeldern und dichten Dschungeln. Außerdem gibt es eine Reihe historischer Khmer-Türme mit bezaubernden Hindu-Schreinen, die du erkunden kannst. Das Highlight hier sind die aufwendigen Basisreliefs mit Sandsteinskulpturen von mythischen Tieren, die dich sicher begeistern werden.

2. Phnom Penh

Es ist die Hauptstadt Kambodschas und gilt auch als das Herz der Nation. Die  Stadt wird dich mit ihren chaotischen Straßen voller Autohupen und Motorrädern begrüßen. Phnom Penh war während der Roten Khmer verlassen, bevor sie sich dann wieder erholte und zu den dynamischsten Städten Südostasiens wurde. Die Stadt ist gefüllt mit einer Vielzahl von modernen und historischen Sehenswürdigkeiten. Ein Highlight der Stadt ist das Nationalmuseum, das mit vielen Khmer-Skulpturen gefüllt ist, und mithilfe dessen die Geschichte der Nation bis zu den Götterkönigen von Angkor aus der vor-angkorianischen Zeit zurückverfolgt werden kann. Einige der anderen Sehenswürdigkeiten, die du besuchen kannst, sind der Königspalast, das Tuol Sleng Museum und die Tötungsfelder von Choeung Ek.

3. Strände von Sihanoukville

Sihanoukville befindet sich in der Provinz Kompong Som, die einen geschäftigen zentralen Stadtteil und eine Küste mit einem beliebten Badeort bietet. Die Strände in Sihanoukville sind perfekt für dich, wenn du vorhast, einige Zeit unter der Sonne zu verbringen. Die Strände sind sowohl Hotspots für Einheimische als auch für ausländische Touristen. Wenn du auf der Suche nach Luxushotels bist, sind die besten Strände Sokha Beach und Independence Beach. Wenn du dich am Strand sonnen möchtest, aber nur ein kleines Budget hast, kannst du den Brash Ochheuteal Beach und den Serendipity Beach besuchen. Für ein ruhigeres und entspannteres Stranderlebnis empfehlen wir dir den Strand von Otres, der sich durch stilvolle Boutique-Hotels und zahlreiche Restaurants auszeichnet.

4. Battambang

Battambang liegt im nordwestlichen Teil Kambodschas und ist von Reisfeldern und kleinen Dörfern umgeben. Die Stadt hat eine ruhige ländliche Landschaft und beherbergt viele historische Reichtümer. Sie ist auch der perfekte Ort, wenn du ein Geschichtsliebhaber bist. Du kannst eine Tagestour zu Tempeln wie Phnom Sampeau, Phnom Banan und Wat Ek Phnom unternehmen. Das Highlight der Stadt ist die Erkundung der einspurigen Eisenbahnlinie, auf der Wagen aus Bambus und Holz zwischen dem Ostufer von Battambang und dem kleinen Dorf O Srav fahren. Die Stadt ist auch ein idealer Ort, wenn du dem Trubel der Stadt entfliehen möchtest, und du kannst Battambang auch gut als Ausgangspunkt für die Erkundung des Landes nutzen.

5. Kratie

Es ist ein entspannter Ort, der sich als einer der ursprünglichen Backpacker-Hubs Kambodschas etabliert hat. Wenn du hier ankommst, wirst du sehen, warum Billigreisende den Ort lieben. Kratie bietet als Unterkunft günstige Holzhütten und Gästehäuser. Einige der besten Orte, die du dir ansehen kannst, sind die alten Ruinen von Sambor und die traditionellen Handwerksmärkte auf dem Wasser. Kratie wird auch immer beliebter, weil er einer der besten Orte ist, an denen man den kambodschanischen Flussdelfin sehen kann. Diese prächtigen Tiere kann man am besten bei einem der Ausflüge auf dem Mekong-Fluss, die jeden Tag stattfinden, beobachten.

6. Siem Reap

Die Stadt ist vor allem wegen des UNESCO-Wunders von Angkor Wat sehr beliebt. Sie hat sich dank des Zustroms von Touristen stark entwickelt und gehört heute zu den besten Orten, die man in Kambodscha besuchen kann. Einige der wichtigsten Attraktionen sind die Altstadt, die mit atemberaubenden französischen Villen und faszinierenden chinesischen Geschäften gefüllt ist, sowie der Psah Chas Markt, wo du einige lokale Gerichte ausprobieren kannst. Es gibt auch zahlreiche Backpacker-Bars, wo du Gleichgesinnte finden kannst. Für Geschichtsliebhaber gibt es eine Vielzahl von großen Museen, wie das eindrucksvolle Cambodia Landmine Museum und das War Museum Cambodia.

7. Koh Ker

Es ist eine der besten Sehenswürdigkeiten Kambodschas, obwohl es kleiner und weniger beliebt ist als das Angkor Wat. Koh Ker liegt im tiefen Dschungel Nordkambodschas und war bis zu 20 Jahre lang die Hauptstadt des mächtigen Khmerreichs. Du wirst aufwendige Stupas sehen, die aus den Vordächern und den abgestuften Prasat Thom-Tempeln herausragen, die über 30 m über dem Boden schweben. Einige andere Sehenswürdigkeiten, die du auch besichtigen kannst, sind die zahlreichen Festungen aus dem 10. Jahrhundert und die Ruinen von Schreinen.

8. Sambor Prei Kuk

Sambor Prei Kuk ist eine prä-angkorianische Tempelanlage, die aus dem frühen 7. Jahrhundert stammt. Es war die Hauptstadt des Upper Chenla Empire während dieser Zeit. Es ist gefüllt mit über 100 Backsteintempeln, die den hinduistischen Göttern gewidmet sind und von denen viele halb von Mammutbaumwurzeln verborgen sind. Diese Stätte ist für Archäologen sehr wichtig, da sich hier viele der ältesten erhaltenen Gebäude Kambodschas befinden. Du kannst hier auch herkommen, wenn du ein Naturliebhaber bist, da du von der Schönheit dieser von Bäumen umgebenen Stätte ganz begeistert sein wirst. Die wichtigsten Tempel, die du dir in dieser Gegend nicht entgehen lassen darfst, befinden sich in Prasat Sambor, Prasat Yeay Peau und Prasat Tao. Diese Tempel haben alle atemberaubende, klare Schnitzereien an ihren Tempelwänden und faszinierende Ausblicke. Du kannst Sambor Prei Kuk von Kompong Thom aus erreichen.

9.  ​​Projekt Elefantental

Das Projekt Elefantental befindet sich im Herzen des Dschungels, der von der nordöstlichen Provinz Mondulkiri dominiert wird. Hierher zu kommen ist eine einzigartige Erfahrung, die dir noch lange in Erinnerung bleiben wird. An diesem Ort für gerettete Elefanten kannst du den großen Säugetieren aus nächster Nähe begegnen. Außerdem wirst du mehr über die negativen Auswirkungen des Elefantentourismus erfahren. Hier wird überarbeiteten und vernachlässigten Elefanten eine dauerhafte oder vorübergehende Ruhepause gegönnt, da sie sich einfach entspannen und das Leben in ihrem natürlichen Lebensraum genießen dürfen. Touristen können hier einen Tag verbringen und zusehen, wie sich die Tiere im Schlamm suhlen und sich im Fluss waschen.

Ähnliche Beiträge

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>